es bleibt wohl bei SIEBEN :-)

#1
so-nach mehr als zwei jahren gibts so nach und nach wieder bissi was zu lesen aus bunthaxenhausen
:)
in der zeit hat sich so einiges getan hier
viel lachen und viel freud+spass
aber doch auch einiges an sorgen,kummer und tränen

grundsätzlich bin ich meist auf FB
würde es aber wirklich gutfinden,wenn hier im forum wieder bisschen mehr leben reinkommen würd

auf in ein gutes,hoffentlich friedliches,gsundes neues jahr
:)
 
#4
hab kurz überlegt,wie ich den faden wieder aufnehmen könnte,und beschlossen,mal wieder eine kurze zusammenfassung der katzen zu schreiben.
die die hier leben,die die uns verlassen haben,und die die dazukamen seit den letzten 2,5 jahren
und zwar in der reihenfolge des hierankommens bei uns


unser süsser pepi (2006-2017) hat uns verlassen
er kam als kleini zu uns,hat durch seine vorgeschichte leider nie seine menschenscheu verloren
er war ja chronisch krank die letzten jahre,und irgendwann war dann seine kraft vorbei




unserem zweiten panikkaterchen daleth,der kurz nach pepi eingezogen ist (2006)
geht es aber gut,
er hat noch weniger vertrauen zu uns als pepi es hatte,liebt aber seine mitkatzis und sie ihn auch


zicke momo (2007) die andere katzen meistens ätzend findet
hat schlussendlich ihren willen bekommen, und lebt bei papa reinhard im arbeitszimmer
zwar bei offener tür,aber sie hat alles dort,was sie braucht,und ist froh und glücklich papas mädchen zu sein


madame shiva (2008) ist weiter ein madamchen,die weiss was sie will und es unmissverständlich kundtut
nach ihrer pankreatitis hat sie gnädigerweise auch beschlossen,nassfutter in erwägung zu ziehen


aaron den ich damals vom kartoffelsüppchen übernommen habe (2014) ,ist ein lustiges,verschmustes kerlchen
der es liebt,stundenlang gekrault zu werden
allerdings besuche,störungen seiner kreise mag er garnicht
und ist einfach ein herziger kurzhaxerter moppelkater


giannis,den wir 2014 aus griechenland mitgenommen haben
der monatelang eine infektion nach der anderen gehabt hat
ist zu einem riesenkater geworden,leider auch viel zu dick,wir arbeiten dran


anya bunthax (2016) unser schwanzloses,fastblindkatzi hat seit sie bei uns ist,urviel freud und spass beschert,weil sie ne daueraktive kleine kröte ist und nur unsinn im schädl hat
allerdings auch manchmal durch ihre nervenschädigung probleme mit ihrer darmmotorik hat
besonders dann,wenn sie kränklich ist,dadurch weniger frisst oder/und weniger bewegung macht
(mehr dazu a bissi später)

und jetzt zu zwei katzen die hier noch nie thema waren


nathan (+2018)
im sommer 2017 schon älter+schwerkrank übernommen
eigentlich nur als gastkatze für ein verlängertes wochenende geplant
war fast sein ganzes leben einzelkatze,und daher habe ich ein extrazimmer schnell für ihn eingerichtet
er kam an,stürmte auf alle zu um nasenbussis zu verteilen,hüpfte gleich in die spielikiste und war "zuhause"
also war einzel"haft"kein thema mehr
aber ein sofortiger tierarztbesuch
schilddrüsenwerte und leberwerte unpackbar hoch
aus der gastkatze wurde am selben tag noch eine "erbleibthierkatze",und hat sich hier sehr wohlgefühlt
16 monate -vollgepackt mit sorgen -mit vielen medikamenten und ständigen TA besuchen
aber auch mit viel freude und hoffnung in seinen guten zeiten
im oktober dann - hat er beschlossen,dass es ihm reicht,und anfang november ist er in meinen armen für immer eingeschlafen.
die anderen katzen haben sich als er ims koma fiel,von ihm verabschiedet,und er hat seine letzte reise gut,schmerzlos und friedlich beendet




noah zog heuer im november bei uns ein
schon in nathanzeiten dachte ich dran,eine junge wildsau hier aufzunehmen
die bunthax anya und meine beiden moppelchen aaron+giannis a bissi aufmischt/mehr bewegung verschafft
und auch mir ein bisschen die schwere zeit mit nathan weiter wegrückt
gesehen-schockverliebt-einpackt
und es war eine so gute entscheidung
ein wirkliche wildsau,nur blödheiten im schädl und so lustig,so vergnügt und unkompliziert
sogar momo findet ihn klasse
wenn ich dachte,in meinen mehr als 40 jahren katzensklave hätt ich schon alles an blödheiten gesehen irrte ich mich gewaltig

