Gibt es die ideale Rasse für Wohnungshaltung

#1
Hallo,

ich hatte vor einigen Jahren, in meiner alten Wohnung, 2 Katzen. Allerdings war das eine EG-Wohnung und die Katzen konnten den ganzen Tag ein und aus.
Mittlerweile bin ich umgezogen und lebe in einer Wohnung im OG - ohne Gartenanteil.

Ich hätte allerdings wieder gerne eine oder zwei Katzen - bin mir aber nicht sicher, was bei reinen Wohnungskatzen auf einen zukommt. Katzenklo ist mir klar, relativ viel Spielzeug ist auch logisch. Balkon mit Netz sichern muss natürlich auch sein.
Gibt es sowas wie die "perfekte Rasse" (ja weiß schon, dass es das nicht geben wird, aber evtl. gibts ja gemäßigtere Rassen) für reine Wohnungshaltung? Auf was sollte man sonst unbedingt noch achten?

Bin mir echt unsicher, nicht wegen mir, aber wegen den Katzen. Man hat halt auch nix davon, wenn man sich 2 Tiger heimtut und die dann ganzen Tag nur raus wollen und dir die Wohnung "demolieren" aus Frust. Aber vielleicht denke ich da auch zu negativ?

Vielen Dank schon mal für eure Tipps.

LG
 
#2
Hi Soletti,

mein Bruder hatte einmal einen Britisch Kurzhaar Kater, der ein richtiger Couchpotatoe war. Weiß aber nicht, ob das ein allgemeines Rassemerkmal ist. Jedenfalls war das ein idealer Wohnungskater. Was ich an Deiner Stelle noch machen würde, in Tierheimen und/oder Tierschutzorganisationen nachfragen. Es gibt immer wieder Katzen, die sich in einer Wohnung wohler fühlen als in einem Garten. Ich bin mir sicher, Du wirst fündig!

lG
 
#3
Es gibt viele, die Katzen in der Wohnung halten.
Wichtig ist dabei eine katzengerechte Ausstattung. Gute Kratzbäume mit langen Stämmen , catwalks zB auf Schränken oder Regalen, diverses Spielzeug und die Bereitschaft sich mit ihnen zu beschäftigen.

Wenn ein Balkon vorhanden ist, diesen mit einemNetz sichern, auch alle Fenster. Dann können sie auch beobachten, was sich draußen tut.
 
#4
Ich hatte in Wien - obwohl sehr ruhig im Grünen - immer nur reine Wohnungskatzen und zwar ganz "normale" Hauskatzen. Wenn Du entweder 2 Kitten oder ein Pärchen aus vorheriger Wohnungshaltung nimmst, sehe ich da überhaupt kein Problem. Ich habe seit vorigen Oktober 3 Streuner, die nur draußen waren und herinnen die reinsten Engelchen sind. Auch das gibt es, ist aber wirklich nicht die Norm (bin selbst sehr verwundert).
 
#5
hier wohnen 7 ehemalige draussenkatzen in der wohnung
wobei momo erst 10 wochen war-die anderen deutlich älter
sie ziehen bett,regelmässig serviertes futter,warme aquarienabdeckungen,katzengerechte einrichtung wohl vor
 
Oben