Der Umgang miteinander

#1
Hallo zusammen!

Auch wenn ich wieder ein paar Themen hier aufreisse... aber mir ist dieses Thema echt wichtig und ich muss das los werden...

In letzter Zeit kam es ja immer wieder vor, dass Themen immer wieder eskaliert sind, und die Leute sich dann angefangen haben, oft persönlich zu beleidigen, was ja wiederum nicht gerade für eine Deeskalation förderlich ist.

Ich denke, jeder hier im Forum sollte so erwachsen sein, dass er mit seinen Mitmenschen in einem sachlichen und wertschätzenden Ton umgehen kann. Leider ist es in der Schriftform immer so, dass Emotionen und Tonlagen nicht mit transportiert werden können, und "B" oft etwas ganz anders interpretiert als es "A" geschrieben hat. Von daher ist es ein leichtes, dass Mißverständnisse vorkommen und sich die Sachen dann hochschaukeln.

Auch wenn es Besserwisserisch jetzt rüber kommt, aber meiner Meinung nach ist es so: KEINER von uns hat die Weisheit mit Löffeln gefressen. Keiner besitzt das Allmächtige Wissen was das optimale ist. JEDER ist für sich und sein Leben selbst verantwortlich. Keiner darf und hat dem anderen vorzuschreiben, was er zu tun oder zu lassen hat. Man kann Tipps geben, aber Sachen vorschreiben geht einfach nicht. Man kann nur darauf hoffen, dass das Gegenüber die Tipps umsetzt, aber im Grunde bleibt es jedem selbst überlassen. VERANTWORTLICH IST JEDER FÜR SICH SELBST!

Ich möchte hier nicht auf definitive Themen eingehen, weil ich diese Themen nicht nochmal aufreissen will, aber das gilt ja ohnehin generell.


Ich finde es halt sehr schade, dass es durch diese Eskalationen immer wieder soweit kommt, dass die Emotionen so dermaßen hoch gehen, dass sich Leute hier ihren Account löschen lassen. Und das obwohl wir hier eine Community sein sollen, die sich um unsere Lieblinge dreht und um uns gegenseitig zu unterstützen.


Deshalb möcht ich hier wirklich jeden bitten: Bleibt sachlich und wertschätzend. Wenn euch jemand beleidigt, dann bleibt ruhig, beleidigt nicht zurück, begebt euch nicht auf das gleiche Niveau. Wenn euch etwas stört, wendet euch bitte per PM an die betreffende Person und klärt das untereinander. Ich denke wir sind erwachsen genug, dass wir hier sowas hin kriegen sollten.

Und nochmal: Nicht jeder kann gleich sein, jeder handhabt Sachen anders und das muss man auch respektieren!

Respekt, Sachlichkeit und Wertschätzung: Das sollte sich hier JEDER auf seine Kappe schreiben und immer daran denken und dannach handeln.


Bitte macht das, ich find solche Aktionen wie in letzter zeit einfach nur traurig und ich denke, wenn man von Anfang an nach diesen Schlagwörtern gehandelt hätte, wäre es gar nie so weit gekommen.

Liebe Grüße,
Thilia
 

Yania

Hauskatze
#2
Danke Silke, ich kann mich dem nur anschließen!

Vermisse hier in letzter Zeit wirklich oft den Respekt voreinander, was ich wirklich schade finde und mich sehr traurig stimmt. :(
 
#3
ja natürlich hast du recht, aber: das ist nicht nur in letzer Zeit so, das ist, seit ich mich zurückerinnern kann so.

