• Update 2021: Registrierungen im Forum sind nun wieder möglich und alle Funktionen nutzbar! Viel Spaß!

    Wir suchen neue Werbepartner für unser Forum. Bei Interesse bitte unter office@katzenforum.at melden.

baby und tiere....wie schafft ihr das?

Regenbogentau

Hauskatze
Huhu.ich bin in der 16. Woche schwanger!
Wie handhabt ihr das mit euren tieren und baby?
Ich habe selbst eine hündin,3katzen,2ratten,und ich bin jetzt schon ausgelastet.
Matürlich mache ich mir gedanken wie das sein wird.eifersuchtsszenarien,wer geht mit dem hund,2 katzen und ein baby wollen im bett kuscheln,im bus mit baby und hund.wie schafft ihr das?;-)
 

HakunaMatata

Hauskatze
ich hab hier eine 14 Monate alte tochter u. 2 katzen (2,5 jahre)

u. ich hab mir in der ss den kopf zerbrochen wie das wird - u. das wär gar net notwendig gwesen :)

wir haben ins KH Mullwindeln mitgenommen da die kleine eingewickelt u. nach 1 tag hats mein mann den cats bracht das sie mal schnuppern können.
zu hause angekommen hat timon fest gestellt das sein schlafplatz (maxi cosi) auf einmal belegt is...

gestillt haben wir immer mit pumbaa neben uns (auf uns)
ich hab in der zeit als sie im schlazi geschlafen hat bei uns die kater nicht reingelassen weil sich eben pumbaa bis auf anschlag zu ihr glegt hat.

ich bin ohnehin einmal am vm u. einmal am nm mit dem kinderwagen unterwegs gwesen somit denk ich wär das auch mit hund machbar?

ich nehm mal an deinen zwei ratten wird das ziemlich wurscht sein ob da ein baby is oder net :cheese:

Automatisch zusammengeführtes Posting

edit - achja u. bei uns is baby nr. 2 unterwegs und in 9 wochen der termin :)

genieß einfach die zeit solange es geht u. versuch dir nicht allzuviel den kopf zu zerbrechen
 

Thaicats

Hauskatze
Eine Freundin von mir macht sehr viel Sport. Nach der Geburt ging sie stundenlang mit ihren Babies spazieren. Die frische Luft tat allen gut :)
Vielleicht hast Du Nachbarn mit oder ohne Hund, die ab und an oder regelmässig mit deinem Hund spazieren gehen würden. Oder ein Nachbarskind, das unter Aufsicht mit deinem Hund spielen darf. Das könnte Dich sicher entlasten.

Kind und Bus
Eine andere Freundin mochte keine Kinderwagen, zu umständlich. Sie hatte keine Rückenprobleme und alle drei Babys wurden von ihr im Tragetuch getragen, egal ob drinnen oder draussen.
Vielleicht habt ihr nächstes Jahr Niederflurbusse. Wenn nicht, vielleicht hütet wieder der gleiche Nachbar ab und an deinen Hund.

Eine andere Freundin hatte zwei Katzen. Das Babyzimmer wurde zur Sperrzone als es noch gar kein Babyzimmer war. Deshalb nahmen es die Katzen dem Baby nicht übel, dass ihr Revier verkleinert wurde.
Viele Gegenstände, wie Stubenwagen, Kinderwagen, Maxi Cosi stellte die Freundin Monate vor der Geburt in das Revier der Katzen.
Stubenwagen wurde mit einem stabilen Gitter ausgestattet. Schön sah es nicht aus, sicher war es.
Die Katzen durften an allem Schnuppern und es begutachten, Babywäsche etc., bevor gewaschen und weggestellt.
Gatte und Sohn mussten KaKlo säubern und Katzen füttern.
Eifersüchtig war wohl eher der Gatte als die Katzen. Sie schlief im Babyzimmer damit sie am Morgen ausschlafen konnte. Er musste Frühstück machen und Katzen versorgen.
Kuschelzone für Mutter, Katzen und Baby war das Sofa.
Der gute alte Laufstall. Der Radius des Babys ist eingeschränkt, doch Katzen konnten zu und vom Baby weg.
Später gab es eine Phase, da stellte meine Freundin den Laufstall in die Ecke und bestimmte Gegenstände rein (z.B. Bodenvase, Pflanzen und Katzenfutter) rein und ein Brett drauf mit Kuschelhöhle.
Türgitter im Bad hielten das Baby fern vom KaKlo.
Einen Preis bei Schöner Wohnen hätte sie nie gekriegt, praktisch war es auf alle Fälle.

Alles Gute für Dich.
Mach Dir nicht zu viele Sorgen.
 
S

stöpsel

Guest
Erstmal Gratulation!

Ich kann zu dem Thema nicht wirklich was beitragen, aber wegen dem Hund würde ich dir raten, schon vor der Geburt das Spazierengehen mit Kinderwagen zu üben. Dann sollte das kein Problem sein, mit Kind und Hund gemeinsam "Gassi" zu gehen.
 

emi

Hauskatze
Hallo :)
Herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft!
Also bei uns funktioniert das alles ganz gut! Katze hat kein Problem mim kleinen sie geht ihm eher mehr aus dem weg!
Dann haben wir noch 2 hunde!
Der älterer (12 Jahre) geht brav ohne leine also ist das spazieren gehen problemlos!
Die junge (7 Monate) ist sehr aufgeweckt und wir gehen mit leine was mim Wagerl manchmal ein Kampf ist :(
Aber ich Versuch dass sie immer Bei Fuß gehen soll... Klappt schon ganz gut!
Die tiere durfen von haus aus nicht ins schlafzimmer und Für dir hunde haben wir ein treppenschutzgitter! Wenn der kleine im wohnzimmer unterwegs ist, sind die hunde meist ausgesperrt...
Der alte knurrt nämlich und die junge ist extrem wild
 
Oben