Fibrosarkom - positiver Erfahrungsbericht

#81
hallo, das Mittel heißt activeed, gibts u.a. bei a*azon...

als alleiniges Mittel wohl nicht sinnhaft - uU aber als Unterstützung?...
In der Situation versucht man natürlich alles... (meine Samt ist vor vielen Jahren an so einem Tumor gestorben....:( Ich hätts damals auch probiert)
 

dea

Hauskatze
#82
hallo, das Mittel heißt activeed, gibts u.a. bei a*azon...

als alleiniges Mittel wohl nicht sinnhaft - uU aber als Unterstützung?...)
Inhaltsstoffe von activeed:
Hier die Zusammensetzung im Detail:
50% Bentonit, 49,5% Seealgenmehl (aus Braunalgen) mit Alginsäure, 0,5% Aromastoffe (davon 3,5% Rohprotein, 1,5% Rohfett, <4,0% Rohfaser, 62,5% Rohasche)
Quelle: http://www.viathen.at/viathen/produkte/activeed.htm

Da ist 50 % Bentonit drinnen .. das macht eine unterstützende Therapie sehr kompliziert, denn bekommt das Tier andere Medis bindet dieses Bentonit diese und sie wirken nicht.

Bei der Zusammensetzung sehe ich nicht wie das "Wundermittel" bei einem Sarkom helfen soll.
 
#84
Hallo,
das Binden hat natürlich auch eine entgiftende Wirkung...
Wie man das Ding mit Medikamenten abstimmt, wissen dann hoffentlich Medizinmänner und -frauen.

Klar können die Erfahrungsberichte alle getürkt oder Spontanheilungen sein (sagt man der Homöopathie ja auch nach... :whistle: )
Irgendwie klangs aber nicht (nur) so für mich...

Als OP Ersatz wärs mir zu heikel...

lg
 
#85
Mein TA hat das Mittel erwähnt, nachdem klar war dass die Misteltherapie nichts gebracht hat, hab ich das aber nicht mehr probiert, v.a. auch weil er da ziemlich zurückhaltend in seiner Aussage war, Wundermittel ist das sicher keins und schon gar kein Ersatz für eine OP !! (Wenns das schon gäbe könnten wir uns alle viel ersparen, und da mein ich nichtmal Geld)
 

dea

Hauskatze
#86
Hallo,
das Binden hat natürlich auch eine entgiftende Wirkung...
Wie man das Ding mit Medikamenten abstimmt, wissen dann hoffentlich Medizinmänner und -frauen.
Ja Medizinmänner und -Frauen .. aber sicher nicht der Großteil an Wunder hoffender Otto-Normal-VerbraucherInnen.
Und auch MedizinmännerInnen sind überfordert, wenns das eine Medi morgens und abends nehmen sollen und das Wunderding (1 Stunde vor der Mahlzeit mit reichlich Wasser) ebenfalls (aber mit einem mind. 4 stündigen Abstand zu anderen Medis :shoot: )

Mit Bentonit habe ich außerhalb des Kistls keine eigenen Erfahrung aber mit Klinoptilolith und das bindet "gutes" wie "böses" ohne zu unterscheiden. Wenn da nicht wirklich ein paar Stunden Pause zwischen Medi (ganz toll, wenns zb ein Schmerzmittel bei einer Tumorkatz ist) und Bentonit/Klinoptilolith ist, kannst das Medi gleich in den Müll werfen.

Das Zeug hilft bei diversen Darmgeschichten ... übertüncht bzw bringt eine vorübergehende Verbesserung bei Nahrungsmittelunterträglichkeiten, die sich durch Darmgeschichten äußern .. na no na net, beide Minerale wirken extrem stopfend .. auch nicht so ungefährlich bei einem eh schon kranken Tier.
Kann den Körper - falls überhaupt - nur "oberflächlich" entgiften: Es bindet nur die Stoffe, die frei im Darm rumrinnen aber nix was du bereits im Blut hast.

Btw soll man bei beiden Mineralen extrem viel trinken, weils Flüssigkeit ebenso bindet, also meiner Meinung nach erst recht für Katzen ungeeignet.

Das ganze Zeug mit positiv/negativ ist derselbe Humbug wie rechts- oder linksdrehend ...

