Fibrosarkom - positiver Erfahrungsbericht

#42
Dann lasse sie so schnell wie möglich operieren. Wichtig ist, dass das Sarkom großzügig herausgeschnitten wird, damit nichts nachwächst. Mit irgendwelchen Alternivmittelchen kannst du zuätzlich noch experimentieren, aber bei Fibrosarkomen ist eine rasche OP immer noch das beste Mittel der Wahl.
 

Lisi1978

Energiebündel
#43
Hallo Evi!


Ich kann mich Rusty nur anschließen. Wenn nicht dagegen spricht ist eine OP mit Sicherheit der erste WEg der zu gehen ist! Allerdings ist eine zusätzliche Immunstärkung - womit auch immer - sinnvoll um evtl. einem leider in den meisten Fällen auftretenden Wiederkehren des Fibrosarkoms etwas entgegenzuwirken!!!!


Alles Liebe für deine Katze!!!!


Lg, Lisi
 
K

Kitty55

Guest
#44
Unsere Katze ist knapp 13 Jahre und müsste operiert werden.

  • :confused:


Meine Katze wurde neulich operiert und zwar 2x kurz hintereinander, weil beim 1. Mal zu wenig weggeschnitten wurde. Nun dürfte alles erwischt worden sein und sie bekommt nun dieses immunstärkende Mittel. Ich rate auch dringend zur OP.
 
#45
fibrokarsom

Liebe Lisi gestern wurde bei meiner katze ein fibrokarsom festgestellt, jetzt hätte ich gerne gewusst wie das mittel heisst was du benutzt...
Meine emailaddie: bijigeleen@web.de

Vielen dank wenn du mir weiter helfen kannst..
 
#46
Lisi1978, ich habe meinem Kater "dein" Mittel" gegeben, leider ohne Erfolg. Sushi wurde das erste Mal im September mit einem Fibrosarkom operiert, und nun gestern wurde ihm gleich 4 FS entfernt :-(.
 

Lisi1978

Energiebündel
#47
Hallo Siggi!

Als erstes möchte ich klarstellen, dass es nicht "mein" Mittel ist! Die Tabletten haben bei meiner Sheila geholfen (zum Glück) und es gibt inzwischen viele ähnliche Fälle!


Was genau hast du deinem Kater gegeben? Ich hoffe Viathen-T, da dieses das Immunsystem mehr stärkt als ActiVeed!

Leider ist auch Viathen-T kein Wundermittel und kann nur das Immunsystem stimulieren. Das funktioniert aber nun mal nicht bei jedem (egal ob Mensch oder Tier) nicht gleich gut!
Je älter der tierische oder menschliche Patient ist, umso länger dauert es, und leider gibt es auch immer wieder Fälle in denen das Immunsystem gar nicht auf eine Stimulierung anspricht...


Es tut mir sehr leid, dass die Immunabwehr von Sushi nicht richtig darauf angesprochen hat, aber ich kann dir nur empfehlen, sofort wieder sein Immunsystem zu stärken! Egal ob mit Viathen-T oder noch idealer mit ImmunoVeed (alter Name ActiVeed-IS), welches es aber erst in ca 1 Monat in kleinen Dosen geben wird, oder einem beliebigen anderen mittel!!!!!


Wenn du noch Fragen hast, kannst du mir auch gerne mailen!



Alles Gute für Sushi!!!


Lg Lisi
 
#48
Es ist äußerst gefährlich für eine Katze mit Fibrosarkom, irgendwelchen Mittelchen zu vertrauen und nicht sofort zu operieren.

Kann mich immer wieder nur selbst zitieren:

Dann lasse sie so schnell wie möglich operieren. Wichtig ist, dass das Sarkom großzügig herausgeschnitten wird, damit nichts nachwächst. Mit irgendwelchen Alternivmittelchen kannst du zuätzlich noch experimentieren, aber bei Fibrosarkomen ist eine rasche OP immer noch das beste Mittel der Wahl.


Automatisch zusammengefügtes Doppelpost

Lisi1978, ich habe meinem Kater "dein" Mittel" gegeben, leider ohne Erfolg. Sushi wurde das erste Mal im September mit einem Fibrosarkom operiert, und nun gestern wurde ihm gleich 4 FS entfernt :-(.

Kopf hoch, Siggi, Kitty's Katze wurde auch zweimal operiert, nun ist sie gesund.
Die Katze meiner Freundin wurde 4x operiert, sie ist jetzt auch gesund.
Wichtig ist, dass der TA so weit wie möglich im Gesunden schneidet, und du die Katze jede Woche abtastest, weil falls was neues kommt, gleich eingegriffen werden kann.
 

Lisi1978

Energiebündel
#49
Ich kann mich Rust nur anschließen! Ich hab ja meine Sheila auch 4 mal operieren lassen und erst als der TA meinte noch eine OP bringt nichts mehr weil er nicht mehr tiefer gehen kann um die neuen beiden Tumore zu entfernen, hab ih es noch als letzte Chance mit der Immunstärkung versucht... Bei uns hat es Gott sei dank geklappt, aber das ist natürlich keine Garantie dafür das dies immer so ist!

Ich drück deinem Sushi auf jeden Fall die Daumen dass er es jetzt endgültig geschafft hat!!!


