Langhaar

KitKat5

Katzenjunges
#1
Hallo :)

Bin neu hier - brauche dringend Rat.

Bei mir zu Hause im Garten, taucht immer wieder eine (älter wirkende) Katze auf, die toootal zutraulich und verschmust ist. Nun ja, ihr Fell ist richtig dreckig und verfilzt. .

Und immer wieder kommt sie mit komplett offenen Wunden - und das Fell rundherum komplett weggerissen. Gestern ist sie wieder aufgetaucht, mit einer Größen Wunde am Bauch, rundherum klebt Blut in den Fellklumpen.

Ich denke aber, dass sie einen Besitzer hat, da sie nie wirklich Hunger hat, sie isst ein paar Brocken, ganz langsam, und sie möchte immer ins Haus.

DARF ich Sie "fangen" und beim Tierarzt "scheren" lassen? Was würdet ihr tun ? Und was danach? Habt ihr Ideen wies dann weitergehen sollte?
:dankeschild::dankeschild:
Danke schon Mal für eure Antworten :)
 
S

Sidhe

Guest
#2
Als erstes zum TA. Wenn sie so aussieht ist es möglicherweise ein Streuner oder sie ist irgendwo weggelaufen. In der Nachbarschaft rumfragen. Aber zuerst wie gesagt zum TA. Wenn sie einen Besitzer hat dann ist die Vernachlässigung Tierquälerei. Die Kleine braucht auf jedenfall Hilfe.
 
#3
Ich finde es toll, das ihr euch Sorgen um die Katze macht und ihr Schicksal euch nicht egal ist.
Auch ich würde die Katze nehmen und sofort zum Tierarzt bringen.
Der kann erst einmal ihre Wunden behandeln und die Verfilzungen heraus scheren. Dabei kann er auch nach schauen, ob sie gechipt und registriert ist.
Sollte sich ein Besitzer finden, müßte er sogar die Tierarztkosten übernehmen, da sein Tier sehr vernachlässigt bei euch immer wieder auftaucht.
Am Besten fotografiert ihr die Katze von mehreren Seiten, wo man ihre Wunden und Verfilzungen sieht, bevor ihr mit ihr zum Tierarzt geht. So habt ihr etwas in der Hand, was die Vernachlässigung der Katze betrifft.
 
#4
Ich würde die Katze auch behandeln lassen, falls sie sich einfangen lässt.

Wenn die Katze langsam frisst, können ihre Zähne schlecht sein und Schmerzen verursachen.

Womöglich ist unter dem Fell schon nur mehr ein klapperdürres Wesen...
 

KitKat5

Katzenjunges
#5
Jap, wir waren beim TA.
Fast 150 Euro.

Schwere Augenentzündung, Infusion - erhöhte Nierenwerte, 6 Zecken, + Scheren (mit Narkose) und ein Spot On drauf ...

Auf der Fahrt zum TA ist sie sogar aus der TransportBox ausgebrochen

Meine Güte - die sieht jetzt aus ...

Kann man hier Fotos einfügen?
 
#8
Finde ich toll, das ihr sofort mit ihr beim Tierarzt wart. :thumb:

Ich wünsche euch alles Gute für die Katze.

Wie du ein Foto einstellen kannst, hat dir eh schon die Marion geschrieben.
 
#11
Super, dass ihr beim Tierarzt wart mit der armen Maus :thumb:

Zu dick ist sie jedenfalls gar nicht.

Langes Fell, das nicht gepflegt wird, kann sehr problematisch für die armen Katzen werden :(

Ist sie eine Heilige Birma oder sowas, mit blauen Augen? Die Farben sehen nach einer Point-Katze aus.
 

KitKat5

Katzenjunges
#12
Also... braune Augen ;)

Aber 1. Ich bekomme die Augensalbe nicht rein! Die Katze ist ein Monster (Witz - aber sie wehrt sich). Wirklich, die lässt sich nicht man richtig festhalten und beißt und krallt .. Wie macht ihr sowas ??

Und 2. Ihre Art versteh ich auCh nicht .. geschlafen hat sich sie bei mir, sie schnurrt auCh und kommt zu mir um gestreichelt zu werden, aber von eine Sekunde auf die Andere, krallt sie zu, und faucht mich an. Und 10 min später kommt sie wieder her und lässt sich streicheln..

Grade früher hat sie sich schnurrend auf den Rücken gedreht, ich streichle gleich weiter und auf einmal erschießt sie und krallt mich ...


Und ihre Wunde hat sie auf wieder ein bisschen aufgekratz...

Von meinen 2 Kätzchen hält sie wohl auch nicht viel ... - vielleicht ist sie ja schon auf ihr Fell eifersüchtig ;)


Aber zurück zu Nr. 1. .. hat jemand Ideen wegen der Augensalbe ??
 
#13
1. Wie hast du bisher versucht, die Augensalbe hinein zu bekommen?
Bei meinen eigenen oder den ehemaligen Pflegekatzen habe ich die Katzen schnell fest im Genick gepackt, und schnell die Augensalbe eingegeben.
Ewtl. könntest du auch versuchen, die Katze fest in ein Handtuch oder Decke zu wickeln, so das nur noch der Kopf heraus schaut.
Paß aber auf, das du nicht gebissen wirst. Mit einem richtigen Katzenbiss ist nicht zu spaßen. Da sollte man immer sofort zum Arzt.

2. Was das streicheln betrifft, vielleicht hast du eine Stelle erwischt, wo es ihr weh tut oder ihr unangenehm ist. Sie hat draußen unterwegs sicher auch einiges mit gemacht und kennt dich noch nicht so gut.
Und viele Katzen mögen es nicht, wenn man sie am Bauch streichelt, auch wenn sie sich auf den Rücken drehen.
Achte beim Streicheln auf die Schwanzspitze, wenn die sich anfängt leicht zu bewegen, höre sofort auf zu streicheln. Damit zeigt sie, das sie genug hat.

Wenn sie die Wunde weiter aufkratzt, braucht sie vielleicht einen Kragen. Beobachte sie da wieter gut.

Zusammenführungen brauchen Zeit. Und so richtig wohl wird sich die "Neue" auch noch nicht fühlen. Solange sich die Katzen nur anfauchen und anknurren, aber nicht angreifen, brauchst du dir nicht so viel Gedanken machen.
Bei richtigen Kämpfen würde ich sie aber trennen.
 
#15
Braune Augen :gruebel: das ist wirklich selten bei Katzen!

Ihr unberechenbares Verhalten kommt vermutlich zum Teil auch davon, dass sie dich noch nicht gut kennt und sich nicht sicher fühlt.

Solange sie kein Vertrauen hat, ist sie wohl recht schreckhaft.

Beobachte auch, ob du ihr in die Augen schaust - einer Katze direkt in die Augen schauen ist unfreundlich.
Falls du in ihre Augen schaust, langsam zwinkern - das bedeutet, dass du es gut mit ihr meinst.

Am Bauch kraulen - Ich kenne recht viele Katzen, die sich nicht am Bauch kraulen oder streicheln lassen.
Würde grob schätzen, dass das auf die Hälfte der Katzen zutrifft (und die restliche Hälfte will es auch nicht jederzeit).

Augensalbe verabreichen musste ich gottseidank noch nicht :bag: Katzen können bei solchen Ansinnen recht wehrhaft reagieren, selbst wenn sie einen Menschen gut kennen und ihm vertrauen.

Ich verabreiche aber regelmäßig Tabletten. Dabei erweist es sich als hilfreich, vor und nach der Prozedur ein paar Leckerlis oder Trockenfutterstückchen zu geben, die die Katze wirklich liebt.

Irgendwo hier im Forum gibts eine Anleitung fürs Medikamente-Eingeben bei Katzen...

Edit: hier sieht man, wie man die Katze zu medizinischen Behandlungen "fixieren" kann:
http://www.katzenforum.at/forum/sho...e-in-die-Katze?p=832168&viewfull=1#post832168
 
S

Sidhe

Guest
#16
Du bist toll das Dich ihrer angenommen hast. Was für eine kleine Hübsche. Lass ihr Zeit. Der Fergus hat das am Anfang auch gemacht. Zuerst kam er schnurrend und ließ sich streicheln und im nächsten Augenblick kratzte er und wollte beissen dann lief er davon. Heute ist er zwar anhänglicher aber Zeitweise benimmt er sich immer noch so. Augensalbe habe ich immer so eingegeben. Mieze in ein Handtuch gewickelt und Salbe auf Finger und ins Auge. Danach ein Leckerlie angeboten.
Ich wünsche Dir viel Glück mit der Süßen

LG Sidhe
 

KitKat5

Katzenjunges
#17
Die Augen werden immer größer .. und sie sind doch bläulich - bis jetzt ;)


Mein Freund wickelt sie in ein Handtuch und ich übernehme den Teil mit der Salbe - und danach bekommt sie immer Leckerlis. Momentan siehts so aus als würds noch 3-4 Tage dauern bis die Augen wieder schön sind ..

Sie schläft auch schon bei uns im Bett - haha - eine neben mir, eine neben meinem Freund und eine zwischen unsren Füssen
 
Oben