Nachbars Katze

#1
Meine Nachbarn sind seit einigen Tagen auf Urlaub und haben ihre Katze in der Garage einquartiert. Das Garagentor hat eine Öffnung, sodass sie ins Freie kann. Vor ein paar Tagen habe ich meinen Tommy hinausgelassen und ihm wie gewohnt die Tür einen Spalt geöffnet, damit er jederzeit wieder hereinkann. Plötzlich höre ich ein lautes Schmatzen im Vorraum. Die Katze des Nachbarn war im Haus und hat sich das Futter vom Tommy schmecken lassen. Sie war bisher noch nie bei uns im Haus und wir hatten auch sonst wenig Kontakt mit ihr.
Sie hatte offensichtlich Hunger und ich habe ihr das Futter gelassen. Sie hat sich auch nachher so benommen, als ob sie bei uns zu Hause wäre. Ich habe sie sanft wieder aus dem Haus befördert, da ich nicht will, dass sie sich an uns gewöhnt und dadurch das gute Verhältnis zu unseren Nachbarn gestört würde.
Immer, wenn sie mich vor dem Haus sieht, läuft sie jetzt zu mir, schmiegt sich an meine Füße und bettelt offensichtlich um Streicheleinheiten und um Futter. Ich weiß nicht, wann meine Nachbarn vom Urlaub zurückkommen. Nachdem jeden Tag einmal jemand kommt, der der Katze offensichtlich Futter gibt, will ich vermeiden, sie selbst zu füttern.
Wie soll ich mich weiter verhalten? Sie vermisst offensichtlich den Kontakt mit ihren Menschen und ich hoffe, dass sie auch ausreichend Futter bekommt.
 
#2
Ist aus der Ferne schwer zu beantworten, wie man sich in so einem Fall verhält.
Wenn die Katze wirklich mindestens einmal am Tag gefüttert wird, würde ich sie nicht füttern.
Aber wenn man den Eindruck hat, sie hat wirklich großen Hunger, würde ich ihr etwas geben.
Streicheln kann man die Katze schon, deswegen wird sie dem Nachbar nicht abgängig.
Aber ins Haus würde ich sie auf keinen Fall lassen.
Vor allem, nachdem sie ja jeder Zeit in die Garage rein kann.
 
Oben