• Update 2021: Registrierungen im Forum sind nun wieder möglich und alle Funktionen nutzbar! Viel Spaß!

    Wir suchen neue Werbepartner für unser Forum. Bei Interesse bitte unter office@katzenforum.at melden.

Partner möchte unsere Katze nicht mehr

Tamsi94

Katzenjunges
Hallo.
Ich habe einen ca. 16 Wochen alten Kater. Leider hatte er einen Analprolaps (Darm stülpt sich aus dem After), dies wurde von unserer Tierärzrin mit Nähten versorgt und seit dem steht der Darm ca. einen halben cm heraus und das wird laut unserer Tierärzrin auch so bleiben.
Unsere Katze darf auch aufgrunddessen nicht nach draußen da es sein kann das Fliegen auf den Darm ihre Eier ablegen.

Mein Partner findet das leider aber so ekelig mit dem Darm der Katze das er ihn hergeben möchte. Ich verstehe ihn ja irgendwie, es sieht ja wirklich nicht sehr schön aus. Und mich stört es vielleicht auch weniger da ich als Krankenschwester arbeite und einiges gewohnt bin.

Bin am verzweifeln da ich auch niemanden in meiner Familie habe der unseren Kater bei sich aufnehmen könnte. Für mich ist es einfach wichtig das es dem kleinen Schatz gut geht aber es belastet die Beziehung zu meinem Freund da es sehr oft zu Diskussionen kommt...

Vielleicht hat ja jemand einen Rat für mich, ich bin nämlich mit meinem Latein am Ende :(
 

marion die aus wien

Administrator
zuerst mal, mit 16 wochen dürfen die kleinen sowieso nicht raus,selbst wochen nach einer kastration,sind kater noch potent
und es ist auch gesetzlich geregelt,dass katzen nur kastriert rausdürfen

Vielleicht hat ja jemand einen Rat für mich,
überlege ob diese beziehung, die durch so einen kleinen anlass schon belastet wird, einer anderen belastung standhalten würde
optisch vielleicht nicht so prickelnd-aber an der liebe zu dem tier, an der verantwortung die ihr übernommen habt, sollte/dürfte sich nix ändern

hole dir zumindestens eine zweite meinung ein,am besten in einer gute klinik, ob man das wenn er älter ist, nicht nochmal operieren kann,damit meine ich nicht wegen der optik,sondern zum wohl der katze
 

Danie 38

Hauskatze
Wenn ich direkt und ehrlich sein darf..... wenn es nur an der Optik happert das er ihn schon nicht mehr haben will dann tu dem Kater einen gefallen
such ihm einen guten Platz und solange du noch mit deinem jetzigen Freund in einer Beziehung bist holt euch bitte kein neues Lebeswesen egal welches.
 

marion die aus wien

Administrator
besser wäre es, dann gleich beide abzugeben
ein katzentierchen alleine,nochdazu mit 16 wochen DARF nicht alleine gehalten werden
ausserdem kann niemand garantieren,dass der zweite auch mal krank wird, ev nen unfall hat,schwanz oder haxerl amputiert werden muss,ein auge entfernt werden muss
oder sonstige probleme macht/haben wird
 

Nina Cat-Crasy

Hauskatze
Hallo Tamsi!
Fällt mir gerade wirklich nicht leicht bei so einem Thema nicht emotional zu werden, aber ich gebe mein Bestes. ;)

Du (?) und dein Freund habt euch den Kleinen wohl mit vielen Erwartungen gekauft, wie er sein sollte. Diese sind nun enttäuscht worden. Deshalb sollte es trotzdem kein Grund sein, den Kleinen wegzugeben.

Krankheiten können bei allen Haustieren vorkommen. Manche von ihnen hinterlassen nunmal unschöne Spuren wie Narben, Amputationen oder körperliche Veränderungen. Dein Tier ist aber nach wie vor das Selbe! Sein Charakter und seine Liebe zu dir bleiben bestehen. Es muss einem nur gelingen über diese Oberflächlichkeiten hinwegzusehen. :confused:

Es kommt leider nicht selten vor, dass kranke Tiere deswegen von ihren Besitzern abgegeben werden. Eigentlich wäre es die Verantwortung der Besitzer sich um diese zu Kümmern.

