Meine liebe Minka

#1
Gestern mussten wir dich leider für immer gehen lassen. Ich weis das es für dich besser so war, aber ich kann es immer noch nicht ganz glauben das du nicht mehr zurück kommst. Das ich nie mehr in deine lieben Augen schauen kann, nie mehr dein schnurren hören werde, das ich nie mehr dein Köpfchen streicheln kann und du dich nie mehr auf mich rauf legst damit wir kuscheln können.

Du warst für mich die allerliebste und hübscheste Katze auf der Welt und nie wird dich eine andere ersetzen können, denn du warst auch gleichzeitig meine beste Freundin. Ich bin mit dir aufgewachsen und seit ich mich erinnern kann warst du immer an meiner Seite.
Es ist so ungewohnt jetzt ohne dich.
Aber ich weis das für jeden mal der Zeitpunkt kommt, und so wie es dir die letzten Wochen ergangen ist, war das wohl die richtige Entscheidung. Wir haben dich erlöst und ich weis das du uns deswegen nicht böse bist.

Heute werden wir dich in unserem Garten beerdigen und wir haben uns gedacht auf deinem Grab setzen wir einen Rosenstrauch ein. Der wird uns immer an dich erinnern. Aber vergessen werde ich dich sowieso nie können.
Als ich dich das letze mal gestreichelt habe, habe ich dir gesagt das ich dich liebe. Und das waren meiner Meinung nach die besten Abschiedswörter.

Und es stimmt auch: Ich liebe dich Minka und werde dich nie vergessen können.
 
#3
Ja ich weis, ich musste mir das ganze nur mal von der Seele schreiben, muss aber auch gerade heulen wenn ich mir das durchlese :(

Mich plagen trotzdem noch Schuldgefühle, sind die denn normal? Und gehen sie irgendwann auch weg?
 

Rusty

Hauskatze
#4
Schuldgefühle sind normal, weg gehen sie nie ganz. Man erinnert sich immer wieder dran. Mein 3. Kater, welchen ich im Vorjahr verloren hatte, hatte vor 3 Jahren eine Pankreatitis, da haben ihm sofortige Infusionen, Diät und Enzyme geholfen, und er durfte noch 2 Jahre weiterleben. Als er dann wieder krank wurde, bekam er wieder Infusionen, aber es ging ihm von mal zu mal schlechter und er starb in meinen Händen. Diesen Stress mit den Infusionen hätte ich ihm wohl besser erspart....:cry:

Weiß nicht, ob du noch andere Katzen hast, aber meine waren mir immer ein großer Trost. Man kann natürlich keine Katze durch eine andere ersetzen, aber ich hatte mehrmals das Gefühl, als würde mir einer meiner verstorbenen Lieblinge ein neues Katzerl schicken, welches auch gewisse Eigenarten des Verstorbenen hatte.
 
#5
Das tut mir auch leid mit deinen Katzen. :(

Nein ich/wir haben keine weiteren. Minka hat eigentlich bei meinen Eltern gelebt, wo ich bis vor 2 Jahren auch gelebt habe. Bin dann mit meinem Freund zusammengezogen, der aber eine Katzenallergie hat. Das heißt mit ihm werde ich wohl nie Katzen haben können. Habe meine Minka aber sehr oft besucht weil ich sie die letzten beiden Jahren schon sehr vermisst habe.
Meine Eltern wollen im Moment keine andere Katze, sie trauern auch und denken das nie wieder eine so sein kann wie sie es war. Was auch stimmt, aber ich denke mir wenn ihnen vielleicht wieder eine Katze zuläuft, so wie Minka es damals getan hat, drücken sie vielleicht ein Auge zu. Könnte ja auch wirklich sein das Minka uns ein neues schickt :)
 
#6
Hallo Minka :)
Lange ist es her, dass ich hier etwas geschrieben habe. Aber ich denke jeden Tag an dich.
Genau heute vor 5 Jahren mussten wir dich gehen lassen. Wenn ich an diesen Tag denke, schmerzt es immer noch. Ich kann auch gar nicht glauben das es schon so lange her ist. Wie habe ich diese Jahre ohne dich geschafft? Ich weiß es nicht. Ich bin oft an deinem Grab, pflanze dir Blumen und rede mit dir. Auch wenn du mich nicht verstehst, bin ich trotzdem der Meinung das du da bist und mich hörst.

Ich vermisse dich so sehr. Ich vermisse es dich zu streicheln, dein Schnurren zu hören und in deine Augen zu blicken. Du fehlst einfach.
Aber irgendwann sehen wir uns wieder. Und bis dahin bist du immer bei mir. Ich werde dich nie vergessen. Ich liebe dich.
 
Oben