Mir persönlich geht am allermeisten diese Grüppchenbildung auf den Nerv und oft fällt mir einfach auf, dass - für mich grundlos - User angegriffen werden, und zwar immer die selben. Da muss ich einfach Partei ergreifen, grade wenn ich sich um jemanden handelt, den ich persönlich kenne und wertschätze. Das tut mir sehr leid für das Forum. Weiters finde ich diese "lösch mich!" Aktionen wirklich fehl am Platz. Wer hier nicht sein will, muss ja nicht wieder kommen, aber mit theatralischem "Gut, löscht mich, ich will hier nicht mehr sein" abzugehen empfinde ich auch nicht als besonders erwachsen. Ich bin schon lange hier im Forum, war an Diskussionen beteiligt, habe gelästert, geschmipft, aber hej, wir sind ALLE nur Menschen und wenn einen etwas wurmt dann macht man dem auch Luft. Ist einfach so. Deswegen sollten aber empfindliche Gemüter nicht gleich ausrasten und sich löschen lassen, und dann wiederum alle einen schuldigen suchen.

Das ist nur meine bescheidene Meinung.
 
#4
KEINER von uns hat die Weisheit mit Löffeln gefressen. Keiner besitzt das Allmächtige Wissen was das optimale ist. JEDER ist für sich und sein Leben selbst verantwortlich. Keiner darf und hat dem anderen vorzuschreiben, was er zu tun oder zu lassen hat. Man kann Tipps geben, aber Sachen vorschreiben geht einfach nicht. Man kann nur darauf hoffen, dass das Gegenüber die Tipps umsetzt, aber im Grunde bleibt es jedem selbst überlassen. VERANTWORTLICH IST JEDER FÜR SICH SELBST!

Und nochmal: Nicht jeder kann gleich sein, jeder handhabt Sachen anders und das muss man auch respektieren!
Damit hast du was ganz Wichtiges angesprochen :thumb:

Das Schöne am Internet und am KaFo ist halt, dass man im Gegensatz zum realen Leben eine Ignorierfunktion hat. Wenn mich hier jemand stört, habe ich kein Bedürfnis, was per PN zu klären (ehrlich - wozu denn?) - derjenige kommt auf die Ignorierliste und die Sache ist erledigt.

Ansonsten schließe ich mich vollinhaltlich Leni an.
 
#6
Ich bin vor allem entsetzt darüber, dass so oft in der SB über andere Kafo-Mitgleider gelästert wird.
Mich stört das auch sehr und gegenseitiger Respekt wär wirklich angebracht, ob SB oder in den Threads.
Ich bin eigentlich total gerne hier im Forum und hab mich von Anfang an wohlgefühlt :) aber das jetzige, ich nenn es einfach mal "Gezicke" daugt ma grod goa ned ;)

schlimm find ich auch, dass es darauf hinausläuft, dass man sich sehr gut überlegen muss, was man schreibt, dass man nicht gleich als "Tierquäler" bezeichnet wird und ich selbst auch schon oft in Situationen war, die ich euch eigentlich gerne erzählt hätte, weil die Katzis was lustiges gemacht haben oder uns was witziges passiert ist, aber mich nicht getraut habe es zu erwähnen oder Fotos einzustellen, weil es manche vielleicht in den falschen Hals kriegen :bag: und ich glaub, da geht es mir nicht als Einzige so.

und das mit der Gruppenbildung, wie Alegra angesprochen hat, find ich auch doof.
 
#7
Thilia, du hast schon recht mit dem was du schreibst, kann dir da nur beipflichten.

Was ich immer sehr schade finde, ist dass es meist wirklich nicht mehr sachlich bleibt, sondern die eigenen Erlebnisse, Erfahrungen, Emotionen sofort aufs gegenüber gepfiffen werden.
Auch die Wertigkeiten untereinander werden sehr spürbar ausgelassen: Ich hab das und das und das getan und du??? Ich hab das und das daheim, warum du nicht, was hast du denn schon geleistet, wobei kennst du dich denn sooo gut aus, wenn sich wer auskennt, na dann wohl ich.... ect...

Und das find ich genauso nicht in Ordnung. Jeder hat sein Bündel zum Tragen, jeder hat seine eigene Lebensweise, jeder hat seine eigene Lebensaufgabe. Den andern dafür "schuldig" zu machen, dass er nichts wert ist, weil er nicht beitragen kann, dem andern seine tollen Machenschaften und Errungenschaften direkt unter die Nase zu reiben, und dabei zu vergessen, dass dahinter auch nur ein Mensch steckt.

Es gibt immer wieder ein Kommen und Gehen, ein Forum bleibt nie auf seinem Bestand.
Manche bleiben, verziehen sich aber ins inaktive oder nur ins Mitlesen, manche gehen und kommen wieder, manche gehen und kommen nie wieder.
Die Entscheidung bleibt bei jeder einzelnen Person für sich und ich kann es nicht leiden, wenn andere dafür verantwortlich gemacht werden.
Entweder steh ich zu meinen Taten oder ich lasse es sein und mache niemanden dafür verantwortlich.

Hinterfragt wird leider seltenst etwas. Es wird immer nur "geschossen" anstatt zuzuhören, sich eine eigene Meinung zu bilden, sich versuchen WERTFREI der Person gegenüber zu verhalten...
Aber dieses, du hast das geschrieben, jetzt mag ich dich nicht mehr, du magst diese Person, die ich nicht mag, na dann mag ich dich auch nicht mehr....
das ist wirklich Kindergarten Niveau


Wäre wirklich schön, wenn man einfach mal wieder "normal" und wertschätzend soviel tolerant und respektvoll miteinander umgehen kann. Zumal hier keiner von einander im Forum lebensabhängig ist :)
 

Rusty

Hauskatze
#8
schlimm find ich auch, dass es darauf hinausläuft, dass man sich sehr gut überlegen muss, was man schreibt, dass man nicht gleich als "Tierquäler" bezeichnet wird und ich selbst auch schon oft in Situationen war, die ich euch eigentlich gerne erzählt hätte, weil die Katzis was lustiges gemacht haben oder uns was witziges passiert ist, aber mich nicht getraut habe es zu erwähnen oder Fotos einzustellen, weil es manche vielleicht in den falschen Hals kriegen :bag: und ich glaub, da geht es mir nicht als Einzige so.
ja, so geht es mir auch manchmal. Aber eigentlich sollte man sein Ding machen, und darüberstehen, wenn andere es in den flaschen Hals kriegen.

In der SB bin ich aus Zeitmangel nicht. Wer weiß was mir da schon alles entgangen ist, oder auch nicht........:gruebel:
 

Yania

Hauskatze
#9
Was genau in der SB abgeht weiß ich gsd auch nicht - habe sie nach meinem einizgen chat darin (der leider nicht sonderlich freundlich geendet hat) gleich ausgeschaltet. Vielleicht wäre es sogar besser die Lästerbox überhaupt auszuschalten :nixweiss: Klar, lästern kann man immer wo aber was ich so mitbekommen hab haben hier die "opfer" das netterweise gleich mitlesen dürfen und das ist nicht grad schön :(

edit:

Was ich wirklich sehr schade finde ist, dass mit dem Umgangston hier Neulinge vertrieben werden. Das ist mir jetzt schon öfter aufgefallen :(
Das ist doch nicht Sinn der Sache! Wir alle wollen doch, dass es den Katzis gut geht und Neulingen helfen bzw. sie informieren. Aber wenn man sie gleich im ersten Post anfährt, sie würden ihre Katze quälen (achtung, überzogen dargestellt) dann werden sie 1. keine Tipps mehr annehmen wollen und 2. sich gleich wieder abmelden.
 
#10
Ich war auch ziemlich geschockt wie das in letzter Zeit eskaliert ist! Ich find das auch seehr traurig...
Ich mag dieses Forum sehr, bin fast jeden Tag hier und schau mich um was es neues gibt, auch wenn ich mich nicht immer persönlich an den Gesprächen beteilige!

Vor kurzem erst hatte ich ein Problem und mir wurde wieder super geholfen, so wie immer eigentlich! Gerade deshalb find ich es so traurig das hier wirklich so mit Beleidigungen um sich geworfen wird und sich dann User wirklich löschen lassen!
Ihr mögt ja vielleicht nicht immer einer Meinung sein, aber ich hatte anfangs immer den Eindruck das ihr hier füreinander da seid....diese Ausschreitungen finde ich einfach nur schrecklich!
Seid doch froh das ihr euch habt, euch austauschen könnt, Erfahrungen mitteilen könnt und auch wenn einer eurer Meinung nach nicht optimal handelt, macht ihn nicht zur Schnecke, akzeptiert es, gebt weiter tipps, ob er es dann annimmt oder nicht könnt ihr nicht entscheiden! Wir sind ja alle erwachsen (mehr oder weniger :giggle:) Uns verbindet eine wunderschöne Sache! Unsre Katzen!!! Wir wollen alle nur das beste für unsre Fellnasen, auch wenn wir manchmal unterschiedlich handeln!!
 
#11
Jetzt macht mal nicht so ein Drama um die Shoutbox. Ich bin öfter mal online, und lese / schreibe auch mit. Ich bekomme nur selten Lästerein mit. Die Shoutbox auszuschalten fände ich ziemlich übers Ziel hinaus geschossen. Und bezüglich der Lästerei gestern, an der ich auch beteiligt war: ich habe nochmal genau nachgelesen, was geschrieben wurde. Es wurde niemand explizit angesprochen, was schon alleine deshalb verwunderlich ist, weil Tina, die hier der "Boss" ist, als armselig bezeichnet wurde. Wir haben uns gegenseitig aufgezogen, mit den Beschuldigungen die gefallen sind, weiter nichts. Das hat nichts mit "hintenrum" zu tun, weil sich jeder jederzeit einklinken kann, weil jeder jederzeit mitlesen kann usw. Was anderes wäre es gewesen, wenn wir PNs hin und her geschickt hätten mit bösen Aussagen zu den jeweiligen Foris, und dann hätts keiner gesehen. :rolleyes:
Ich lade also jeden herzlich ein, den gestrigen Tag in der Shoutbox nachzulesen.
 
#12
Ich bin vor allem entsetzt darüber, dass so oft in der SB über andere Kafo-Mitgleider gelästert wird.
detto....

Ich schau manchmal echt nur so :yike:

schlimm find ich auch, dass es darauf hinausläuft, dass man sich sehr gut überlegen muss, was man schreibt, dass man nicht gleich als "Tierquäler" bezeichnet wird und ich selbst auch schon oft in Situationen war, die ich euch eigentlich gerne erzählt hätte, weil die Katzis was lustiges gemacht haben oder uns was witziges passiert ist, aber mich nicht getraut habe es zu erwähnen oder Fotos einzustellen, weil es manche vielleicht in den falschen Hals kriegen und ich glaub, da geht es mir nicht als Einzige so.
Ebenso.

Ich kenn da jemanden, die ist nur selten hier vertreten. Wie es auch sei, es sind Sachen passiert, die waren von ihrer Seite her unbeeinflussbar, sie hätt es HIER auf keinen Fall erwähnt, weil sie Angst hatte in weiterer Folge vielleicht zerrissen zu werden. Und wer mag sich schon, wenn einen etwas belastet, mit noch mehr Sachen belasten....

Du bist also sicher nicht allein, curly :troest:

Und bei mir selber ist es so, dass ich hier Trofu zb. füttern muss (ich hab in den letzten Monaten auch wieder Nassfu eingeführt, was dazu geführt hat, dass Angel sich andauernd kratzen musste und wie ein Irrer in der Gegend rumgerannt ist - also muss es wieder weg, es hilft ja nix), und ich das zwar gut begründen kann in unserem Fall, aber mich auch nicht andauernd rechtfertigen will, weil mein Wissen und Willen allein da leider nicht weiterhilft (sicher, ich könnt Nassfu geben und dem Angel Cortison verpassen lassen, aber bei einer CNI ist das nicht die beste Idee - das Trofu zwar auch nicht, aber im Gegensatz zum Cortison ist es sicher das kleinere Übel).

Lg, Karin!
 
#13
schlimm find ich auch, dass es darauf hinausläuft, dass man sich sehr gut überlegen muss, was man schreibt, dass man nicht gleich als "Tierquäler" bezeichnet wird und ich selbst auch schon oft in Situationen war, die ich euch eigentlich gerne erzählt hätte, weil die Katzis was lustiges gemacht haben oder uns was witziges passiert ist, aber mich nicht getraut habe es zu erwähnen oder Fotos einzustellen, weil es manche vielleicht in den falschen Hals kriegen :bag: und ich glaub, da geht es mir nicht als Einzige so.
Da geht's mir genau gleich!
 
#14
Ich war ja nur stiller Mitleser der letzten "Eskalationen", die sich ja zT. in 3 parallelen Threats abgespielt haben. Generell geht es glaub ich in Foren immer etwas heißer her, weil man sich erstens schriftlich austauscht, zweitens in Foren dazu neigt mal schnell schnell was zu tippen und drittens das Internet eine gewisse Anonymität bietet (auch wenn sich hier viele auch persönlich kennen, sitzt doch jeder daheim). Aus diesen Gründen glaub ich das man in Foren generell eine etwas dickere Haut haben muss, weil die Grundspannung generell etwas höher ist ;)
Was in diesem Forum aber zusätzlich dazu kommt ist erstens der hohe Frauenanteil und zweitens das generell emotionsgeladene Thema Tiere/-haltung/-schutz.

Wenn sich jemand wissenschaftlich mit den klassischen "Weiberhaufen" beschäftigen würde, wäre die Kommunikation hier im Forum sicher mindestens eine Seminararbeit wert ;) Mir fällt es schwer nachzuvollziehen, was da immer passiert, aber was man so im täglichen Leben in reinen Frauengruppen beobachten kann, spielt sich oft hier im Forum auch ab- z.T. halt verstärkt, siehe oben.

Alle diese Aspekte eskalieren hat besonders dann, wenns um die optimale Haltung von Katzen geht und das find ich persönlich insofern schade, als dass viele Leute schnell vergrault werden oder sich nicht mehr trauen, zu viel von sich und den Katzen preis zu geben. Ich mein, die meisten hier halten ihre Katzen um einiges besser als der Durchschnitt (Futter, Raumausstattung etc) was ja sehr zu begrüßen ist. Also eigentlich müsste man ja annehmen dass man sich in dieser Subgruppe der "Premiumkatzenhalter (;) )" gut verständigen könnte und auch ein halbwegs gemeinsames Verständnis davon hat, was man nach außen transportieren möchte (also z.B. an Katzenunerfahrene oder den österreichischen Durchschnittskatzenhalter). Was ich aber mehr und mehr beobachte, dass es Leute gibt, die noch höhere Ansprüche an die Katzenhaltung haben (und diese wahrscheinlich auf Grund der persönlichen Lebensumstände auch leichter umsetzten können). Und diese kleine Gruppe vermittelt den Eindruck, als ob die anderen hier im Forum schwere Verfehlungen in der Katzenhaltung begehen (zT hat das schon auch missionarische Züge). Irgendwo in der Diskussion der letzten Tage ist das mal so gut formuliert worden, es gibt eine Gruppe, die lebt mit ihren Katzen und eine die lebt für ihre Katzen.

Ich weiß leider nicht, wie man am besten damit umgeht, aber wie schon andere geschrieben haben- jeder versucht seine Katzen gut zu halten, da gibt es auf diesem eh schon hohen Niveau aber Unterschiede auf Grund persönlicher Ansichten (z.B. welches Futter gerade noch verfüttert werden darf oder welchen Stellenwert Haustiere besitzen) und aber auch auf Grund der Lebensumstände (Zeit, Geld, Energie). Ich glaube diese Unterschiede auf dem eh schon hohen Niveau hier im Forum sollten akzeptiert werden. Dann würde man, glaube ich, schon viele Konflikte im Keim ersticken. Es ist super, die eigene Herangehensweise zu transportieren (ich z.B. hab mir schon so viele Ideen aus dem Forum geholt), aber wenn man die Entscheidung der Umsetzung den anderen überlassen könnte (auch wenns noch so schwer ist), würde man sicher mehr Leute erreichen.
 