PS: mit Aktivkohle hat man da dieselbe Wirkung und weitaus billiger. ;)
 
#88
Bösartige Werbung

Hallo Auf der Suche auf eine Behandlungsmethode für die Diagnose Fibrosarkom bin ich auch auf diesen Beitrag aufmerksam geworden. Leider habe ich dann etwas nachgeforscht und muss sagen, dass es sich hier meiner Meinung nach um eine bösartige Werbung handelt. Das Mittel mit den Bestandteilen hat maximal entgiftende Wirkung und ein Sarkom ist leider eine Zellveränderung und keine Vergiftung. Weiterhin ist "Lisi1978" mittlerweile erfolgreiche Geschäftsführerin der Firma gleichen Namens den man nicht nennen darf, für Österreich und die Schweiz. Wie auf der Homepage schön nachzulesen ist, wurde die Generalvertretung für Österreich (und mittlerweile der Schweiz) im Jahre 2008 von Ihr übernommen (Zufall? Der erste Beitrag stammt von 2009) 2011 wurde "nach langem Gezerre" die Zusammenarbeit mit einer Firma in Deutschland begonnnen - Zufall? 2011 wurde die Firma aus dem Geschäft der Familie heraus gegründet. Die Beiträge sind auch ziemlich ident in weiteren Foren zu finden, wobei hier der Nutzer mittlerweile gelöscht oder gesperrt wurde. Die Beiträge aus Deutschland und die oft genannten Verlinkungen, existieren nicht mehr oder wurden seit 2009 (schon wieder ...) nicht mehr aktuallisiert. Es mag sein, dass es bei manch einem geholfen, hat das bestreite ich nicht und freue mich für alle die es überstanden haben. Eine Steigerung des Immunsystems durch Entgiftung zu einer OP ist auch bestimmt kein schlechter Gedanke. Alleine von den Zusätzen in dem Mittel kann statistisch kein Erfolg dokumentiert werden. Und somit bezweifle ich auch den angeblichen Schwund des Sarkoms. Ich finde es irgendwie traurig, dass man mit vielleicht einer erfolgreichen Behandlung und dem dazugehörigen Werbeverständnis Menschen die eine Hoffnung suchen auch noch Geld aus den Taschen lockt. Ich bin der Überzeugung, dass alle die per PN angefragt haben direkt eine Preisliste bekommen haben. Wie immer gilt: Dies spiegelt nur meine persönliche Meinung wieder
 
#89
Gegen Fibrosarkome hilft kein soch so teures oder raffiniertes Mittelchen. Einzig und allein großfächiges weit im Gesunden Herausoperieren kann das Leben der Katze retten. Leider gibts immer noch Dosis, welche das nicht glauben können oder wollen.
 

Lisi1978

Energiebündel
#90
Hallo zusammen!

Nach langer Zeit (wegen eigener gesundheitlicher Probleme) hab ich jetzt mal wieder hier hereingeschaut und gesehen, dass doch noch einige Antworten zu meinem Bericht von damals geschrieben wurden. :ergeben:

Also hier ein paar Dinge die mir echt am Herzen liegen:

1. Es sollte keine Werbung sein sondern ein Bericht der anderen Katzen- / Tierbesitzern Mut machen soll. Man soll einfach die Hoffnung nie aufgeben!!

2. Habe ich anfangs auch genau deshalb den Namen des Präparates nicht erwähnt um nicht den Eindruck zu erwecken, dass ich Werbung machen möchte!

3. Ja - man kann inzwischen ein Nachfolgeprodukt davon auch bei mir kaufen - muss man aber nicht. Ich konnte mich durch meine persönliche Erfahrung damit selber von der Wirkung überzeugen und deshalb habe ich einige Zeit nach meinen Erfahrungen damit begonnen, einen Teil der Inhaltsstoffe als Pulver für Tiere abzufüllen. Meine deutschen KollegInnen waren von der Notwendigkeit des Produktes nicht überzeugt und haben es deshalb nicht im Sortiment. Allerdings kann man die Produkte auch in österreichischen Apotheken kaufen.

4. Ich mach das nicht aus Profitgier!!! Ich verdiene am Verkauf der Produkte im Prinzip so gut wie nichts und gehe ganz normal arbeiten wie die meisten anderen auch! Ich bin eher inzwischen an einem Punkt angekommen wo ich überlegen muss, das Ganze zu beenden. Allerdings habe ich einige äußerst zufriedene und glückliche Stammkunden die auf die Produkte angewiesen sind und für die versuche ich es so lange wie möglich zu erhalten.


Also bitte nicht immer an das Schlechte im Menschen denken! Und ich hoffe ich werde jetzt nicht gleich wieder gesteinigt weil ich das hier geschrieben habe...



Die Produkte sind keine Wundermittel, aber sie stärken die körpereigenen Abwehrkräfte der Tiere und können somit im Idealfall das Bekämpfen von Tumoren erfolgreich unterstützen. Und sie können auf keinen Fall schaden!



Bei Fragen könnt ihr mir gerne jederzeit eine email senden und auch auf facebook haben einige meiner KundInnen ein paar Erfahrungsberichte geschrieben. Falls es jemanden interessiert => hier ein echt atemberaubendes Beispiel: https://www.facebook.com/photo.php?fbid=10200344295243646&set=o.164313120279188&type=3



Und noch etwas: Leider mussten wir unsere Sheila am 4.12.2017 im Alter von 18 Jahren wegen einer Thrombose einschläfern lassen. Aber sie hatte ein langes und glückliches Leben :cry:



Euch und euren 4beinern Alles Liebe!!!


Elisabeth
 
Oben