Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: Raubtierfütterung - wie viel, wie oft, Nassfutterverweigerer

  1. #1
    Kitty
    Registriert seit
    29.12.2016
    Ort
    Wien 16
    Beiträge
    14

    Standard Raubtierfütterung - wie viel, wie oft, Nassfutterverweigerer

    Hallo ihr lieben,

    erst eine Woche bei uns und schon tauchen die ersten Fragen auf ^^" Ich bin mir sehr unsicher was/wie viel ich meinem beiden Katzen Füttern soll.

    Zu den Tieren:
    Daisy, ca. 4 Jahre, zierlich, frisst bisher alles was ich ihr gegeben habe
    Bobby, ca. 4 Jahre verweigert alles außer Trockenfutter

    Infos die ich von den Vorbesitzern hatte:
    Sie bekommen "hauptsächlich Frischfleich" aber auch auf mehrmalige nachfrage was genau/Menge/Zusätze etc. habe ich keine Antwort bekommen. Angeblich wurde wie klar war dass sie abgegeben werden müssen noch Kitekat zugefüttert um die Vermittlung zu erleichtern.
    Mitbekommen von ihnen habe ich: Kitekat Beutel, Whiskas Dosen, Perfect Fit Trockenfutter
    Bisherige Futtermenge laut Vorbesitzer: "Eine kleine Hand voll Trockenfutter morgens; ca. 100 gramm Nassfutter abends"

    Was ich aktuell füttere:
    Die kleine Hand voll Trockenfutter (Real Nature) morgens, Abends dann nach Augenmaß Nassfutter, aktuell Real Nature.
    Wenn Bobby sein Nassfutter wieder ignoriert, nehme ich es weg, da sonst Daisy alles aufisst und gebe ihm noch eine Hand voll Trockenfutter.

    Was ich probiert habe:
    Real Nature Nassfutter, Kitekat Beutel, Hühnermägen/Herz/Leber vom Markt, Daisy frisst alles, Bobby nichts davon.
    Das Whiskas habe ich ihnen noch nicht gegeben, darüber habe ich nur schlechtes gelesen.
    Wenn ich Trockenfutter unters Nassfutter mische rührt er es ebenfalls nicht an. Er pickt nicht mal die trockenen Stücke raus.

    Meine Fragen:
    Mache ich das überhaupt richtig so? Sollten sie ständig Futter zur Verfügung haben?
    Wie bringe ich Nassfutter in Bobby hinein, ohne dass Daisy es vorher auffuttert? Ist das wichtig oder kann er auch von Trockenfutter leben?
    Soll ich ihm doch das Whiskas geben?

    Ich bin echt ratlos

    Danke & liebe Grüße!


    • Anzeige

      advertising
      katzenforum.at
      hat keinen einfluss
      auf die durch
      Google Adsense
      gezeigten Anzeigen

        
       

  2. #2
    Stammkatze
    Registriert seit
    26.03.2013
    Beiträge
    3.212

    Standard

    Lass das Trockenfutter weg und gib ihnen so viel hochwertiges (!) Nassfutter, wie sie mögen. Wenn Bobby am Tag 1-2 Hände voll TroFu bekommt hat er wahrscheinlich einfach keinen Hunger und braucht dann auch gar kein Nassfutter mehr.

    Kitekat und Whiskas sind keineswegs hochwertig... Katzenfutter sollte vor allem aus Fleisch und tierischen Nebenerzeugnissen bestehen, keinen Zucker und nur einen moderaten Gehalt an Ballaststoffen enthalten.

  3. #3
    Kitty
    Registriert seit
    29.12.2016
    Ort
    Wien 16
    Beiträge
    14

    Standard

    Deswegen ja das Real Nature. Zusammensetzung z.B. beim Nassfutter:

    "REAL NATURE ADULT HUHN & RIND MIT VOLLKORNNUDELN UND WEIZENKEIMÖL" 33% Huhn (aus Fleisch, Herzen, Mägen, Lebern), 33% Rind (aus Lungen, Lebern, Fleisch, Herzen), 30,5% Rind- und Hühnerfleischbrühe, 2% Vollkornnudeln, 1% Mineralstoffe, 0,5% Weizenkeimöl


