Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Urlaubsabwesenheit - ab welcher Dauer wird es für die Katzen problematisch?

  1. #1
    Stubentiger
    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    203

    Standard Urlaubsabwesenheit - ab welcher Dauer wird es für die Katzen problematisch?

    Hallo!

    Seit ich alleine lebe werden die Katzen im Urlaub von einer Katzensitterin betreut - das ganze läuft über einen Verein, damit auch wer einspringt, wenn mit der Sitterin was passieren sollte. Die Katzen sind sehr zugänglich und schmusen meine Katzensitterin ab und freuen sich, wenn sie da ist. Die ersten 4-5 Jahre war bei längeren Abwesenheiten meistens mein Exfreund da - den Urlaub mit Katzensitterin hatte ich jetzt zwei Mal, allerdings jeweils nur knapp über eine Woche. Es hat zwar immer gut funktioniert, die Katzen waren etwas wohlgenährter und etwas anhänglicher und haben etwas gebraucht um wieder in den Alltag zu finden. Da mein Weibchen drangsaliert wird wenns sie aufs Klo geht sind die Katzen getrennt, wenn ich mehrere Stunden nicht da bin - so auch im Urlaub. Wenn die Katzensitterin da ist werden auch die Katzen zusammengelassen und zusammen gefüttert - es ist also jeden Tag Kontakt, aber halt nicht Alltag.

    Dieses Jahr spekuliere ich mit einem Urlaubstraum, den ich mir schon lange erfüllen möchte, das wäre aber eine Reise, die etwas über zwei Wochen dauern würde. Jetzt meine Frage: Macht es für Katzen einen großen Unterschied, ob ich jetzt eine oder zwei Wochen weg bin? Ich war mit meinem Weibchen mal bei Fr. Schroll und da haben wir auch etwas über das Zeitgefühl von Katzen geplaudert. Soweit ich mich erinnern kann, hat sie gemeint, dass das Zeitgefühl von Katzen ganz anders als von Hunden ist und es für Katzen keinen Unterschied macht, ob man 2 oder 10 Stunden weg ist (sofern natürlich Futter vorhanden ist). Kann man das auch auf Tage umlegen?

    Ich möchte das gut überlegen und gegenbenefalls Maßnahmen treffen, da ich diesen Urlaub auch nicht einfach abbrechen werde können, und ich immer wieder auch tagelang kein Netz haben werde.

    Vielen Dank!


    • Anzeige

      advertising
      katzenforum.at
      hat keinen einfluss
      auf die durch
      Google Adsense
      gezeigten Anzeigen

        
       

  2. #2
    Hauskatze Avatar von Trine
    Registriert seit
    28.08.2014
    Ort
    Pirna
    Beiträge
    252

    Standard

    Hallo Maruschka,

    ich kann nach etwas über 13 Jahren Katzenerfahrung mit ruhigem Gewissen sagen, dass es meinen Katzen nie geschadet hat, wenn ich um die zwei Wochen nicht zu Hause war. Mir war nur immer wichtig, dass sie nicht in eine Tierpension o.ä. kommen, also in gewohnter Umgebung bleiben und sich täglich jemand um sie kümmert. Ich habe für den Fall der Fälle immer alle Impfausweise (wo ich auch immer alle Untersuchungen eintrage), etwas Geld und die Nummer vom TA dagelassen. In der Regel war es so, dass meine Fellknäule einen Tag vor meinem / unserem Wiederkommen gewusst haben, dass wir bald wieder da sind und sich dementsprechend gegenüber der "Urlaubsvertretung" auch verhalten haben. Vorkommnisse gab es aber in all den Jahren nie.

    Da ich nicht weiß, wie deine beiden vom Charakter her sind, kann man keine pauschale Aussage treffen, aber ich kann getrost behaupten, dass ich nie einen Unterschied bei meinen bemerkt habe - egal, ob ich zwei oder 14 Tage weg war. Anfangs strafen sie mich immer erst mal mit Nichtbeachtung (oder versuchen es wenigstens), aber im Großen und Ganzen legt sich das innerhalb von wenigen Stunden.
    Jeder, der eine Weile mit Katzen zusammengelebt hat, weiß, dass sie unendlich viel Geduld mit den Grenzen des menschlichen Verstandes haben.
    Cleveland Amors

  3. #3
    Stubentiger
    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    203

    Standard

    es sind drei - zwei Kater und eine Katze. Mit nicht-Beachtung haben sie mich noch nie gestraft sind alle drei auch nicht verschreckt (Silvester ist z.B. völlig egal)

  4. #4
    Stammkatze Avatar von dea
    Registriert seit
    06.08.2008
    Ort
    Wien
    Beiträge
    5.152

    Standard

    Wenn es mit einwöchigen Urlauben gut funktioniert, dann funzt es auch bei 2-3 Wochen

    Zu deiner Frage wegen Zeitgefühl und Katze: man kann stundenweise Abwesenheit nicht mit nächtelanger Abwesenheit vergleichen. Untertags verschlafen sie ja sowieso die meiste Zeit aber morgens und abends bzw auch in der Nacht haben sie ihre 'Rituale' .. zb bei uns: kuscheln beim Morgenkaffee nach dem Füttern, abends rumknotzen und spielen und gemeinsames Schlafengehen am Abend.

