• Update 2021: Registrierungen im Forum sind nun wieder möglich und alle Funktionen nutzbar! Viel Spaß!

    Wir suchen neue Werbepartner für unser Forum. Bei Interesse bitte unter office@katzenforum.at melden.

Katzen vielleicht krank!!:(HILFEE

Katzen Girly

Katzenjunges
Hallo Leute!Ich habe mich hier gestern angemeldet,weil ich vermute,dass es meinen 2 kitten schlecht geht.:sniff:Also jetzt mal von Anfang an.Alles begann in der letzten sommer ferien Woche dieses Jahres.Meine Schwester sah 2 kleine Katzen im Internet uns wollte die haben:catmouse:.Als wir sie zu uns geholt haben,haben sie so wiederlich gerochen:mpf:.Wir haben sie sofort gebadet und jetzt kommt noch das.Die 2 waren voller Ohrmilben und wir haben sie schon 1mal entwurmt und 3 mal waren wir wegen den Milben da.Wie ich mich erinnere,wurde uns von der Besitzerin,von der die Katzenbsind gesagt,dass beide männlich sind,aber neiiiiin,einer ist männlich die andere weiblich und beide sind Geschwister.Der Tierarzt hat auch ihr Alter heraus gefunden,beide sind etwas über 3 Monate alt und ja ich weiß,dass Katzen normaler Weise erst ab der 12.Lebenswoche verkauft werden dürfen,aber da wusste ich nicht,das sie noch so jung sind.Beide sehen eher wie 4 oder 5 Monate aus.Nun komme ich zum eigentlichsn Problem.Meine Kätzin Sheyla und ihr Bruder Mrki haben beide Durchfall und die Sheyla hat Blähungen.Als ich mir ihren Kod angesehen habe ,sah ich wie flüssig der war.Und eine kleine Info,ich füttere beide mit Junior Katzenfutter und mit Katzenmilch.Ich freue mich über eure Hilfe!:)

LG
 

Nantosvelta

Hauskatze
zu allererst: Geh bitte mit ihnen zu Tierarzt - eventuell Kotprobe mitnehmen - Durchfall ist gefährlich - ganz besonders bei so kleinen Zwergen!

Wegen Futter: Welches Futter fütterst du?

Wegen Katzenmilch: die brauchen sie nicht - bitte Wasser geben bzw. Suppe

Es wäre sinnvoll wenn Du ihnen mal gekochtes Huhn gibst - und GAAAAAAAANZ WICHTIG:


AB ZUM TIERARZT - so schnell wie möglich!

Liebe Grüße

Regina
 

ajnat22

Hauskatze
Geh zum Tierarzt, Kotprobe muss eingeschickt werden, auch auf Giardien untersuchen lassen! (muss extra angegeben werden) und fütter ihnen kein Kitekat, Whiskas, etc. Supermarktfutter. Lese dich im Ernährungsforum ein, hochwertiges Futter ist am besten.
 

lislinside

Hauskatze
3.Meinung mit: Bitte ab zum TIERARZT!

Durchfall ist für Zwergis ziemlich gefährlich wg. Austrocknung...
Kotprobe einpacken zum Tierarztbesuch

Katzenmilch ersatzlos streichen und auch ich würd vorerst mal gekochtes Hühnchen (inkl. der Kochbrühe - ungewürzt, ev. nur minimalst gesalzen) füttern

und eben nicht vergessen: Tierarztbesuch - rasch...
 

Katzen Girly

Katzenjunges
Meine Eltern geben ihnen ab und zu gekochtes Hühnerfleisch und ich habe meiner Mutter erzählt,dass unsere Katzen zum Tierarzt müssen und sie meint nur,dass es ihr egal ist und sie nicht andauernd beim Tierarzt sitzen will..:motz::stupido: Ich drehe noch durch,ich will den beiden doch nur ein gesundes schönes Leben bieten..:(
 

lislinside

Hauskatze
ihr habt Lebewesen aufgenommen - und diese Lebewesen gehören versorgt - akuter Durchfall kann lebensbedrohlich für Katzen sein - je kleiner sie sind, desto gefährlicher ist er - und ausserdem gehört der Ursache für den Durchfall auf den Grund gegangen !!!!
 

Katzen Girly

Katzenjunges
Könnt ihr mir Tipps geben,wie ich sie überreden kann??:stupido:Bei sowas stellt sich meine Mutter so dumm und geizig an Oh Gott!!:sauer::dry:
 

Humpel

Hauskatze
nein, sorry, tatsächlich kann ich nur raten die Katzen auf einen verantwortungsvollen Platz ab zu geben, denn wenn du zu jung bist um mit den Katzen zum TA zu gehen, bist du auch zu Jung um vertragsrechtlich der Besitzer zu sein, dass sind dann deine Eltern. Wenn die aber tierärztliche Versorgung verweigern, kann keiner was machen.

Außer die zwei anzeigen, weil im Tierschutzgesetzt sehr wohl steht, das nötige medizinische Versorgung gegeben sein muß.

Ich finde es schlimm, daß die Katzen leiden müssen! Bitte sorg dafür das sie entweder zum TA kommen, oder auf einen Platz wo man sich ihrer tatsächlich annimmt.
 

dea

Hauskatze
Liebe Katzen Girly,

tjo, das kommt davon, wenn man den Eltern Tiere aufs Aug drückt oder erbettelt und nicht an die Konsequenzen denkt.

Ich kann dir nur den Rat geben: du und deine Schwester wolltet Tiere haben also kratzt euer Erspartes und euer Taschengeld zusammen und geht selbständig zum TA. Wenns Geld nicht reicht, dann arbeitet dafür .. da lässt sich eure Mutter sicher auch erweichen, wenn ihr beide ihr Arbeit im Haushalt abnehmt, dass ihr dafür eine kleine Entschädigung bekommt. Das gehört zum Erwachsen werden auch dazu!

btw wieso sitzt deine Mutter dauernd mit den Katzen beim TA und nicht du und deine Schwester?

Tiere haben wollen und dann nicht versorgen können, geht gar nicht.

Nebenbei gibt es ein Tierschutzgesetz, indem geregelt ist, dass man seine Haustiere nicht willkürlich leiden lassen darf (da gehört es auch dazu, wenn man im Krankheitsfall nicht zum TA geht) ... fällt unter Tierquälerei ;)
 

KitKatty

Hauskatze
jössas wenn ich dran denk wie oft wir schon beim tierarzt gesessen sind und zu welchen uhrzeiten...von den kosten ganz zu schweigen die allein in dem monat schon waren...
ist schon traurig wenn die mutter dazu erst überredet werden muss, hm...ihr könnt doch auch bestimmt selber zum tierarzt mit den beiden fahren, gibt ja bestimmt einen in der nähe wo man auch ohne auto hinkommen kann oder ihr fragt jemand ob er euch hinfahren kann...
und sie soll ja nicht dauernd beim Tierarzt sitzen, sondern sie nur mal untersuchen und den Durchfall behandeln lassen..bin mir sicher dafür gibts ne Ursache die relativ einfach behoben werden kann...vielleicht vertragen sie auch einfach das Futter(Junior=Whiskas?)und die Katzenmilch nicht..ansonsten mal den Kot untersuchen lassen, das kostet auch nicht die Welt und ihr habt rasch ein Ergebnis...
 
Also wenn das jetzt schon zu teure wird, um den armen Miezen tierärztliche Betreuung zu bieten, dann solltet ihr wirklich lieber einen neuen Platz für die Beiden suchen. Es kommen schliesslich jährlich Kosten für Impfungen, die Kastration steht von beiden noch aus und auch sonst kann immer mal wieder was kommen.
Wir haben für unsere Miezen sicher schon um die 3500-4000 Euro ausgegeben. Und hätte ich nicht das Glück als Vet-Studentin Rabat in der Klinik zu haben, wäre es doppelt so viel.
 

Nina_May

Katzenjunges
Bei kleinen Katzen, die womöglich aus schlechter Haltung kommen (wie ich das verstanden haben, wisst ihr ja nicht, wie sie vorher gelebt haben? Habt ihr womöglich Bargeld für die Kätzchen gezahlt? Ohne eine Rechnung zum Beispiel von einem Tierarzt?), ist die Situation lebensbedrohlich. Niemand weiß, was die womöglich für Krankheiten haben. Bei Kätzchen unter einem Jahr - vor allem, wenn sich niemand um Untersuchungen und Impfungen kümmert - ist die Sterblichkeit recht hoch.

Falls Du wieder mal eine Katze aus dem Internet willst: Die Katzen vieler Tierheime sind auch online. Die werden sicher erst vermittelt, wenn es ihr Alter zulässt (eventuell sind sie vorher in einer Pflegefamilie, die sich wirklich auskennt) und sind tierärzlich untersucht und so weit geimpft, wie es ihr Alter zulässt. Außerdem sollte man keine Tiere zu sich nehmen (von wo aus auch immer), bei denen man gleich ein schlechtes Gefühl hat. Und ein übler Geruch ist ein ganz deutliches Warnzeichen. Es ist natürlich schwer, ein süßes Kätzchen abzulehnen, aber jemanden aus Mitleid eine Katze abzunehmen (womöglich gegen Bargeld - manchmal als "Schutzgebühr" bezeichnet - diese ist aber nur dann gerechtfertigt, wenn derjenige gut zu der Katze war und sie auch tierärzlich versorgen lassen hat, nicht aber für jemanden, der einfach sinnlos Katzen Junge haben lässt - und ja, in Ländern wie z.B. Rumänien verdienen die Leute sehr wenig. 100 Euro Schutzgebühr - durchaus angemessen für eine Katze, die schon einige Kosten beim Tierarzt verursacht hat (Untersuchungen, Impfungen, Kastration usw.) - sind da viel für jemanden, der eine Katze einfach im Keller ihre Jungen haben lässt ---)

Versuch Deine Mutter zu überzeugen, dass ihr zum Tierarzt geht. Biete ihr an, Deine Ersparnisse zu opfern (und wenn es nur 10 Euro sind oder weniger ...), damit sie sieht, dass es Dir WIRKLICH ernst ist.

Wenn das nicht klappt: Ganz ehrlich, die Tiere wurde unüberlegt angeschafft. Wenn ein Tierarztbesuch im Notfall ein Problem ist, tut ihr denen echt einen Gefallen, sie ins Tierheim zu bringen, solange sie noch jung sind und es Interessenten gibt. Je älter eine Katze wird, desto unwahrscheinlicher ist es, dass sie jemand haben will. Du bist offenbar noch minderjährig, daher mache ich Dir keinen Vorwurf. Als Kind wollte ich auch gerne ein Babykrokodil (völliger Irrsinn!), aber ich habe Eltern gehabt, die nein gesagt haben.
Ich mache daher Deiner Mutter den Vorwurf: Sie hätte Nein sagen müssen und dabei bleiben. Oder sich informieren müssen und dann zu entscheiden, ob sie die Verantwortung übernehmen kann. Als Erwachsene ist es IHRE Verantwortung. Jeder, der nur eine Viertelstunde über Katzenhaltung im Internet surft, sieht, dass Tierarztbesuche notwendig sind, vor allem, wenn offenbar etwas mit der Katze nicht stimmt.

Also Notfall-Lösung, solange, wie der Tierarztbesuch hinausgezögert wird: Wechselt das Futter. Einfach eine andere Marke. Das solltet auch ihr Kids hinbekommen. Und Katzenmilch streichen. Katzen trinken WASSER. Katzenmilch ist so was wie der Schokoriegel für uns Menschen. Man kann einer gesunden Katze ein Schlückchen davon geben, muss aber nicht sein.
 

Blackstill

Hauskatze
Sie sind 3 Monate alt? Demzufolge sind sie ja 12 Wochen alt, was ich jetzt ehrlich gesagt schon Ok finde, denn soviel ich weiß, dürfen sie nicht vor der 12 Lebenswoche abgegeben werden!
Meine beiden zb. sind jetzt 14 Wochen alt und vor 2 Wochen (also in der 12 Lebenswoche) zu uns gekommen, dass wichtigste haben sie in der Zeit schon mitgebracht! So wissen sie zb. wie sie die andere zurechtfertigen und ja sie streiten sich auch so manches mal, aber dazwischen gehen sollte man nicht grade (was wir auch nicht tun) und sie gehen auch von Anfang an beide aufs Katzenklo! Katzenmilch bekommen sie von uns keine (hab ihnen einmal im Verhältnis 1/4 Katzenmilch gegeben, aber dass hat sie absolut nicht interessiert, bzw. getrunken haben sie es auch nicht!) Also bekommen sie seitdem Wasser und da hab ich sie schon mehrfach saufen gesehen!

Und in deinen anderen Thard hab ich gelesen, dass ihr sie im November/Dezember kastrieren lasst?!?
Nun, um ehrlich zu sein, finde ich dies noch viel so früh, dann sind sie maximal 4 bis 5 Monate alt und soviel ich weiß sollte man es vor einen halben Jahr ( 6 Monate) nicht tun! Meine beiden zb. kommen Mitte Januar unters Messer, dann sind sie ein halbes Jahr alt (9.7. zur Welt gekommen)!


Was mir ebenfalls aufgefallen ist, deine Schwester fand sie so süß, als sie die Bilder im Internet gesehen hat!

Habt ihr euch mal darüber Gedanken gemacht, dass sie nicht immer so klein und süß bleiben, auch Katzenkinder werden erwachsen und wer kümmert sich dann um sie?
Immer noch ihr?
Oder landen sie dann doch im Tierheim, weil ihr kein Interesse mehr an ihnen habt?

Denkt daran, dass Katzen bis zu 20 Jahre alt werden können! Sprich bis dahin lebt ihr dann wahrscheinlich auch nicht mehr zuhause!

Wer von euch nimmt sie dann mit in die Neue Wohnung, wer kümmert sich weiterhin um sie?
Grade wenn eure Mom ein Desinteresse an den Tieren hat, so wird sie sich auch im hohen Alter nicht um sie kümmern!

Und noch eins es wäre auch nicht sinnvoll sie voneinander zu trennen, nur weil ihr getrennte Wohnungen (du und deine Schwester) habt und der eine lieber die Katze mag, die andere lieber die!


Sorry, aber erst einmal finde ich es von euren Eltern (grade bei Desinteresse) nicht ok, dass sie es doch erlauben!
Und zum anderen merkt man glaube ich deutlich (und das werde nicht nur ich sondern auch andere hier mitbekommen haben), dass ihr keine Ahnung, geschweige den Bücher, Internet, etc. durchwälzt habt, was Katzen überhaupt brauchen!

Gruß Blackstill

PS: Und bevor jemand mich hier beschuldigt, dass ich Anscheint keine Ahnung hätte! Kann ich nur dazu sagen, dass ich mit Katzen aufgewachsen bin und damals schon schlau gemacht habe (vor 10 bis 8 Jahren), aber mitbekommen habe, dass sich doch deutlich mehr verändert hat in der Haltung, als es damals war! Dass sehe ich auch gerne alles ein, aber dadurch taucht halt bei mir auch das ein oder andere mal eine Frage auf! ;-) Und ich bin gerne dazu bereit, dazu zu lernen! Man lernt ja bekanntlich sein Leben lang nie aus ;-) !!!
Sorry übrigens wenn es schroff von mir klingt, aber grade der Jugend von heute sollte man hier und da mal ins Gewissen reden und ich glaub so alt sind die beiden auch noch nicht!
 
Und in deinen anderen Thard hab ich gelesen, dass ihr sie im November/Dezember kastrieren lasst?!?
Nun, um ehrlich zu sein, finde ich dies noch viel so früh, dann sind sie maximal 4 bis 5 Monate alt und soviel ich weiß sollte man es vor einen halben Jahr ( 6 Monate) nicht tun! Meine beiden zb. kommen Mitte Januar unters Messer, dann sind sie ein halbes Jahr alt (9.7. zur Welt gekommen)!

Ja mit 6 Monaten ist so der Standart aber man kann auch ohne Probleme früher Kastrieren. Es gibt viele Züchter die ihre Katzen mit 14-16 Wochen schon kastriert abgeben.
 

Blackstill

Hauskatze
Ja mit 6 Monaten ist so der Standart aber man kann auch ohne Probleme früher Kastrieren. Es gibt viele Züchter die ihre Katzen mit 14-16 Wochen schon kastriert abgeben.

Ok, wusste ich einerseits auch nicht! Aber andererseits sind wir mal ehrlich, beiden Katzen geht es noch nicht so gut und es wird sicherlich auch noch etwas dauern, eh sie mal wieder gesund sind! Sie dann gleich zu kastrieren, finde ich persönlich nicht okay! Ich würde Ihnen dann erstmal ein wenig Ruhe gönnen und nicht sofort kastrieren lassen, sie sollten erstmal an Gewicht zulegen und sich von den jetzigen Strapazen erholen, eh sie gleich wieder zum Tierarzt zu schicken, zum kastrieren!

Gruß Blackstill
 

marion die aus wien

Administrator
das problem ist,dass eine trächtigkeit auch nicht der gesundung zuträglich wäre
und das geht schneller als man denkt-und immer früher
mein kleiner war mit 6 monaten überreif und hat alles besprungen was nicht bei drei am baum war
gut dass hier alle kastriert sind
und er sich auch nur meine buben ausgesucht hat
 

dea

Hauskatze
Ok, wusste ich einerseits auch nicht! Aber andererseits sind wir mal ehrlich, beiden Katzen geht es noch nicht so gut und es wird sicherlich auch noch etwas dauern, eh sie mal wieder gesund sind! Sie dann gleich zu kastrieren, finde ich persönlich nicht okay! Ich würde Ihnen dann erstmal ein wenig Ruhe gönnen und nicht sofort kastrieren lassen, sie sollten erstmal an Gewicht zulegen und sich von den jetzigen Strapazen erholen, eh sie gleich wieder zum Tierarzt zu schicken, zum kastrieren!

Gruß Blackstill

Normalerweise kastrieren TA's ab 2 kg Lebendgewicht, ab da ist die normale Narkose super verträglich, und es wird auch erst dann operiert, wenn die Katz mindestens 2-3 Wochen gesund ist. Also sollt dem baldigen Kastrationstermin nix im Weg stehen, wenn die Katzen so rasch als möglich beim TA richtig behandelt werden.
 

Humpel

Hauskatze
Da die TE aktiv ist (schon zwei weitere Threads eröffnet), aber sich hier nicht äußert, würde ich vorschlagen, hier erst wieder zu schreiben, wenn die TE sich geäußert hat....
 
Oben