überlege ob diese beziehung, die durch so einen kleinen anlass schon belastet wird, einer anderen belastung standhalten würde

Ich stimme Marion zu! Mein Freund bräuchte so etwas nicht einmal bei mir andeuten! :mad:

Informieren euch bitte wirklich in einer guten Klink, ob man da nicht noch was zu machen kann, wenn er ausgewachsen ist.

Sollte dein Freund seine Meinung nicht änder und du hinter ihm stehen, wäre es wirklich besser ihr gebt den Kater ab. So hart das auch klingen mag!
Katzen spühren die ungute Stimmung und wenn sie ungewollt sind. Wenn du wirklich das Beste für deinen Süßen willst, gib ihm die Chance auf ein Zuhause wo er wirklich geliebt wird, so wie er ist. :)

Habt ihr ihn von einem Züchter oder Tierschutzverein? In den Schutzverträgen steht oft, dass die Tiere wieder zurück genommen werden.

Sollte es wirklich soweit kommen... BITTE nehmt euch KEINE Tiere mehr! Wenn ein kleiner Schönheitsfehler reicht, damit ihr sie wieder abgebt seid ihr nicht die Richtigen dafür.

Trotzdem alles Gute, Nina!
 
Zuletzt bearbeitet:

Tamsi94

Katzenjunges
Es sagt ja keiner das ich die Katzen trennen werde. Und nur zur info hab ich sie von einem Bauernhof übernommen weil der Bauer sie einfach los werden wollte weil die Mutterkatze sie mit etwa 5 Wochen vor die Haustür gesetzt hat und sich nicht mehr gekümmert hat. Ich hab sie als ich das gehört habe zu mir genommen und aufgepeppelt. Fühl mich ehrlich gesagt etwas angegriffen.
Die 2 Kleinen hatten Durchfall als ich sie geholt habe also versteh die Frage nicht ganz was das machen sollte.

Vielleicht sollten manche mal versuchen sich in die Lage anderer zu versetzen. Ich sehe es nämlich auch von 2 Seiten... Einerseits is es mein kleiner Kater den ich sehr lieb hab und mir persönlich macht dieser Makel auch nichts. Und anderseits verstehe ich auch meinen Partner der sowas nicht kennt und den sowas stört schließlich klebt auch oft Stuhl an der Naht was dan in der ganzen Wohnung verteilt ist.

Meine vorige 12 jährige Katze hab ich auch über ein Jahr mit ihrer Inkontinenz gepflegt also bin ich sicher kein Mensch was ein Tier einfach abgibt!!
 

marion die aus wien

Administrator
Es sagt ja keiner das ich die Katzen trennen werde.
doch du willst den "kranken"hergeben
->
Bin am verzweifeln da ich auch niemanden in meiner Familie habe der unseren Kater bei sich aufnehmen könnte.

Fühl mich ehrlich gesagt etwas angegriffen.
das tut mir zwar leid,aber mit welchen antworten hast du gerechnet?
grundtenor ist doch
du willst wegen deinem partner der den katz eklig findet,den kleinen
hergeben
d.h. die beiden werden getrennt,und der übergebliebene ist dann alleine und das in dem alter nochdazu
für beide eine scheixxsituation,die zu lasten der katzen geht


hole dir zumindestens eine zweite meinung ein,am besten in einer gute klinik, ob man das wenn er älter ist, nicht nochmal operieren kann,damit meine ich nicht wegen der optik,sondern zum wohl der katze
ich würde das machen, um alle vielleicht ein bisschen zu entstressen und weitere perspektiven ausmachen zu können

schließlich klebt auch oft Stuhl an der Naht
es gibt einen guten reinigungsschaum für katzen,oder eben auch ein feuchter waschlappen
und die nähte kommen ja raus,dann bleibt weniger hängen
auch gewöhnen sich katzen oft an vorsichtiges popschibaden-mein elmo hat es geliebt im waschbecken