#17
Verstehen kann ich es nicht warum gerade die SB als Brennpunkt angesehen wird! Ich selbst wurde dort auch schon von einem Rudel das entstanden ist angegriffen, aber das kann einem auch in einem Thread passieren.
Der will dann auch nicht enden. Und ist nebenbei noch ewig nachlesbar, ganz im Gegensatz zu der SB wo alles verschwindet nach einer gewissen Zeit.
Am besten ist dann abschalten, weil Antworten auf zig Angriffe geht einfach nicht.
Manche Leute schreiben hier einfach zu viel von sich, und viel zu offen!
Das macht man doch sonst auch nicht, oder würdet ihr auf einem öffentlichen Parkplatz einem Fremden alles erzählen?
 
#18
Ich hab die SB gestern nicht gelesen (nein, stimmt nicht, ich hab kurz was mitgekriegt, aber das war nicht arg, ich weiß also nicht, was gestern genau los war) - Fakt ist aber, dass es teilweise schon Vorfälle gab, wo über andere User wirklich abgelästert wurde. In einem Beitrag KANN ich das nachlesen und ich KANN, wenn ich möchte, dazu Stellung nehmen. Wenn aber derjenige nicht da ist, dann ist das dieses berühmte Ausrichten hinter dem Rücken - etwas, was die meisten nicht mögen - nehm ich mal an ;)

Gestern ist mir nur aufgefallen, dass anscheinend auch bestimmte Sachen falsch verstanden wurden, was auch ganz klar ist, wenn man sich nur schriftlich austauscht und eben nicht einlenken kann, wenn es jemand liest, und eben nicht erklären kann, wie es gemeint war (so zb.: die 40m² versus Einsperrdiskussion - ich persönlich meinte, dass man, wenn man mit dem einen einverstanden ist, auch eigentlich mit dem anderen einverstanden sein müsste, was jetzt aber nicht heisst, dass ich generell Katzenhaltung auf 40m² falsch finde - dazu kenn ich die Personen ja nicht. Ich weiß ja nicht, wie katzenfreundlich die Wohnung eingerichtet ist und ich bin mir sicher, dass es den meisten Katzen trotzdem sehr, sehr gut geht - aber ich schätz zb. mal, dass das sicher falsch verstanden wurde, man kann eben nicht alles genau erklären, vor allem, wenn es nur ein Nebensatz ist, quasi ;) ).

Lg, Karin!
 
#19
Bitte hier nicht auf spezielle Themen eingehen. Nicht dass wieder über diese speziellen Themen dann wieder ne Diskussion entbrennt, danke! :)

Der Thread soll nur dazu dienen wieder mal allen in Erinnerung zu bringen, wie man miteinander umgehen soll :)
 
#20
Hab das alles nur am Rande mitbekommen.
Ich bin Sandrah87's Meinung - das hier ist das Internet, der Vorteil zum realen Leben ist, man kann sich ausklinken. So sollte man das auch sehen, wenns zu arg hergeht. Ich kenne das aus einem anderen Forum, wo es dauernd zu Eskalationen kam - seitdem habe ich mich entschieden, in Foren hauptsächlich den "Online-Nutzen" zu sehen und mich nicht zu viel persönlich zu engagieren, weil das ungesund ist, Punkt.
Abgesehen davon, dass man immer freundlich reagieren sollte, ist man grundsätzlich nicht immer verpflichtet, jedem seine Meinung unverblümt ins Gesicht zu schleudern - ob in der SB, im Forum oder als PN. Man kann es auch für sich behalten.
("Wenn man nichts Freundliches zu sagen hat, sollte man lieber den Mund halten" - das Disney-Zitat ist sicher bekannt ;))

Traurig, dass so vieles passiert ist - ich hoffe, wir alle lernen daraus! :)
 
Oben