Lg Lisi
 
#51
hallo....
ich brauch mal eure hilfe....... an das mittel von dem hier so gesprochen wird, wäre ich auch interessiert......allerdings weiß ich nicht ob es noch hilft!!
mein katerchen wurde 2010 im aug/sept. das 1. mal ein fibrosakrom festgestellt.....wurde dann auch relativ gleich entfernt!! der TA schickte es zur untersuchung ein um genau zu wissen ob es nur ne verwucherung war oder halt der fibro - und es war der fibro!!
mein Paule hat die OP sehr gut überstanden...... bekam zur schmerzlinderung melosan oder so ähnlich!! ca im juni/juli 2011 stellte ich erneute knubbel an ihm fest......im august wurde er dann wieder operiert - auch wieder gut überstanden!!
bereits im feb 2012 stellte ich wieder was fest.....bin im märz dann zum TA hin und er meinte zu uns, das er nicht mehr operieren würde.....allein auch dem tier wegen!! wir sollten abwarten und gaben ihm dieses melosan weiterhin...... 3x hintereinander sollten wir ihm das erstmal geben......zu pfingsten jetzt war die flasche mit dem 3. alle und seit ca. mittwoch jetzt liegt paule nur noch rum, frisst kaum bis garnicht!! kann es sein, das er so ist weil er das mittel nicht mehr bekommt?? oder hat er den kampf viellt doch schon verloren??
die 2 knubbel sehn natürlich jetzt sehr schlimm aus, da paule ja abnimmt jetzt.......
meint ihr es hat ein sinn euer mittel ihm zu geben????
bitte helft mir, denn ich weiß mir nicht mehr weiter.......
paule ist noch keine 7 jahre alt....
 
#52
Ach du Arme, da wird man jetzt nicht mehr viel machen können. Gleich nachdem der TA gemeint hat, er operiere nicht mehr, hättest du zu einem anderen TA gehen sollen, der operiert hätte, und zwar das Sarkom weit im gesunden Bereich. Da hätte Paule noch eine Chance gehabt. Bei einem Fibrosakom abwarten und zuschauen wie es wächst, bedeutet den sicheren Tod für die Katze. Tut mir schrecklich leid für dich! Das ist wirklich sehr traurig.
 
#53
Ich würde mir jetzt noch ein 2. Meinung einholen und noch nicht aufgeben.

Schreib die User, die die Mittel verwendet haben selber mit PN an :)
 

Lisi1978

Energiebündel
#54
Das tut mir wahnsinnig leid für dich / euch...


Leider klingt das wirklich nicht für, aber sprich auf jeden Fall noch mit einem anderen Arzt, vielleicht sieht der ja noch eine Möglichkeit deinem Paule zu helfen...


Ich drück euch die Daumen!



Alles Gute, Lisi
 
#55
also meint ihr hätte ich im märz noch zu nem anderem TA gehen sollen?! da war er ja noch recht fit mein paule......
das es ihm bis pfingsten gut ging, lag wohl am mittel oder?!
er will ja sogar noch raus früh morgens immer....... wir wollen versuchen vom TA das mittel zu kriegen was wir schon hatten!!

der TA hatte ja bei beiden OPs großzügig weggenommen....... nur jetzt ihn sozusagen zu "zwingen" paule zu operieren, würde wohl nix bringen grad....weil er ja so schwach ist, oder?!

es fällt mir verdammt schwer meinen kleinen "aufzugeben"...habe ihn damals zum geburtstag geschenkt bekommen!!

euer mittel würde wohl jetzt auch net mehr helfen, oder?! hätte es gleich nach der OP einsetzen sollen, ne?!
wie teuer ist das eigentlich????
 
#58
Hallo ich bin neu hier,

Meine Trixi hat auch ein Firbo heute diagnostisiert bekommen.
sie ist 8 Jahre alt und super fit.

CT Befund 27.8.12
inoperatives Fibrosarkom


er hat von der OP abgeraten. da es zu sehr verwachsen ist. er müßte dann die komplette Bauchdecke aufmachen und er kann zu 100% sagen das er NICHT ALLE Zellen entfernen kann. Somit wird es zu 100% wieder nachwachsen und das steht so in keiner Relation gegenüber dem großen Eingriff dann.
Außerdem hat er die Erfahrung schon gemacht das wenn man operiert und Zellen übrig bleiben diese teilweise noch schneller und agressiver nachwachsen.
das einzigste was man machen kann ist warten und es beobachten.
Eben schauen wie es ihr geht und solang alles ok ist is es ok.

Nun habe ich von den Kapseln am Anfang der Seite gelesen.
Nur der Beitrag is von 2009 und naja ich weiß nicht ob derjenige hier noch aktiv ist.

Hat noch jemand es ausprobiert und hat es funktioniert?

Mistel also Iscador finde ich auch nicht schlecht nur muß man das auch wieder spritzen ..... was ich nicht gerade gut finde weil ja genau durch den mist es passiert ist.

Ich würde ihr gerne so sehr helfen und ich weiß nicht wie ???

LG
 

Lisi1978

Energiebündel
#59
Hallo Cathy!

Also meiner Sheila geht es seit damals bestens und es ist zum Glück nichts mehr nachgewachsen!



Hab dir mal eine Nachricht geschickt!



Lg und alles gute, Lisi
 
Oben