    Und Trockenfutter:
    "REAL NATURE WILDERNESS TRUE COUNTRY ADULT HUHN MIT FISCH" Hühnerfleischmehl (23%), frisches Hühnerfleisch (ohne Knochen, 16%), Kartoffelmehl (11%), Kartoffeln (getrocknet, 10%), Lachsmehl (8%), Hühnerfett (7%), frischer Lachs (6%), Hering (getrocknet, 5%), Hühnereiweiß (hydrolysiert, 4%), Lachsöl (3%), frische Hühnerleber (3%), Äpfel (getrocknet, 3%), Spinat (0,5%), Mannan-Oligosaccharide (0,012%), schwarze Johannisbeeren (0,01%), Blaubeeren (0,01%), Fructo-Oligosaccharide (0,008%), Yucca schidigera (getrocknet, 0,00592%), Cranberries (getrocknet, 0,005%), Rosmarin (getrocknet, 0,0034%), Katzenminze (getrocknet, 0,00204%), Petersilie (getrocknet, 0,00136%), Flohsamen (getrocknet, 0,00102%), Brennnessel (getrocknet, 0,00085%), Kamille (getrocknet, 0,00085%), Algen (Ascophyllum nodosum, getrocknet, 0,00051%)

    Oder ist die Marke doch nicht gut?
    Und so viel sie wollen - einfach stehen lassen? Und wenn Daisy wieder beide Portionen aufisst, einfach auffüllen?


    EDIT: Kitekat & co würde ich sowieso nicht mehr nachkaufen sondern passendes, hochwertiges Futter geben. Das war von Anfang an der Plan.

  4. #4
    Hauskatze Avatar von Arina
    Registriert seit
    24.10.2014
    Ort
    Innsbruck
    Beiträge
    480

    Standard

    Die Marke Real Nature Wilderness ist gut, aber Trockenfutter generell sind schlecht. Weil das schädigt die Nieren der Katzen. Die Katzen schaffen nicht so viel zu trinken um das Trockenfutter auszugleichen.
    Stell dir mal vor, du isst nur trockene Kekse und müsstest 8 Liter am Tag trinken, damit du nicht austrocknest. Schaffst du 8 Liter am Tag? Eher nicht? Genauso ist es bei den Katzen.

    Am Besten nur Nassfutter geben und Trockenfutter komplett weglassen.


  5. #5
    Super-Moderator Avatar von Humpel
    Registriert seit
    18.01.2012
    Ort
    Wien
    Beiträge
    11.329

    Standard

    wenn er so schwierig ist, getrennt füttern, und halt immer wieder wegstellen wenn er nicht mehr mag. Versuch das NaFu attraktiv zu machen, indem du gemörsertes Trofu drüber streust bis er umgestellt ist.

    Bis zu 200g Nafu pro Katz und Tag ist völlig okay, sagen auch die meisten Fütterempfehlungen. Mußt schauen, was genau auf deiner Marke steht.

    Liebe Grüße vom Hobbithüter und den Buben .... Hier gibts die Geschichten von den Hobbits: http://www.katzenforum.at/forum/show...-und-die-Buben

  6. #6
    Stammkatze
    Registriert seit
    26.03.2013
    Beiträge
    3.212

    Standard

    Real Nature ist eine der besseren Nassfuttermarke - ich würde aber schauen, mehr als eine Marke zu füttern. Einfach um 1) Abwechslung zu bieten und 2) einer möglichen Unter,- oder Überversorgung entgegenzuwirken.

    Und auch wenn Katz, gerade im Winter, mal mehr frisst als die Empfehlung auf der Dose ist, ist das ok. Die allermeisten Katzen haben ein gutes Sättigunggefühl, ich würde diese Fütterungsempfehlung eher als groben Richtwert sehen.

  7. #7
    Aristocat Avatar von SW-Bande
    Registriert seit
    23.09.2015
    Ort
    Wien
    Beiträge
    706

    Standard

    Würde mich den anderen anschließen und Vorallem den Tipp von Humpel mal probieren mit dem zerkleinerten trockenfutter /oder halt andere Leckereien über das Nassfutter.
    meine beiden bekommen zusammen täglich zw. 400-500g Nassfutter und eine Handvoll Trockenfutter zum Spielen verstecken Clickern.. je nachdem wonach mir der Kopf steht.
    (meine beiden sind Ca 1,5 Jahre und Kater)

  8. #8
    Hauskatze Avatar von Trine
    Registriert seit
    28.08.2014
    Ort
    Pirna
    Beiträge
    259

