Bin schon ziemlich verzweifelt...

Fehtschi

Energiebündel
#1
Hab schon einen Beitrag geschrieben.
Sammy, kratzt sich ständig. TA Besuch hat bis jetzt, außer einer leeren Geldbörse nix gebracht. Keine Parasiten, Cortison lokale, Tabletten und Injektion. Kratzen wurde besser, ging fast weg, aber er hat sich total im Wesen verändert. Wollte nur noch fressen (NW vom Cortison ), war aber dann schon fast apathisch, total lustlos hat auf nix reagiert, kein spielen, kein Bürsten. Futter wurde auf Hypoallergenic umgestellt. Dazu kommt Schnarchen und Atembeschwerden. Jetzt hab ich einen Termin zum Herz-Schall. Das kostet alles Unsummen an Geld und nix wird irgendwie besser.
Hat jemand ähnliche Probleme und Sorgen?
Lg
Alexandra
 
#2
Hallo Alexandra,
ich habe selber einen Kater, der auf vieles allergisch reagiert, zusätzlich Herz- und Nierenkrank ist, oft unter wiederkehrenden Blasenentzündungen leidet und fast keine Zähne mehr hat, bedingt durch FORL.
Da er auch Herpes Kater ist, kann ich ihm nicht auf Dauer Cortison geben.
Und ja, ich weiß, das es sehr viel kostet, wenn ein Tier chronsich krank ist und das dies sehr belastend sein kann.

Mein Timmy bekommt jeden 2. Tag ein Antiallergikum.
Außerdem bekommt er nur noch reine Fleischdosen, ohne irgend etwas pflanzliches drinnen, da er darauf zusätzlich mit hohen PH-Wert im Harn und Struvitbildung reagiert, trotz Ansäuern des Harns.

Von dem Hyperallergenfutter halte ich nichts, könnte ich meinem Allergiker auch gar nicht füttern, wegen den pflanzlichen Inhaltsstoffen.
Ohne dem Antiallergikum bekommt meiner trotzdem schlimmen Juckreiz. Das kann ich nicht weg lassen, da er vermutlich auch auf Haustaubmilben etc. allergisch reagiert.

Wenn deiner Atembeschwerden hat, ist schon mal gut, das du einen Herz-Schall ausgemacht hast. Zusätzlich wäre auch ein großes Blutbild ratsam.

Wieviel Cortison hat deiner bekommen. Ich weiß, das viele Katzen es gut vertragen, und das es meistens reicht, eine geringe Dosis bei zu behalten, z.B. nur noch jeden Tag eine 1/8 Tablette. Wichtig ist auch, das man das Cortison langsam verringert und aus schleicht. Nie plötzlich absetzten!
Sonst wäre es ewtl. auch eine Möglichkeite, auf ein Antiallergikum um zu steigen.

Wurde ein Hautgeschabsel genommen und genau untersucht? Z.B. auch auf Hautparasiten? Kratzt er sich auch offen? Wenn ja, wurden die entündlichen Stellen auch antibiotisch behandelt?

Was füttert du sonst?
Bewährt hat sich, erst einmal eine Fleischsorte (Naßfutter) aus zu probieren, die deiner noch nicht kennt, z.B. Pferd oder Känguru. Dies mindestens über einen Zeitraum von 8 Wochen ausschließlich füttern. Und schauen, ob er es verträgt. Und dann dann eine andere reine Fleischsorte probieren, z.B. Pute, und wieder schauen, ob er es verträgt. Wenn nicht, wieder auf das andere zurück gehen und nach einer Zeit eine andere Fleischsorte aus zu probieren.

Es ist oft recht schwierig, etwas zu finden, da manche Katzen auf auf Inhaltsstoffe im Futter reagieren können. Oft ist es ein langer Weg, bis man heraus findet, was man füttern kann.

Lg. Hope
 

Fehtschi

Energiebündel
#3
Liebe Hope,
Ich danke dir für deine super lange und hilfreiche Nachricht.

Samy bekam vor 2 Wochen Prednisolon 25mg täglich eine halbe Tablette für 4 Tage. Daraufhin war er nur auf Futter fixiert, wirkte teilnahmslos und schaute wort wörtlich nur ins Narrenkastel. Der TA empfahl nach 2 Tagen nur noch eine vierte und danach 5mg 1x eine halbe und dann eine viertel. Seit 1 Woche bekommt er kein Cortison mehr und hat sofort wieder mit dem kratzen begonnen. Er ist müde und schlapp. Nichts interessiert ihn.

