2 Britisch kurzhaar Katzen abzugeben

#1
Hallo allerseits,

ich bzw. meine Familie würden unsere Katzen abgeben. Beide sind nur zusammen abzugeben. Coco (Weiß, Kater) und Fuffi (Grau, Katze) sind beide 2011 geboren und sind geimpft (Auffrischung bald nötig), gechipt und entwurmt. Beide sind kastriert! Wir geben sie ab weil meine Schwester und ich, zwecks Studiums, nach Wien ziehen und unsere Mutter nicht mit dem Haaren der Katzen zurechtkommt/zurechtkommen will. Beide sind sehr reinlich wobei beide in den ersten zwei Wochen als sie bei uns waren überall hingepinkelt haben. Ansonsten ist dies äußerst selten passiert. Coco, der Kater, ist eher der Wilde und Fuffi ist sehr ruhig. Verspielt sind sie nicht wirklich, außer man spielt mit einem Stoff- oder Wollfaden mit ihnen. Das ist das Einzige womit wir sie zum spielen animieren konnten.

Die Katzen sind erst seit 2 Jahren bei uns und uns fällt es sehr schwer sie abzugeben. Vor allem meiner kleinen Schwester (10 Jahre). Wir wohnen im Südburgenland in einem Haus, an einer wenig befahrenen Straße, mit mittelgroßem Garten. Im Frühling und im Sommer gehen beide gerne raus, wobei Coco es regelrecht liebt und Fuffi nur kurz luft schnuppern will und Gras und unter ihren Pfoten spüren will bevor sie dann wieder schnell reingeht und schläft. Davor waren sie Wohnungskatzen, jedoch wünschen wir uns ein ähnliches Umfeld wie unseres, da sie sich hier sehr wohlfühlen. Als gewöhnliche Hauskatzen, die mehr draußen als drinnen sind, sind sie überhaupt nicht geeignet. Bei uns sind die Katzen eigentlich nur drinnen außer eben im Frühling und im Sommer. Da lassen wir Ihnen die Haustür offen und sie spazieren raus wann es ihnen passt. Jetzt zum Beispiel zurzeit ist Coco wahrscheinlich 3 bis 4 Stunden tagsüber draußen und Fuffi höchstens eine Stunde wenn es hochkommt.

Falls der Interessent aus Ostösterreich kommt wäre es schön und nett, wenn meine kleine Schwester gelegentlich zu den Katzen vorbeischauen könnte, um zu schauen wie es den beiden geht. Uns wäre es wichtig, dass die Katzen in gute Hände kommen, wo sie nicht den ganzen Tag alleine sind und nur abends jemanden haben. Vielleicht sogar in Rassekenner-Hände, weil wir hatten damals noch nie vorher Katzen gehabt und waren verblüfft wie viel diese Katzenrasse doch haart.

Freue mich auf eure Fragen!

MfG










 
Zuletzt bearbeitet:
Oben