    Unsere Zicke hat beispielsweise locker akzeptiert, dass Töchterchen (ihr Mensch) zu unterschiedlichen Zeiten weggeht und heimkommt .. hat sie jedoch auswärts geschlafen, hat ihr die Katz vors Hochbett gekackt, obwohl der Rest der Familie daheim war.
    Unsere Kleinste besteht beispielsweise auf ihr morgendliches Nuckeln aber nur bei mir (bei wem anderen macht sie das nicht), bekommt sie die Zeit nicht oder ich bin nicht da, ist sie tagelang 'unrund'.
    Sämtliche Rechtschreibfehler sind mein geistiges Eigentum, dienen der allgemeinen Belustigung und sind gewollt.

  5. #5
    Stubentiger
    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    203

    Standard

    danke dea - an die Rituale hab ich gar nicht gedacht. Mein Weibchen hat morgends und abends ihre narrischen 5 Minuten, die kann sie aber allein ausleben und braucht micht nicht unbedingt. Der jüngere Kater fezt nur am Vormittag allein durch die Wohnung, am Abend ist ihm sichtlich langweilig, vor allem seit der ältere Kater gesundheitlich etwas bedient ist. Wenn das im Sommer noch immer so wäre, müsste meine Katzensitterin also besonders mit dem jüngeren Spielen.

    Ich finds immer wieder spannend, was es für Katzeneigenheiten gibt - unglaublich

  6. #6
    Hauskatze
    Registriert seit
    03.01.2006
    Ort
    Wien
    Beiträge
    421

    Standard

    ich glaube nicht dass deine katzen die ersten sind die 2, 3 wochen alleine sind ich bin da auch etwas übervorsichtig, seit ich die katzen habe war ich nie länger als eine woche weg, bin aber eh keine große urlauberin. ich fahr trotzdem immer mit etwas bauchweh weg. über silvester war ich 5 tage weg und hab mir große sorgen gemacht, weils das erste mal war dass ich so lange weg war seit mein kater alleine ist (der andere ist im august gestorben). meine schwester und mutter haben sich beim sitten abgewechselt und waren 2x täglich da, einmal war meine schwester sogar 4 stunden dort (auf der couch eingepennt B) )
    er hats unbeschadet überstanden, hat sich aber sicher auch gefreut dass ich wieder da bin da ich nachtdienste hab ist ers eh gewöhnt auch mal nachts allein zu sein.

    mir fällts auch schwer, aber man darf sich nicht zu sehr einschränken lassen von seinen katzen. mit guten, verlässlichen sittern muss auch ein traumurlaub mal drin sein, mein arbeitskollege zbsp fährt jedes jahr für 2 wochen weg, das übersteht seine katze (seit letztem jahr erst auch alleine) auch gut
    "Angel Investigation - we hope you're helpless" - Doyle

  7. #7
    Stammkatze Avatar von ungeheuer
    Registriert seit
    24.09.2010
    Ort
    Wien
    Beiträge
    2.320

    Standard

    Als ich mir meinen Traumurlaub geleistet habe, war ich einmal für 4 Wochen weg. Die Katzen waren nachher zwar etwas stärker, weil die Sitter mit dem TroFu zu großzügig waren, aber sonst war das kein Problem.

    Wie ich wieder zurück war, waren die Katzen dann ein, zwei Tage lang etwas beleidigt, aber irgendwie war die Freude dass ich wieder da bin dann doch größer...

    liebe Grüße von Sabine mit Nala, Timo, Luna, Gismo und Gina im Herzen

  8. #8
    Stammkatze Avatar von cat5
    Registriert seit
    14.11.2012
    Ort
    Weststeiermark
    Beiträge
    5.914

    Standard

    also meine schlafen alle in der nacht und sind nicht aktiv.
    ich lass sie nicht länger als 24 stunden alleine.
    bei längerem Aufenthalt, kommt die katzensitterin 2x am tag vorbei (früh und abend) und kümmert sich um die bande (frisches wasser, frisches futter, katzenklos, bürsten, malzpaste geben).
    sie sind auch nicht beleidigt wenn wir wieder zurück sind.
    finde auch, das wichtigste ist, dass sie in ihrer gewohnten Umgebung bleiben.

Ähnliche Themen

  1. Dauer-Durchfall
    Von corina im Forum Gesundheit & Medizinisches
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 13.01.2012, 09:37
  2. Dauer der Rolligkeit...
    Von Bine8 im Forum Alltag mit Katzen
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 16.03.2010, 16:00
  3. eingewöhnen Pflegekatze problematisch
    Von mauselina im Forum Haltung & Pflege
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 25.07.2009, 09:58
  4. Wurzelimperium: Welcher Server-Welcher Nick?
    Von sollhaben im Forum Spiel- und Blödel-Zimmer
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 28.11.2008, 10:25
  5. Meine zwei Süßen sind dauer Kampftiger
    Von Sizi im Forum Alltag mit Katzen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 21.06.2006, 13:36

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •