Katze schüchtern und pfaucht

#1
Hallo ich bin hier ganz neu und wende mich an euch weil ich eure Hilfe brauche!

Ich habe mir im Februar ein 7 Monate altes Katzi aus dem Tierheim geholt. Sie ist sehr schüchtern und pfaucht. Ich habe bereits meine Tierärztin angerufen und nachgefragt sie meinte, das katzerl (sie heißt übrigens Hermine) braucht mindestens 5-6 Wochen, bis sie sich eingelebt hat.

Nur ich habe jz ein kleines Problem. Wir haben an der Dusche ein Loch (das geht bis unter die Duschwanne) und dort versteckt sie sich immer. Sie kommt nur raus wenn sie aufs Klo muss (Klo steht im Bad) und wenn sie frisst.
Ich darf aber nicht in der Nähe sein, sonst verschwindet sie wieder. Und falls sie doch Mal so im Bad sitzt pfaucht sie mich an und verschwindet wieder im Loch .

Was kann ich tun ? Jetzt sind ja doch schon ein paar Wochen vergangen, aber ich hab Angst dass sie zusätzlich eine Fehlbildung bekommt da sie immer in diesem Loch sitzt. Sie wächst ja ziemlich schnell ;)

Und was kann ich tun damit sie vertrauen aufbaut und nicht gleich abhaut wenn man sie anschaut oder sich bewegt.

Ich hab's mit Leckerlis schon versucht, die holt sie sich erst wenn man wieder weg geht.


Ich freue mich auf eure Antworten und hoffe ihr habt ein paar Tipps für mich.

Eure Lexus
 
#2
Ist die Katze alleine bei dir?

Manche Katzen tun sich leichter, wenn sie sich was von ihren Artgenossen abschauen können. Und Katzen sind keine Einzelgänger. Gerade nicht so junge. Es wäre gut, wenn du ihr eine gut sozialisierte Gefährtin im ungefähr selben Alter besorgst.

Wie groß ist das Bad? Gibt es eine Möglichkeit, dass du dich da hin setzt mit genug großem Abstand zu ihr und Blickrichtung weg von ihr und ihr mit ruhiger Stimme was vorliest, die Tageszeitung, ein Buch oder ihr einfach erzählst wie dein Tag war. Dann kann sie sich an deine Stimme und Anwesenheit gewöhnen.

Dann wird sie mit der Zeit neugierig und fängt an dich zu beobachten. Aber nicht vergessen, sie darf dich beobachten, du sollst sie ignorieren.

Wenn sie dich beobachtet, würde ich eine lange Spielangel so legen, dass sie nicht zu weit vom Versteck weg liegt. Und wieder warten bis sie neugierig genug ist, diese zu beschnuppern oder hinzutatzeln. Dann kannst sie damit Zentimeterweise in deine Richtung locken. Aber immer noch ignorieren. Dasselbe kannst dann auch mit Leckerlies probieren. Zuerst ganz zu ihr hinwerfen, dann Abstand minimieren. Aber immer nur schrittweise. Und wenn sie einen neuen Schritt nicht annimmt, dann zurück zum letzten der funktioniert hat und diesen noch 1-2 Tage durchziehen und dann wieder versuchen.
 
#4
In diese "Löcher" bei der Dusche/Badewanne gehört eine so genannte Revisionstüre (Wartungstüre). Die würde ich auf alle Fälle einbauen, damit ihr mehr Chancen habt, dass sich die Katze an euch gewöhnt und sie sich nicht andauernd in dem "Loch" aufhält.
 
Oben