Kohlsuppendiät - meine Erfahrung

#1
So... also ich hab vor ca 2 Jahren ca 10 Kilo abgenommen - damals größtenteils nur durch Sport, weil ich e kaum was Süßes ess und mich recht gesund ernähr. Angefressen hab ich mir die 10 Kilo in der Schulzeit durch unregelmäßiges Essen usw. Naja jedenfalls hat das dann echt super geklappt mitm abnehmen. Leider haben sich im Lauf der Zeit wieder paar Kilos dazugeschummelt :D Mir ist klar, dass ich eigentlich nur durch Sport (und auch regelmäßigen Sport danach) abnehmen kann und das Gewicht dann auch halte . Nur wollt ich einfach mal durch die Kohlsuppe "entwässern" und halt danach mit Sport weitermachen . Anfang Februar hab ich dann mit meiner Mutter gemeinsam nen Abend lang Gemüse geschnippelt und die Suppe gekocht ....... Ganzer Kühlschrank war voll, Wohnung hat tagelang nach der Suppe gestunken ^^ Die ersten zwei Tage konnte ich sie essen (gut geschmeckt hats nicht - aber okay...) und dann hats mir schon soooo davor gegraust, dass ich sie püriert hab! Dann konnte ich sie zwar essen, aber während dem Essen reden ging nicht haha habs einfach runter gelöffelt und fertig...
Gott sei Dank darf man ja neben der Suppe auch mal nen Tag Obst oder Gemüse essen, sonst hätte ich das echt nicht ausgehalten! Und wenn ich das während der Uni Zeit gemacht hätte, hätt ichs auch nicht durchgehalten! Aber dadurch dass ich Ferien hatte, gings ganz gut!

Alles in allem hab ich dadurch 3,5 Kilo abgenommen - was ja in einer Woche auch eher nicht "gesund" sein kann *gg* aber hab das Gewicht bis jetzt gehalten bzw. sogar noch bisschen was verloren weil ich mich echt 5 mal pro Woche auf dem Hometrainer quäle und halt mehr Obst und Gemüse, Vollkorn, Dinkel usw ess :) aber diese Suppe werd ich N I E wieder in meinem Leben essen!!! Das einzig Gute was ich von der Woche hab: Jedes mal wenn ich Bock auf Burger oder sowas hab, denk ich einfach an die Suppe ... hahahaha
hat irgendwer von euch diese "Diät" schonmal probiert ?? Wie gings euch damit???
 

Bidi

Hauskatze
#2
Hab vor cirka 10 jahre auch mal probiert und bin seid dem auch geheilt davon. Ich hab nicht mal abgenommen:eek:. Im Vorjahr hab ich langsam in cirka fünf Monaten 8 Kilo abgenommen und das Gewicht halt ich auch. Und die DIÄT bzw. Nahrungsumstellung war und ist nach wie vor lecker. Kann ich nur empfehlen.
 
#3
Ja ich hatte während der Woche so Bock auf Fleisch, hätt sogar das Katznfutter gegessen haha
Inwiefern Nahrungsumstellung bzw Diät??

Ich bin ja (leider) Pasta- Süchtig .. Könnt ich jeden Tag essen! Aber nehm jetzt halt Vollkorn oder Dinkel Spaghetti, die sättigen auch länger und schneller find ich! Und sonst pass ich halt auch mit Weckerl-zeug auf! Is halt einfach sich schnell was beim Anker zu kaufen wenn ich auf die Uni fahr ... aber jetzt nehm ich mir immer Obst mit und das klappt ganz gut :)
So bin ich halt immer auf der Suche nach kalorienarmen Rezepten . Weil eben durch Uni und Arbeit komm ich dann erst abends dazu was warmes zu essen und wenn ich mir da n Schnitzel reinhau setzts halt gleich an :D
 

Bidi

Hauskatze
#4
Hab mit Wallecek Methode abgenommen . Ist für mich ideal. Viel Gemüse aber auch Fleisch und Beilage. Und man darf auch mal Ungesundes.
 
#5
Hilfe ich will bis zum sommer abnehmen

Hallo ich bin neu hier , mein problem ist aber ein altes ich liebe schokolade, ( könnte unmengen davon verzehren) hat wer einen tipp wie ich es schaffe weniger zu essen. ? Ohne jeden tag stundenlang sich zu quälen oder kaum etwas zu essen?
 
#6
Hey,
mhhh ich bin (gott sei dank) nicht Schoko- süchtig! Kann ganz drauf verzichten, höchstens einmal alle zwei Monate ess ich n Stückchen.
Versuch doch mal statt Schoki Obst zu essen? Ich bin zB Kiwisüchtig ... könnte den ganzen Tag lang nur Kiwis essen *gg* oder Karotten .. (hatte schon mal angst dass ich von dem ganzen Carotin Orange werde hahah)
Oder versuch einfach mal mehr zu trinken. Wenn du Gusta auf irgendwas hast, mach dir mal ne Tasse Tee :) gegen den Hunger hilft das zwar langfristig nicht, aber meistens ist es ja auch kein Hunger was wir haben sonder einfach der Gusta auf etwas! Ich hab früher zB einfach nur aus Gusta drauf los gegessen obwohl ich keinen Hunger hatte.

Oder du pfeiffst auf das ganze Ernährungsumstellungszeug und machst mehr Bewegung, Sport :D Solang du dich nicht totaaal ungesund ernährst und von der Menge her richtig isst, macht bissl Naschen auch nicht all zu viel aus, wenn du parallel dazu Sport machst ;D
 
#8
Ich grrab mal diesen Thread hier wieder aus :oops:

Morgen fange ich mit der Kohlsuppendiät an, Suppe kocht gerade vor sich hin...

Eine aus meiner Klasse macht die Diät zum Glück auch gerade (zufällig!), so hab ich zumindest eine Leidensgenossin :)
Allerdings sind unsere Suppenrezepte total unterschiedlich.
Dies ist meines:
- 6 lange Frühlingszwiebeln
- 2 große grüne Paprika
- 2 Dosen geschälte Tomaten --> hab passierte genommen, weil ich geschälte nicht mag
- 1 großer Weißkohl
- 1 Bund Petersilie
- 1 Bund Staudensellerie
- 2 Pakete Zwiebelsuppe --> stattdessen habe ich 2 normale Zwiebeln genommen

Das Rezept meiner Freundin ist aber ganz anders:

-1/2 Kopf Weißkohl
- 2 Karotten
- 2 große Zwiebeln
- 1 Stange Lauch
- 1 Kohlrabi
- 2 Dosen geschälte Tomaten

Jetzt wollte ich euch fragen: Wie war euer Rezept? Vor allem, wieviel Weißkohl war bei euch? zwischen einem 1/2 und einem ganzen (großen) ist ja doch ein heftiger Unterschied :gruebel:
Ach ja, und mein Topf fasst nur 4 Liter, ich muss also wohl irgendwann Wasser nachfüllen :giggle:

Hattet ihr danach denn garkeinen Jojo-Effekt? Davor fürchte ich mich. Wobei ich gleich naschließend an die Diät wieder mit 10in2 anfangen möchte...

Und pürieren werde ich die Suppe wohl auch, das Zeug was da drin ist, bekomm ich so wohl nicht runter...

Liebe Grüße und einen schönen Abend
 

maho

Hauskatze
#9
Ich hab mir auch eingebildet, dass das funktioniert - bei mir nicht --- nach ein paar Tagen hat mir gegraust und vom Gewicht her hatte ich nicht weniger ---- außerdem ist diese Ernährung sehr einseitig und der Jojo Effekt eigentlich vorprogrammiert....

Ich hab einige Kilo abgenommen, aber nur indem ich weiterhin alles gegessen habe wozu ich Lust hatte - kenne mich ja, eine totale Nahrungsumstellung halte ich nicht lange durch - nur da hab ich viel Wasser getrunken und versucht langsam zu essen, gut zu kauen.... bei mir ist der Fehler, dass ich meist zu wenig Zeit habe oder mir diese nicht nehme und so schnell zwischendurch esse - ist halt auch nicht optimal weil sich das Sättigungsgefühl wesentlich später einstellt --- isst man langsam, so nimmt man in Summe viel weniger Nahrung auf, das Sättigungsgefühl tritt früher ein ... außerdem hab ich mir angewöhnt bzw. versuche ich es - aufzuhören wenn ich satt bin - egal ob noch was am Teller ist.... außerdem hat man so nicht ständig Hunger.... bei allen Diäten die ich probiert habe war ich ständig hungrig und meine Gedanken befassten sich den ganzen Tag nur mit Essen....es geht so langsam, aber eigentlich auch unbewusster und es dreht sich nicht alles ums Essen....zugenommen hab ich meine Kilos auch nicht in 3 Monaten, sondern im Laufe einiger Jahre, somit gebe ich mir Zeit zum Abnehmen und es tritt nicht der Jojo Effekt ein....
 
#10
hab mal eine Doku gesehen, da hat eine Frau im Selbstversuch die Kohlsuppendiät eine Woche lang gemacht. erschreckendes Ergebnis: sie hat durch die einseitige Ernährung deutlich an Muskelmasse verloren - diesen Verlust hat sie nach monatelangem Sport erst wieder ausgleichen können.

langfristig geht abnehmen leider nur durch Umstellung der Ernährung auf (einigermaßen) gesund, nicht mehr Kalorien zu sich zu nehmen als man täglich Umsatz hat, und mit Bewegung. leider, ich würds mir auch anders wünschen :D (hab jetzt manchmal schon Bammel, wie ich die vielen Kilos, die ich in der Schwangerschaft jetzt zugenommen hab, mal wieder runterbekommen soll, weil mein Körper zwar fleißig Kilos anlegt, aber nimmer hergeben mag :eek:mg:)
 
#11
.... bei allen Diäten die ich probiert habe war ich ständig hungrig und meine Gedanken befassten sich den ganzen Tag nur mit Essen....es geht so langsam, aber eigentlich auch unbewusster und es dreht sich nicht alles ums Essen....zugenommen hab ich meine Kilos auch nicht in 3 Monaten, sondern im Laufe einiger Jahre, somit gebe ich mir Zeit zum Abnehmen und es tritt nicht der Jojo Effekt ein....
Die Kohlsuppendiät ist zwar die Erste Diät die ich mache aber interessanterweise hab ich nicht wirklich Hunger...eigentlich überhaupt nicht und wenn doch, ess ich eben Suppe oder das, was ich an dem jeweiligen Tag eben noch essen darf. Allerdings hatte ich heute -am 4. Tag- einen Schoko(!)muffin gegessen :head2wall:
Bei mir scheiterte es nicht an Hunger sondern nur dem ständigen Guster auf Ungesundes...
Wegen dem Jojo-Effekt....ich hoffe, dass sich der in Grenzen hält/ausbleibt, wenn ich ddirekt anschließend wieder mit 10in2 beginne..

hab mal eine Doku gesehen, da hat eine Frau im Selbstversuch die Kohlsuppendiät eine Woche lang gemacht. erschreckendes Ergebnis: sie hat durch die einseitige Ernährung deutlich an Muskelmasse verloren - diesen Verlust hat sie nach monatelangem Sport erst wieder ausgleichen können.

langfristig geht abnehmen leider nur durch Umstellung der Ernährung auf (einigermaßen) gesund, nicht mehr Kalorien zu sich zu nehmen als man täglich Umsatz hat, und mit Bewegung.
Heftig :eek:
Na zum Glück gibts bei mir garkeine Muskeln zum abbauen, sondern nur Speck :D:rolleyes:

Für eine komplette Ernährungsumstellung und wirklich drauf schauen, gesund zu essen, dafür bin ich einfach viel zu undiszipliniert....deshalb fand ich 10in2 auch super: In der ersten Woche futtert man am Esstag noch alles was geht in sich hinein aber nach 2 Wochen wars bei mir schon so, dass ich garnichtmehr soviel essen konnte und mein Körper irgendwie auch total nach Obst und Gemüse verlangt hat. Ich könnt mich hauen, dafür dass ich damit aufgehört hab :dry:
 
#12
Hast du mal Chia Samen probiert? Ich liebe diese Samen in jeder Form denn sie sind sehr gesund und sie helfen mir auch wirklich super beim Abnehmen, aber auf Ernährung muss geachtete werden, vor allem dann wenn man abnehmen möchte. Ein gutes Sportprogramm und eine Ernährungsumstellung müssten eigentlich zum Erfolg führen, aber nichts geht von heute auf morgen. Man muss halt ein bisschen Geduld haben, manche Körper brauchen halt etwas länger, um in die Gänge zu kommen. Man kann aber auch zusätzlich ein Nahrungsergänzungsmittel nehmen, welches den ganzen Prozess ein bisschen beschleunigt. Ich bevorzuge da meine Chia Samen. Diese Samen sind super gesund und helfen beim Abnehmen, indem sie die Lust auf Süßes Dampfen, hier vitaminexpress.org/de/chia-samen-kaufen kann man mehr darüber erfahren. Auf jeden Fall kann man sie morgens zum Frühstück im Smoothie, Müsli oder Joghurt essen. Ich habe viel darüber gelesen, dass diese Samen Menschen geholfen haben, vor allem den Heißhunger auf Süßes zu stillen. Ich denke aber, dass man mit Sport allein nicht abnehmen kann, Ernährung ist da sehr wichtig, denn sie ist ja auch für die überflüssigen Kilos schuld. :):)
Liebe Grüße an such alle hier im Forum.
 
Oben