Beidgeschlechtliches Päärchen Rolligkeit

#1
Es geht diesmal nicht um mich sondern um eine Freunden. Die hat mich gerade voller Panik angeschrieben das ihre Katze (Ca 6monate) Rollig ist. (Der Kastrationstermin wäre Freitag gewesen). Das größte Problem daran.. Die mietze hat auch einen noch unkastrierten Bruder (auch Termin für Freitag), der jetzt natürlich versucht zum aufreiten.

Ich hab ihr jetzt mal geraten die beiden in verschiedene Zimmer zu stecken damit nicht auch noch der Storch kommt und beim Tierarzt anzurufen...
Gibt es sonst noch Tipps und tricks mit denen man ihr helfen könnte?
kann bzw soll sie trotzdem den kastrationstermin wahrnehmen (zumindest mim Kater?)
 

dea

Hauskatze
#2
Kater auf alle Fälle kastrieren lassen, denn bei dem wird die Geschlechtsreife durch ihren Duft ausgelöst.

Wann hat sie mit der Katze Termin?
 

dea

Hauskatze
#4
Das Weiberl kanns ja jetzt net kastrieren lassen, hats da schon einen Ersatztermin? Ich mein, wenns mit ihr net den sondern zb kommende Woche am Freitag geht, wird das kein Problem sein. Wennst jetzt no 2 Monate zuwartet, dann wirds ein Problem.
 
#5
Sie hat gerade den Tierarzt erreicht. Der Bub ist diesen Freitag dran zum schnippeln und wegen ihr sollen sie anrufen wenn die Rolligkeit vorbei ist und sagen dass sie ev gedeckt ist, damit sie dann einen schnelleren Termin bekommt.
 
#7
Ich würde in aller erste Hinsicht mal bei der Tierärztin anrufen! Weil vor kurzen haben wir auch wilde Katzen kastrieren lassen, darunter waren mitunter schon welche Schwanger, da wurden die Kitten heraus geholt und trotzdem kastriert! Mitunter war auch eine Rollige dabei, die ebenfalls kastriert wurde! Weiß nur nicht, ob sie dass nur bei wilden so machen oder auch bei Wohnungskatzen!

Gruß Blackstill
 
#8
Ähm vielleicht ne blöde Frage, aber müssen die beiden jetzt streng getrennt werden, oder ist das "eh scho Wurscht?"

-ich würde sie ja nicht mehr zusammen lassen bis alles geklärt ist-
 
#9
Zeugungsfähig ist er einige Zeit nach der Kastra auch noch, daher so schnell als möglich auch die Katzen kastrieren lassen, denn entweder hat sie schon aufgenommen oder wird es nach seiner Kastra noch. Trennen kann auch schon deshalb ein Problem sein wegen der Verträglichkeit danach und es kann auch ein 2-wöchiges (bis zum ca. Ende der Rolligkeit) Geschrei von beiden geben, da sie sich nicht mehr sehen und das hält auch niemand aus und ist für die Miezen auch nicht so toll.
 

dea

Hauskatze
#10
Ich würds ganz ehrlich davon abhängig machen, wie die zwei sind. Raufens/Streitens dann trennen, wenn er sie zu sehr drangsaliert. Bevor er wirklich reif wird, springt er schon mal übungshalber rauf ohne, dass es zu einem richtigen Deckakt kommt. Aber garantieren und beurteilen kann man das halt net aus der Ferne :nixweiss:

Ist er sonst sehr an ihrem Hinterteil interessiert?
 
#12
Kater sind noch bis zu vier Wochen (wenn ichs jetzt recht im Kopf hab) nach der Kastra Zeugungsfähig. Also ja, sie soll sie trennen solang die Katze sich anbietet. Wenn das nicht mehr der Fall ist, ist die Gefahr gering.
 
Oben