Leo - das schönste Weihnachtsgeschenk ;)

#61
Dieser kleine :motz:... Dass Leo mittlerweile Schubfächer öffnen kann, habe ich an anderer Stelle bereits erwähnt. Nur leider ist er so schlau, dass er sich jetzt auch an Schranktüren versucht und Erfolg hat... :head2wall:
Gestern ist er alles Ernstes im Schlafzimmer wie folgt vorgegangen: Beide Schubfächer (50 x 40 x 60 cm) unten am Schrank der Reihe nach auf und hoch steigen, Schranktür öffnen, innen die drei Einlegeböden hinauf (dabei meine Klamotten raus schmeißen) und dann vom obersten aus das Staufach über dem Schrank aufmachen, rein springen und erfreut die Aussicht genießen. Wir haben die Türen für die Staufächer mit relativ starken Magneten gesichert, bei denen selbst ich Kraft aufwenden muss... Ich habe ihn dann des Zimmers verwiesen und dieser kleine Satansbraten rennt schnurstracks auf den Balkon, sieht durch das Fenster zu mir herein und fängt an meine Blumen abzuknabbern... Purer Trotz!!! :motz:

Wie ebenfalls schon an einer anderen Stelle erwähnt, bin ich der Meinung, dass der kleine unterfordert ist / war und habe mich mit ihm hingesetzt und Tricks geübt. Ich bin ehrlichgesagt am Verzweifeln... Nach drei Tagen Üben kann Leo auf Kommando und Handbewegung "Sitz", "Platz", "Rolle", "Gib fünf" und "Männchen". Ich bin einerseits total stolz auf den kleinen, andererseits aber auch ratlos, wie es weitergehen soll. :nixweiss: Er lernt so schnell und mir gehen die Handbewegungen für neue Kommandos aus. Habe zu meinem Freund schon gesagt, dass ich dem kleinen Racker noch das "Gib Laut" beibringen werde... :lol:

Habt ihr Ideen, welche Kommandos ich ihm noch beibringen kann?
 
#62
Hui, das ging aber schnell mit Lernen! :yike:
Evtl. beim Männchen machen um sich drehen oder hüpfen? Sieht glaub ich lustig aus. :D
Sonst evtl. Gegenstände bringen bzw. apportieren? Maus, Ball, was auch immer.
 
#64
so ein süßer Satansbraten :giggle:

Yania hat damals einige Tricks gepostet, die sie mit Kazou gemacht hat. Momentan fällt mir nur "peng" ein. Aber vielleicht findest du da noch ein paar Tricks
 
#65
Hat er einen Kumpel um Raufen und Toben?
Würde wohl auch einen Teil seiner Energie abfangen....oder macht das seine Katzenfreundin eh mit ihm?
 
#66
Für diesen Part ist Socke zuständig. Die beiden rollen dann auch gerne mal als großen Knäuel durch die Wohnung. Und wenn Socke mal keine Lust hat, versucht Leo es bei Carline oder nimmt sich eine Lieblingsmaus und tobt mit dieser durch die Gegend. Er scheint mir aber eher die geistige Forderung zu benötigen...
 
#67
Wenn der so gelehrig ist, kannst du ihn als Katze für Werbung bereit stellen, erkundige dich mal. Vielleicht wird aus Leo noch ein Fernsehstar.
 
#69
Du kannst ihn noch z.B von einem Sessel zum anderen springen lassen, oder durch einen Reifen, oder über deinen Arm springen lassen. Oder du kannst ihn darauf trainieren deinem Finger/einem Taget-Stick zu folgen, und ihn einen Parkur gehen lassen. Oder er mus auf zwischen deinen Beinen durch.
Oder wenn es etwas ganz schwieriges sein soll: stell ihm einen Karton hin, und er wird immer dann belohnt, wenn er den Karton auf eine neue Art und Weise berührt(zB. einmal nur mit der Pfote drauf, einmal mit einem Fuß reinsteigen, einmal komplett rein, einmal hinschnuppern,...) dann muss er kreativ sein und sich was neues einfallen lassen, und nicht du!
 
#70
Die Idee mit dem Karton ist fetzig!!! :lol:

Ich bekomme in den nächsten Tagen von einer Freundin eine Klicker-Box mit Klicker und Kärtchen, auf denen verschiedene Tricks und noch ein paar Tipps stehen. Ihre Fellnasen haben überhaupt nicht darauf reagiert und bevor sie es wegwirft, bekomme ich es. Bin mal gespannt.

Zurzeit übe ich die bereits gelernten Komandos an verschiedenen Stellen der Wohnung. Nur die Leckerlies kann ich noch nicht durch etwas anderes ersetzen, da meine Mädels jetzt auch ganz fleißig zeigen wollen, was sie können. :blush: Is total niedlich, wenn ich Leo ins "Sitz" schicke, Carline es macht und dann lautstark mauzt, weil sie eine Belohnung will... Habe durch die Tricks endlich was gefunden, womit ich alle auf einen Schlag beschäftigen kann und für Leo hat es den zusätzlichen Lerneffekt, dass er auch mal zurückstecken muss und nicht immer an erster Stelle steht!!!

Mit dem Apportieren werde ich die ersten Schritte am Wochenende probieren, wenn ich auch etwas entspannter bin und mehr Zeit habe. Aber natürlich alles ohne Druck und Zwang!
 
Oben