Ich füttere seit 3 Wochen Hypoallergenic von Royal Canin. Hab auch schon Anallergenic zu Hause (Empfehlung vom TA). Aber ich kann das Futter (sind noch ca.1/2kg) nicht wegschmeißen, hat immerhin 40€ gekostet, ich weiß nicht. Samy liebt Trockenfutter.
Hautschuppen wurden untersucht, da ist nix.
Auch die Ohren haben nix.
Ich behandle die Kratzwunden mit Käspappeltee und wenns schlimm ist, hab ich eine Cortison Salbe vom TA. Wund kratzen kommt seltener vor.
Ich mach mir so Sorgen wegen der Atmung. Hab Morgen jetzt wieder einen Termin beim TA.
Blutabnahme ist geplant.

Was ist dein Timmy für ein Kater?
Und was ist FORL?

Lg und danke
Alexandra
 
#4
Hallo Alexandra,
mein Timmy (ELH) stammt aus einem Animal Hoarding Haushalt und war als Pflegekater bei mir, den ich behalten habe.
FORL ist eine sehr schmerzhafte Zahnerkrankung bei Katzen, wobei die Zahnhälse "bröselig" werden durch Entkalkung. Sonst google mal danach, da ist es besser erklärt.

Auch wenn dein Kater Trockenfutter liebt, ist es gerade das Getreide, auf das viele Katzen mit Juckreiz reagieren. Deshalb würde ich dir schon aus diesem Grund empfehlen, Sammy auf hochwertiges getreidefreies Naßfutter um zu stellen. Auch für die Nieren, Blase etc. ist hochwertiges Naßfutter eindeutig besser.
Auch wenn die Tierärzte auf diese Futtermittel schwören. Die werden halt von den Futtermittelherstellern geschult und haben oft nicht die Zeit, sich wirklich über hochwertige Ernährung zu informieren.
Ich weiß, das 40.-€ viel Geld sind, Tierheime freuen sich immer über Futterspenden. ;)

Das müde und schlapp sein, deutet aber noch auf eine andere Erkrankung hin. Deshalb ist ein großes Blutbild incl. der Schildrüsen, Zucker, Bauchspeicheldrüse etc. sehr wichtig.
Wann hast du denn den Herzschalltermin? Ewtl. hat er aber auch Asthma. Es gehört auf jeden Fall alles genau ab geklärt.
Lg. Hope
 
#6
Lass bei der Blutuntersuchung bitte unbedingt auch die Schilddrüsenwerte bestimmen. Die sind beim "normalen" Blutbild nicht automatisch dabei. ALLES GUTE!
 
#8
Forl kann man am besten mit einem Dentalröntgen erkennen. Dazu ist allerdings eine Narkose erforderlich.

Um auszuschließen, dass er auf Zusätze im Futter reagiert, wäre die Fütterung von Reinfleischdosen (zB Lunderland Pferd von Sandras Tieroase) möglich. Reinfleischdosen sollte man allerdings nur über einen begrenzten Zeitraum geben, da die wichtigen Nährstoffe fehlen.
 

Fehtschi

Energiebündel
#9
Komm vom TA. Blutabnahme, klinische Untersuchung, Parasitenprophylaxe, Hautabstriche, Medikamente..193€. Untersuchungen sind jetzt mal am laufen, muss für ihn Tagebuch schreiben. Es wird nicht von heute auf morgen besser. Wenn er das Cortison nicht verträgt, ist es mit einem Antiallergikum sehr schwer. Getreideunverträglichkeit denkt sie weniger. Futter bleibt. Samy hat 200g zugenommen. Wahrscheinlich vom Cortison. Scharfe Geräusche beim Abhören, wahrscheinlich Asthma. Plöztlicher Tod kann passieren, schaut jetzt aber nicht so aus.
Kehlkopf Entzündung,...ach Gott, der arme Kerl.

Lg Alexandra
 
#10
Hallo Alexandra,

tut mir leid über die nicht so guten Nachrichten.
Die 193.-€ sind zwar viel Geld, schrecken mich aber nicht. Ich habe schon über 300.- bei einem Besuch beim Tierarzt gelassen, wo zusätzlich noch Röntgen und Ultraschall dabei war.

Eins verstehe ich nicht, warum es mit einem Antiallergikum schwer sein soll. Mein Timmy darf auf Grund seiner Herpers auch kein (nicht ständig) Cortison. Aus diesem Grund bekommt er eben ein Antiallergikum (Zyrtec - ist aus der Humanmedizin), was er sehr wohl verträgt, und das jetzt schon sehr lange.
Wieso sollte es dein Sammy nicht vertragen? Ich finde ihn dem Fall die Lebensqualität des Tieres sehr wichtig. Und wenn ein Tier sehr unter Juckreiz leidet, gehört es meiner Meinung nach auch behandelt.

Ich habe selber mit Allergien zu tun, und weiß wie unangenehm Juckreiz ist.
Die Lebensqualität eines Tieres geht bei mir vor der Lebensverlängerung unter allen Umständen.

Und wieso schließt deine Tierärztin Getreideunverträglichkeit aus? Das verstehe ich nicht. Woher will sie das denn wissen?
Das kommt nämlich immer häufiger vor, gerade bei Katzen, die eigentlich reine Fleischfresser sind.
Vielleicht wäre es gut, noch eine zweite Meinung ein zu holen.

Asthma ist natürlich nicht schön. Kann man aber auch behandeln.
Kehlkopfentzündung - da hat der Sammy wahrscheinlich auch Entzündungshemmer und Antibiotikum bekommen.
Sollst du zusätzlich mit ihm inhalieren?

Es ist sehr belastend, wie ich aus eigener Erfahrung weiß, wenn ein Tier viele verschieden Baustellen hat.
Auf jeden Fall wünsche ich deinem Sammy gute Besserung. Den Herzschalltermin nimm aber auf jeden Fall war.

Lg. Hope
 

Fehtschi

Energiebündel
#11
Liebe Hope

Ich habe jetzt ein Cortison Spray für Samy, das soll ich dünn auf die Stellen auftragen wo er sich so viel kratzt. Für die Kehlkopf Entzündung hab ich eine Paste. Die soll ich 2x täglich erbsengroß ins Maul bringen. Vom inhalieren und Antibiotika hat sie nix gesagt.
Ich mach jetzt mal alles und hoffe, dass irgendwas besser wird. Das Resultat von den Abstrichen und Blutabnahme erfahre ich voraussichtlich am Freitag.
2. Meinung...ich warte mal ab. Wenn nix wirkt, bleibt mir eh nichts anderes übrig.
Es ist halt finanziell ein Wahnsinn. Ich habe ein Einkommen von 1100€ und zahle dieses Monat 470€ für Samy. Miete 450€.
Alles zusammen macht mich ziemlich fertig.
Wie wird das weiter gehen?

Lg
Alexandra
 
#12
Hi Fehtschi,

habe still mitgelesen und drücke euch ganz fest die Daumen, dass alle Baustellen erfolgreich behandelt werden! Zu Deiner finanziellen Belastung: ich glaube es gab früher über die Krone Tierecke die Möglichkeit, dass einem finanziell unter die Arme gegriffen wird, wenn man sich in einer Notsituation befindet. Weiß aber nicht, ob es das noch gibt. Muss man sicher auch belegen (Einkommen, TA-Rechnung). Was Dir vielleicht auch noch helfen kann: sprich mit Deinem TA, ob Du die Rechnung in Raten begleichen kannst. Wenn Du schon am äußersten Limit angekommen bist, hilft das vielleicht auch noch ein bisschen.
Wünsche euch alles Gute & baldige Genesung!
 
#14
Ja, auch ich kann dir nur empfehlen, dich an die Krone-Tierecke zu wenden. Damit du etwas Unterstützung bekommst für die Behandlung deines Sammy`s. Alles Gute.
 

Fehtschi

Energiebündel
#15
Neues von Samy: Hautabstriche in Ordnung und das Blut auch ok. Nur die Nieren müssen alle 6 Monate beobachtet werden.
Das Kratzen am Kopf ist besser, aber das Lecken, Schütteln und Kiefeln an den Pfoten ist unverändert. Um die finanzielle Situation hab ich mich noch nicht gekümmert. Vielleicht geht es ja irgendwie...is mir auch peinlich.

Lg Alexandra
 
#16
Schön, das das Blut in Ordnung ist und auch beim Hautabstrich nichts raus gekommen ist. Dann sind mal Parasiten und Pilz ausgeschlossen.
Und dann bleibt halt der Allergie Verdacht.
Wie geht es ihm denn sonst? Immer noch schlapp? Oder doch schon besser?

Es braucht dir nicht peinlich zu sein, Hilfe in Anspruch zu nehmen. Gerade wenn bei einem Tier mehrere Sachen zusammen kommen, kann das halt sehr ins Geld gehen. Und dann ist es schon besser, Hilfe in Anspruch zu nehmen und das Tier richtig untersuchen und behandeln zu lassen.

Lg.
 

Fehtschi

Energiebündel
#17
Samy geht es nicht besser. Außerdem glaube ich, dass er immer noch sehr unter dem Verlust seiner Freundin vor 4 Monaten, leidet. Ich wäre ja gewillt, wieder ein 2. Tier dazu zu nehmen, aber mit seiner, wahrscheinlichen Allergie? Wie soll das gehen?
Lg
Alexandra
 
#18
Das tut mir leid, das es Sammy nicht besser geht. Von der Atmung her? Oder vom Juckreiz her?

Wenn vom Juckreiz her, würde ich doch mal eine getreidefreie Sorte Naßfutter ausprobieren, ob es dann nicht doch besser wird.

Wenn er nach wie vor schwer atmet, wünsche ich dir das du eine genaue Diagnose beim Herzultraschall bekommst , (da soll am Besten die Lunge und ewtl. auch die anderen Organe mitgeschallt werden) und eine entsprechende Behandlung, wie ihm geholfen werden kann.
Wurde eigentlich eine Lungenentzündung ausgeschlossen?
Frag mal sonst telefonisch beim Tierarzt nach und laß dir notfalls ein Antibiotikum geben. Dafür muß der Sammy nicht unbedingt zum Tierarzt, sondern es müßte reichen, wenn du deinem Tierarzt sagst, das die jetztige Behandlung nicht anschlägt.

Es kann sein, das Sammy unter dem Verlust seiner Freundin leidet, aber dies hätte nicht solche körperlichen Auswirkungen.
Aber ich würde auf jeden Fall mit einem Neuzugang warten, bis genau geklärt ist, was er hat, und wie man ihm am Besten helfen kann und es ihm auf jeden Fall gesundheitlich besser geht.

Ich habe im Haus selber vier Katzen, und ja auch einen Allergiker. Das funktioniert super, weil ich mir die Chip gesteuerten Futterautomaten besorgt habe.
So kann der Timmy nicht das Futter der anderen fressen.
Und bevor ich die Automaten hatte, mußten die anderen halt das mit fressen, was der Timmy bekam. ;)

Lg. Hope
 

Fehtschi

Energiebündel
#19
Nichts ist bis jetzt besser. Ich hab ihn mit Käspappeltee und Cortison Spray an den Ohren, Augen und Maul behandelt. Dort kratzt er jetzt nicht mehr. Dafür am Hals.
Die Ausschlussdiät läuft noch. Da will ich jetzt nicht mit zusätzlichen Futter probieren.
Schall der Lunge bringt keine genauen Ergebnisse. Lungenröntgen ist besser, da sieht man auch eine Lungenentzündung.
Ich denke, durch eine neue Freundin, wäre er etwas abgelenkt und nicht dauernd am kratzen. Aber es ist sicher vernünftiger zu warten, bis einiges abgeklärt ist.
Naja, Freitag ist es so weit...er tut mir jetzt schon leid, bei der Hitze.

Lg
Alexandra
 

Fehtschi

Energiebündel
#20
Hab heute morgen akut den Notdienst Breitensee angerufen. Samys Atmung war, für mich total bedenklich. Um 9 war ich dort. Die Ärztin war sehr nett. Lungenröntgen wurde gemacht, Bronchien waren etwas , verengt. Sonst irgendwie nicht besonders kritisch. Sie sagt, etwas ist da und nicht in Ordnung. Der Herz-Schall wird uns hoffentlich weiter bringen. Medikamente hat sie nicht empfohlen. Wenn er zum hecheln beginnt, muss ich sofort kommen.
....ich bin schon so was von fertig!!! Eigentlich wollte ich heute ins Bad.

Lg
Alexandra
 
Oben