    Standard

    Meine Kollegin hatte anfangs bei ihrem Kater auch das Problem, dass er das für ihn neue NaFu verweigert und dafür Unmengen TroFu gefressen hat. Auch sie hatte vom Vorbesitzer "Billigfutter" mitbekommen (keine Ahnung, ob es Whiskas war, aber jedenfalls minderwertig). Sie wusste sich irgendwann keinen anderen Rat mehr, hat unter das neue Futter etwas von dem anderen gemischt und das TroFu radikal auf einen Esslöffel pro Tag eingeschränkt. Anfangs noch etwas widerwillig hat der Kater dann das NaFu gefressen und sie hat den Anteil des Billigfutters von mal zu mal verringert, bis er nur noch das neue gefressen hat.
    Keine Ahnung, ob das jetzt DIE Lösung war, aber vielleicht ist es ja eine Möglichkeit, die bei deinem auch funktioniert? Hast du mal probiert, ob er Kitekat und/oder Whiskas frisst?
    Jeder, der eine Weile mit Katzen zusammengelebt hat, weiß, dass sie unendlich viel Geduld mit den Grenzen des menschlichen Verstandes haben.
    Cleveland Amors

  9. #9
    Kitty
    Registriert seit
    29.12.2016
    Ort
    Wien 16
    Beiträge
    14

    Standard

    Bitte entschuldigt meine späte Antwort, ich habe alle eure Antworten gelesen, allerdings erst jetzt Zeit wieder zu schreiben!

    So richtiger Erfolg mit Bobby hat sich leider nicht eingestellt. Das Trockenfutter habe ich jetzt fast komplett gestrichen, nur vielleicht eine halbe handvoll in das Tunnelding zur Beschäftigung.
    Die Nassfuttermenge habe ich jetzt erhöht, stelle ihnen am Abend auf 2 Teller verteilt eine Dose Real Nature (400g) hin. Bisher hab ich Bobby ein mal kosten sehen, aber er mag es auch nicht gerne wenn man ihn beochachtet. Er ist generell eher nervös und ängstlich, also gehe ich eher weg nachdem ich ihnen das Futter gegeben habe. Aber meiner Beobachtung nach beschnuppert er das Futter, und geht dann weg. Über Nacht ist dann Daisys Teller fast leer und wenn ich am nächsten Tag von der Arbeit komme ist das komplette Futter zu 90% weg, wer es gegessen hat weiß ich dann nicht.

    Zu getrennt füttern:
    Sie in verschiedene Zimmer bringen habe ich versucht, aber das macht leider beide total nervös, die stehen dann trotz Futter nur noch bei der Türe und mauzen. Ich habe ihre Essplätze jetzt getrennt aber im gleichen Raum, bin mir aber nicht sicher ob das was hilft.

    Zu Futter mischen:
    Kitekat (nass) hat er auch komplett verweigert, Whiskas (nass) stehen noch ungeöffnet rum. Soll ich die probieren?
    Trockenfutter untermischen hilft leider nichts, er pickt nicht mal die trockenen Stückchen raus dann, wird komplett ignoriert...

  10. #10
    Super-Moderator Avatar von Humpel
    Registriert seit
    18.01.2012
    Ort
    Wien
    Beiträge
    11.329

    Standard

    Du mußt leider das Trofu komplett weglassen. Sorry, aber eine halbe Handvoll Trofu ist soviel wie ein Mahlzeit! Trofu mußt du mal 3-4 nehmen, also zb. 20g Trofu entspricht 60-80g Nafu!
    Solang du ihm also genug zu Fressen gibst (und das tust du mit einer halben Hand voll Trofu), wird er keine Veranlassung haben, das Nafu zu fressen.

    Liebe Grüße vom Hobbithüter und den Buben .... Hier gibts die Geschichten von den Hobbits: http://www.katzenforum.at/forum/show...-und-die-Buben

Ähnliche Themen

  1. Achtung, Raubtierfütterung!
    Von BlackVelvet im Forum Deine Katze(n) und Du
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 19.09.2016, 07:24
  2. Raubtierfütterung :)
    Von dieSilly im Forum Alltag mit Katzen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 11.01.2011, 13:12
  3. Wiegt viel zu viel!!!!
    Von teuflischerengel84 im Forum Ernährung
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 22.07.2010, 11:20
  4. Leber - wie viel?
    Von faultier im Forum Ernährung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.07.2009, 17:02
  5. Zu viel Katzengras
    Von blume77 im Forum Ernährung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 29.04.2009, 03:01

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •