Neu hier und gleich eine Frage

King Tommy

Katzenjunges
#1
Schönen guten Abend an alle. Ich freue mich, dieses Forum gefunden zu haben und platze auch gleich mit meinem Problem herein.

Ich lebe mit meinem knapp vierjährigem Kater in einer kleinen Wohnung. Ursprünglich ist er mit einem extrem schüchternen Katzenmäderl eingezogen. Die hat er aber gar nicht akzeptiert. Wenn sie sich mir nähern wollte, hat er sie nur angepfaucht, sie hat sich gar nicht mehr aus ihrem Versteck rausgetraut. Also habe ich sie schweren Herzens zurückgegeben und bin seither mit Tommy alleine.

Er ist ein lieber, anhänglicher und freundlicher Zeitgenosse, sehr auf mich fixiert. Aber seit ein paar Wochen dreht er am Rad. Maunzt häufig, springt mich ständig an, weil er spielen will und wirkt generell unausgelastet und unzufrieden. Außerdem frisst er wie ein Scheunendrescher. Gesund ist er, ich habe ihn abchecken lassen. Ich habe das Gefühl, er sehnt sich nach Katzengesellschaft und ich frage mich, ob ich es noch einmal wagen soll. Nur, wer könnte zu ihm passen, jünger oder älter, Kater oder Katze, welche Charaktereigenschaften? Hat jemand Erfahrung damit, eine Katze, die zweieinhalb Jahre alleine gelebt hat, wieder an Katzengesellschaft zu gewöhnen? Wäre sehr dankbar für Tipps.
 
Zuletzt bearbeitet:
#2
herzlich willkommen hier
leider ist das forum nichtmehr so gut besucht, seit einem monatelangem nichtereichbar sein des forums sind die meisten stammuser abgewandert,und dann nach einem betreiberwechsel noch welche

es klingt schon so, als ob der bub sich nach gesellschaft sehnen würde, wen zum spielen+toben "braucht"
wenn du es angehen magst-

ungefähr gleiches alter
gleiches temperament
kater-weil katze und kater (meist) unterschiedliches spielverhalten zeigen-auch wenns ausnahmen gibt (so wie hier bei uns)

erschwerend ist natürlich der umstand, dass er so lange alleine war
da kann eine zusammenführung länger dauern, wie üblich,und kann,aber muss nicht,wochen dauern
in anbetracht der tatsache, dass der bub noch so jung ist, würde ich es machen-er hat ja noch ein langes leben vor sich

bist du bei facebook?
dann hätte ich eine empfehlung für dich
 

King Tommy

Katzenjunges
#3
Danke dir für deine Antwort. Ich schwanke immer noch, bin mir nicht sicher, was ich tun soll. Witzigerweise ist er seit zwei Tagen, seit ich mich ernsthaft mit dem Thema Zweitkatze beschäftige, wieder ganz der ausgeglichene Sonnenschein. So als wollte er mir sagen „Ich weiß genau was du vorhast und wage es ja nicht“ Dennoch tendiere ich eher zu Familienzuwachs. Auf Facebook bin ich, gibt es eine interessante Seite dazu?
 
#4
für katzen ist es einfach besser,nicht alleine zu sein
und wenn du es angehen magst, dann jetzt
je länger eine katz alleine ist, desto schwieriger kann eine zusammeführung sein
selber hab ich das problem nicht hab seit über 40 jahren einen (natürlich wechselnden)mehrkatzenhaushalt

ich kann dir

https://www.facebook.com/soulcatsinternational/
wärmstens ans herz legen
die sind auf FB gut vertreten
ein kleiner sehr toller und liebevoller tierschutzverein in essling
dort wuseln viele vergabekatzen im haus mit den eigenen katzen rum
sandra+chris kennen ihre schützlinge sehr gut,und haben ein sehr gutes gspühr welches katz zu dem schon vorhandenen gut passt
z.z. habe ich sieben katzen, die letzten drei sind von dort
sollte je wieder ein katz einziehen,dann von dort

wenns dir damit ernst ist,schaumal bei den vergabetieren(obwohl nicht alle schon vorgestellt wurden)
und schreibe sandra eine pn
es läuft so,dass du dir nen termin ausmachst, dort mal hinfährst und dich mit sandra zusammensetzt+schaust ob sich verliebt wird
die katzen sind gut sozialisiert, nachdem sie im haus mit den anderen gut leben,und sandra kann dir viel über jeden einzelnen erzählen
und sie ist auch sehr ehrlich, bei emil hat sie mir gleich gesagt,dass er so schlecht einschätzbar ist,und sie nicht weiss, wie er so genau ist+er sie und chris schon gebissen hat-also wird mit offenen karten gespielt+auch "probleme" nicht verschwiegen
emil lebt seit august hier bei uns,hab mich nicht abschrecken lassen,und seine angst-beisserei war schnell vorbei
:)
die katzen dort sind sind getestet,sind meist schon kastriert und geimpft

wenn du ein katz gefunden hast, wird dir je nachdem wann ihr zeit habt,das katz ins haus gebracht
und es startet das sogenannte probewohnen,
wenns auch mit aller geduld nicht klappen sollte, holen sandra oder chris das katz wieder ab
diejenigen,die schon katz(en) von dort haben,könnens gleich mitnehmen
so wie ich
:)
die schutzgebühr die du dann dort zahlst,ist für die entstandenen leistungen wie kastration,impfungen...verdienen tun sie keinen cent dran
der verein überlebt nur,weil viele geld,futter,,,,, spenden
und sandra nebenbei in einer klinik arbeitet,ihnen also versorgung wniger kostet als man normalerweise zahlt

so das war ein langer roman
:)
wenn du dich entschliessen solltest, wäre es gut,meiner meinung nach,dir einen feliway stecker zu besorgen-schon ne woche vorher bevor neukatz einzieht

https://www.feliway.com/de
 
Zuletzt bearbeitet:

King Tommy

Katzenjunges
#6
Entschuldige bitte, ich wollte zuerst „handeln“ bevor ich eine Rückmeldung gebe. Ich habe gestern abend mit Sandra telefoniert, sie hat mir Fotos von vier Katzen geschickt, die in Frage kommen. Ich werde sie mit am Samstag ansehen und entscheiden, welche am besten zu meinem Tommy passt. Danke für den Tipp, dieser Tierschutzverein ist genau das, was ich gesucht habe ❤️
 
#7
oh wie schön
:)
sandra hat ja gestern auf FB gepostet,dass sie für die woche samstag viele urnette zukünftige adoptanten erwartet
du also auch dabei?
:)
das freut mich unheimlich, ist ein wirklich toller verein,mit viel liebe für ihre schützlinge
dir wird es dort gefallen und ich hoffe es wird sich verliebt
lass sie schön grüssen aus "schwarzkatzenhausen"-sie kennt mich sehr gut,und weiss was du dann meinst
:)

ich selber hätte ja auch einen kater dort,der es mir angetan hätte
aber sieben sind genug,und leider akzeptiert zicke momo am besten schwarze katzen und rot ist ihr ein rotes tuch
aber offenbar bekommt er am samstag eh auch einen kennenlernen-besuch
 

King Tommy

Katzenjunges
#8
Ja, ich freue mich auch schon sehr. Ich fühle mich bei soucats sehr gut aufgehoben. Man merkt, dass es Sandra nicht darum geht, ihre Schützlinge so rasch als möglich zu vermitteln, sondern dass sie wirklich bringendem einzelnen Fall schaut, dass es für alle passt
 
#9
Man merkt, dass es Sandra nicht darum geht, ihre Schützlinge so rasch als möglich zu vermitteln, sondern dass sie wirklich bringendem einzelnen Fall schaut, dass es für alle passt
genau
als sie im sommer das kleine schwarze einaugi aus ungarn übernommen hat,hat sie mich kontaktiert,ob ich das nicht nehmen könnte
sie wusste ja,dass meine liebe den defizit-katzen gehört
und schwarz+einauge ist eine kombination, auf die wenige anspringen
https://www.facebook.com/soulcatsin...255589862514/2325077430913646/?type=3&theater

in anbetracht meiner katzenschaar+meines alters+meinem damals schon so kranken dalethbuben,habe ich schweren herzens abgesagt.
ca einen monat später waren einige freunde bei ihr geladen, zwecks geburtstagsnachfeiern
tja es kam wie es kommen musste-den kleinen(der sich im nachhinein als mädchen entuppt hat :) )gesehen,schockverliebt und sandra gsagt,dass ich ihn so gerne adoptieren mag
ich habe sie überrumpelt,niemand wollte die kleine kröte und chris+sie waren drauf eingestellt,ihn/sie zu behalten
ausserdem war er/sie das ebenbild eines ihrer schon verstorbenen lebenskatzen
es ist ihr schwergefallen,sogar ein kleines tränchen floss kurz mal
aber sie hat sich dann schnell gefangen, und sich dann doch sehr gefreut
schnell mal geimpft und in den kennel gepackt-vorher noch viel geknutsche+bussis

ich kam damals hin,mit einem leeren geschenkten kennel,den ich nicht brauchte+spenden wollte
und zurück fuhr ich mit schwarzbekatztem kennel mit dem taxi

es war eine gute entscheidung+ich versorge sandra mit vielen fotos von noah,emil und eben der kleinen jonah
mein mann war nicht sehr überrascht als wir ankamen
:)
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben