Fragen zur Genesung, von meinem schwer krankem Kater!

#21
Hallo Chicha!

Noch nicht. Wir warten mal auf die neue Urinprobe. Sollte diese negativ ausfallen, lass ich den Kater ,,untenherum" durchchecken. :)

Kann die Analdrüse auch mit Unsauberkeit zusammen hängen?

LG Nina
 
#22
Eine stark gefüllte oder gar entzündete Analdrüse bereitet natürlich Schmerzen und Schmerzen können dann in Unsauberkeit ausarten.
 
#23
Danke für die Antwort, Chicha!
Werde es beim TA ansehen lassen.

Das echt seltsame ist ja, dass er immer sofort wieder ,,sauber" ist, wenn er Schmerzmittel bekommt. Das Phänomen haben wir jetzt schon zum 2x. Also hat er sicher Schmerzen. Nur weshalb, müssen der TA und ich noch herausfinden. o_O

Die Ergebnisse der Urinproben, sollten morgen eintreffen. Dann sehen wir weiter. :)

LG Nina
 
#24
Hallöchen!
Hier kommt wieder ein Update:

Die Urinprobe war komplett unauffällig!

Dank Chichas super Tipp, bin ich dann sofort zum TA gegangen und hab die Analdrüse untersuchen lassen. Diese war wirklich gefüllt! Beim Ausdrücken kam ein ca. Daumennagel großer, dunkelbrauner Klumpen und gelbe Flüssigkeit heraus! :eek:

Seit dem ist Loki ,,Unfallfrei", was mich ein wenig optimistisch Stimmt. Ob es wirklich DIE Ursache war, wird sich mit der Zeit zeigen. :)

Das Calmurofel ist noch für zwei Wochen verschieben und wird dann langsam abgesetzt. Haltet mir fest die Daumen, dass er trotzdem sauber bleibt.

Liebe Grüße Nina
 
#26
Hallo ihr Lieben!
Nach etwas längerer Abwesenheit, gibt es Neuigkeiten von mir!

Loki ist seit fast einem Monat, mit kurzer Unterbrechung stubenrein! :D

Seit dem ausdrücken der Analdrüse, schien er sich sichtlich wohl zu fühlen. Ich konnte am Wochende sogar ein Freundin besuchen. Mit der ,,Urlaubsbetreuung" hat alles super geklappt.

Dann nach 2 Wochen der Schock! Loki hat in 48 Stunden, ganze 8x in die Wohung gemacht. Hab ihn sofort eingepackt und zum TA gefahren. Dort wurde eine Verkühlung und leichtes Fieber festgestellt. Nach einer Tablette Fiebersenker und Hustensaft war der Spuck vorbei. Seitdem ist alles im Ordnung. :eek:

Es scheint bei ihm ähnlich zu sein, wie bei Hopes, leider schon verstorbenem Kater Timmy. Wenn es ihm körperlich nicht gut geht, zeigt er sein Problem durch pinkeln. Nicht gerade die feine Art, aber wir wissen nun, mit was wir es zutun haben. Calmurofel und Feliway habe ich daraufhin abgesetzt. Es hat einfach keinen Einfluss auf sein Verhalten.

Beim TA haben wir dann gleich wieder ein großes Blutbild machen lassen. Seine Werte sind deutlich besser geworden und liegen alle in einem normalen Bereich. :)

Dieses Wochenende wird Ronja auch endlich kastriert. Die OP ist schon längst überfällig! Zuerst wurde uns geraten die Rolligkeit abzuwarten (wie ich hier gelernt habe, total veraltet...) und als es endlich soweit war hatten wir schon Loki, der meine komplette Aufmerksamkeit in Beschlag nahm....

Den Rest der Geschichte kennt ihr ja! ;)
Alles Gute eure Nina
 
#28
Hallo ihr Lieben!

Hier kommt ein kleines Update:

Ronjas OP ist gut verlaufen und die Wunde komplett ausgeheilt. Seit einiger Zeit ist unser Garten mit einem Katzen-Netz, ausbruchssicher gemacht worden und sie hat tagsüber freien Zugang. Man merkt sichtlich wie sehr sie es genießt. Nachts schläft sie aber im Haus.

Loki ist nach wie vor mein Sorgenkind. Die Unsauberkeit kommt und geht. Jedes mal wenn ihm eine KLEINIGKEIT nicht passt, trifft es die Polstermöbel. :rolleyes:
Da reicht schon ein bisschen Durchfall und er dreht durch. Zusammen mit IBD leider eine sehr undankbare Kombi. Mittlerweile haben wir für solche Tage Zylkene bekommen und ich bin ganz zufrieden damit. Auch Feliway-Spray scheint ihn vom pinkeln auf seine ,,Lieblingsstellen" abzuhalten.

Da er immer noch starken Mundgeruch hat, obwohl die Zahnfleischentzündung abgeheilt ist, haben wir bald einen Termin beim Zahnspezialisten.

Wir haben seinen Kot ein weiteres Mal untersuchen lassen. Leider wurden, wie auch beim ersten Mal schon, Corona-Viren festgestellt. Die erste Untersuchung war vor 6 Monaten. Im schlimmsten Fall ist unser Loki ein Dauerausscheider. Nun weiß ich nicht weiter, ob ich die beiden Katzen vergesellschaften soll oder nicht! Ich habe Angst Ronja zu gefährden. Sie scheidet nämlich keine Viren aus. Titer hab ich bei beiden nicht machen lassen. Würde es denn Sinn machen? :(
Zu diesem Thema werden ich auch noch etwa in den Grundsatzdiskussionen schreiben, da ich nicht sicher bin ob alle Foris, Lokis Geschichte mitverfolgen.

Viele Liebe Grüße eure Nina
 
#30
Hallo ihr Lieben!
Heute hab ich ein bisschen schlechte und sehr gute News für euch! :)

Zuerst die nicht so tollen:
Bei Lokis Zahnarzt-Termin, wurde mein Kleiner mit FORL Diagnostiziert, was den schlimmen Mundgeruch erklärt. Zwei Zähne musste entfernt werden und um weitere Kontrollen und erhöhte Zahnpflege kommen wir wohl nicht mehr herum. Jetzt ist soweit aber alles gut und der Geruch verschwunden. Es tut mir so leid, dass bei ihm eine weitere Krankheit dazu gekommen ist! :(

Nun zum super positiven:
Vor einer Woche haben sich meine beiden Kätzchen endlich kennen gelernt und waren nach ein paar Stunde ein Herz und eine Seele! Ich freu mich so für die Beiden!
Ronja hatte als Handaufzucht, die noch nie mit anderen Katzen zusammen war, natürlich zuerst große Angst. Sie hat sich aber bald beruhigt. Loki fühlt sich durch die Gesellschaft, gesicherten Freigang und deutlich mehr Platz auch sofort sichtlich wohler. Ich hoffe dass alles so harmonisch bleibt! ;)

Trotzdem werden wir bald von einer Verhaltenstherapeutin besucht. Loki nimmt nach wie vor Zylkene, die ich danach absetzten möchte.

Um eine Übertragung von Lokis Corona-Virus einzudämmen, haben wir getrennte, chipgesteuerter Toiletten und Futterschüsseln die super von den Katzen angenommem werden!

Es ist so schön, dass Gefühl zu haben endlich am Ziel angekommen zu sein. Der monatelange Kampf hat sich ausgezahlt!
LG eure super glücklich Nina! :D
 
Oben