Kleinwüchsig- Inzucht?!

#1
Hallo,
ich erzähle jetzt einmal alles von Anfang. Ich habe vor etwa einem halben Jahr eine Katze über Willhaben gekauft. Er wurde inseriert als reinrassige Perserkatze und kostet einen Haufen Geld. Nach zahlreichen Besuchen beim Tierarzt stellte sich natürlich heraus das er keine reinrassige Perserkatze war sondern eine Mischkatze. Das war dann im Endeeffekt aber auch kein Problem für mich denn ich habe ihn schon nach kurzer Zeit tief in mein Herz geschlossen.
nachdem mich schon viele Bekannte und Familie Mitglieder darauf aufmerksam gemacht haben dass er für sein Alter ziemlich klein sei habe ich mich wieder auf dem Weg zum Tierarzt gemacht. Der Tierarzt sah ihn an und sagte dass er für sein Alter ziemlich klein sei. Er ist jetzt acht Monate alt und sieht aus als wäre er drei Monate alt. Nun ist meine Frage ob es sich um eine Inzucht handeln kann oder ob er einfach kleinwüchsig ist und ob ich mir Sorgen machen muss über die Lebenserwartung oder um Spätfolgen.
 
#2
Ich denke nicht, dass Dir das wer beantworten kann. Von einem reellen und angemeldeten Züchter müsstest Du ja Stammbaum-Papiere für den Kater haben. Hast Du Dir nicht die Papiere der Elterntiere zeigen lassen und die für eine Perserkatze erforderlichen Gesundheitszeugnisse?

Was ich sage kann ist, dass ich eine Inzuchtkatze hatte, die 18 Jahre alt wurde. Sie war aber normal groß, dafür aber lebenslänglich sehr zart.
 
#3
Tja, da ich so naiv war und der super freundlichen Dame nur durch Zeigen der Elterntiere geglaubt habe, dass er reinrassig ist, habe ich keine Papiere ( ja ich weiß selbst schuld).
ok, danke.
 
#4
Hallo Verena!

Meine Ronja ist ein Findelkind, dass ich selbst großgezogen habe. Auch sie ist für ihr alter sehr klein. Wir vermuten aufgrund von Unterernährung. Als ich sie gefunden habe, war sie leicht wie eine Feder! Hat sich mittlerweile geändert, klein ist sie aber immer noch. Ich werde oft gefragt: ,,Wie alt das Katzenbaby ist?" die meisten staunen nicht schlecht, wenn sie hören, dass die Kleine über ein Jahr alt ist.

Wir haben sie vom TA durchchecken lassen, samt großem Blutbild und können nun beruhigt sagen, dass ihr nichts fehlt. Also würde ich mir auch an deiner Stelle nicht so viele Sorgen machen. ;)

Ich würde mir aber überlegen, die vermeintliche Züchterin zu melden. Katzen die zur Zucht zugelassen werden, müssen auf verschieden Erbkrankheiten getestet werden. Bei Inzuchtkatzen, kann es auch schnell zu hohen TA-Rechnungen kommen.

Ich wünsche dir aber trotzdem viel Spaß mit deinem Katzenkind und dass es gesund bleibt! :)
LG Nina
 
Oben