so,das wars mal in "kürze" aus bunthaxenhausen
 

Hope3

Hauskatze
#7
Danke für deinen ausführlichen Bericht von den letzten zweieinhalb Jahren und die lieben Fotos. Das Auf und Ab mit kranken Tieren kenn auch ich nur zu gut. Toll finde ich, das ihr einen kranken und älteren Kater aufgenommen habt. Und ihm noch eine gute Zeit in Katzengesellschaft und liebevoller Betreuung gegeben habt. Dazu gehört schon viel Mut und auch Kraft. Schön, das es eurem zweitem Panikkater Daleth noch gut geht. Es freut mich, das es auch der Anya den Umständen entsprechend gut geht, auch wenn sie nach wie vor etwas Probleme mit ihrer Darmmotorik hat. Und natürlich auch schön, das es dem Aaron, dem Giannis und auch der Momo gut geht. Und euer Noah ist ein ganz süßer Schwärzling. Und Shiva ist so eine hübsche Tigerin.
 
#9
guten morgen
:)
den alten kranken nathan fix aufzunehmen war eine sekundenentscheidung
von reinhard und von mir
der ehemalige halter hatte weder geld,noch zeit,noch einsicht für den ernst der lage
und einen TA der gemeint hat, "der stirbt eh bald"
das alles war hier nur möglich,weil ich ein TA team habe,das immer für mich da war,eigentlich 24/365
und mir immer sehr entgegenkommt,was die kosten angeht
und ich halt schon im dauerurlaub bin,und eben die zeit hatte,als er dauerdurchfall hatte oder tagelang mit der hand gefüttert werden musste
jedenfalls nach erstem schock,war dann der ehemalige halter sehr glücklich+dankbar ihn bei uns in guten händen zu wissen

jetzt ists hier mit der truppe echt fein,entspannt und lustig
noah ist das richtige katz-zum richtigen zeitpunkt
pflegepapi brachte uns beide mit dem auto heim(bin autolos) noah kam aus dem kennel
verteilte mal nasenbussis an jeden,und verschwand hocherhobenen schwanzes in der grossen wohnung um sich alles anzuschauen
:)
und dann mit giannis+anya bunthax wilde spielrunden zu drehen- ja die ganze nacht durch
:)
gestern war ein techniker hier-also katzen ins WZ "einsperren
anya bunthax und noah haben versucht "freizukommen" und haben den kratzstamm den ich als türstopper verwendet habe,versucht IMG_6283.JPG durch dagegenspringen zu verschieben
:)
 
#13
Ich freue mich, wieder von deinen lieben Katzis zu lesen. Einfach toll, wenn auch "komplizierte" Katzen ein tolles zu Hause finden.
Um Pepi tut es mir sehr leid, irgendwie hatte er auf mich immer eine ganz besondere Ausstrahlung.
 
#14
ja-der pepi bub war was ganz besonderes
eine seele von kater
der erste,der jeden neuzugang willkommen geheissen hat
derjenige,der nie nie nie ein krankkatz un"betan" lassen hat
selbst als wir die mäuseplage in der wohnung hatten,madame shiva mal eine nur halbtotgbissen hat
hat er sich um das mausi gekümmert
wie ein baby im goschi zu einem wäschehaufen der am boden lag,getragen
sanft hingelegt,und mittels sanftem putzen versucht das mausi wieder zu reanimieren


er und mätzchen waren trotz altersunterschied von 11 jahren bis zu mätzchens tod unzertrennlich

ihr tod hat ihn schwer getroffen,und seitdem hat er sich von dem verlust nie wirklich erholt

und er,der sich nur mit sedierung zuhause(wenn überhaupt)eintüten liess
gefühlte 100 TA-termine abgesagt wurden
hat mir sein ende auch "leicht"gemacht
er hat mir so erbarmt,wie er immer mehr verfiel
und hab mal vorsichtshalber den kennel geöffnet ins WZ hingestellt
er sah das verhasste teil,ging nochmal auf klo,kam zurück+schaute mich lange an,bevor er sich in den kennel legte
 
Zuletzt bearbeitet:
#15
Mah, das hast du jetzt so lieb geschrieben. Und das Pepi dann selber zum Schluß in den Kennel gegangen ist, der doch früher so schlimm für ihn war. Da hat er wohl wirklich gezeigt, ich kann nicht mehr. Die Verluste unserer Vierbeiner, wir werden sie nie vergessen. Sie haben für immer einen Platz in unseren Herzen.
 
#20
Sooo liebe Bilder!!! Pepi ist ja eine Seele von Kater gewesen - leider war er immer weg, als ich gekommen bin!

Noah ist echt schon ein Riese für sein Alter! Aber sooo ein hübscher Schwärzling!!
Bin gespannt, wie schwer Emma wird...
 
Oben