ja es ist eine belastung,aber ich meine halt,dass man als paar einem problem nicht aus dem weg gehen sollte
sondern gemeinsam nach einer lösung suchen sollte
ich bin auch krankenschwester,habe knapp 40 jahren auf einer onkologie gearbeitet,bin alles an grauslichkeiten gewöhnt
mein mann hat keine ahnung von medizinischen dingen,vieles hat ihn auch a bissi umdenken lassen müssen

schau dich um kompetente hilfe um, für den katz und sucht gemeinsame lösungen

es gibt ein sprichwort:
mit den anforderungen wächst der mut"
ein gemeinsames ziehen an einem strang kann verbinden-wenn das nicht möglich ist,kann das nächste problem zum problem werden
 

Tamsi94

Katzenjunges
Ich würde die beiden nicht trennen... das habe ich auch in meinem Anliegen nicht geschrieben. Wenn dan würde ich einen guten Platz für beide suchen.

Und diese Antwort als eine der ersten wäre hilfreicher gewesen als Anschuldigungen... weil jetzt weiß ich zum Beispiel schon mal das es einen Reinigungsschaum gibt der auch für Katzen verträglich ist... danke dafür!
 

marion die aus wien

Administrator
Ich würde die beiden nicht trennen... das habe ich auch in meinem Anliegen nicht geschrieben.

sorry aber da les ich was ganz anderes
Mein Partner findet das leider aber so ekelig mit dem Darm der Katze das er ihn hergeben möchte.
Bin am verzweifeln da ich auch niemanden in meiner Familie habe der unseren Kater bei sich aufnehmen könnte.

aber gut,ich merke du bist entnervt und findest alles als anschuldigung,nicht als denkanstösse,in sich gehen oder tipps
alles gut euch für eine gute entscheidungsfindung
 

Nina Cat-Crasy

Hauskatze
Hallo nochmal!
Ich denken die Empörung gilt auch nicht dir sondern deinem Freund.

Ich verstehe schon, dass du Verständnis für deinen Partner aufbringen kannst. Schließlich hat es ja auch Gründe warum ihr zusammen seid und gerade beim eigenen Freund kann man über vieles hinwegsehen.

Wenn du allerdings in einer Zeitung folgendes lesen würdest:
,,Katze muss wegen Schönheitsfehler am Anus abgegeben werden"
Hättest du da wirklich Verständnis? o_O

Gerade wenn du deine Tiere sehr liebst, solltest du klare Grenzen ziehen. Sie sind ein wichtiger Teil von dir und machen dich glücklich. Möchtest du eine Beziehung die dich zwingt das aufzugeben und könntest du so auch glücklich werden?

Für mich ist und bleibt es unverantwortlich, ein Tier wegen einer Krankheit abgeben zu wollen! Das ist meine Meinung dazu und so bleibt es auch.

Soll die Naht für immer am Popo bleiben? Oder ist das ganze erst vor kurzem passiert und noch nicht mal verheilt?

LG, Nina!
 

Tamsi94

Katzenjunges
Soll die Naht für immer am Popo bleiben? Oder ist das ganze erst vor kurzem passiert und noch nicht mal verheilt?

Da es bereits zweimal nach Nahtentfernung wieder zum Prolaps gekommen ist soll die Naht so lange bleiben bis es dem kleinen Kater zu eng wird durch das Wachstum bzw. bis zu dem Zeitpunkt bis der Darm trotz Naht weiter heraus kommt. Also angedacht ist es die Naht dauerhaft drinnen zu lassen laut unserer Tierärztin. Er hat sehr schwaches Bindegewebe um den Anus.
 

Nina Cat-Crasy

Hauskatze
Na dann würd ich überhaupt noch abwarten wie sich das ganze weiter entwickelt. Kann ja auch besser werden als gedacht.
Es werden durch das Wachstum ja noch einige OPs auf euch zukommen...
 

Danie 38

Hauskatze
Es geht auch nicht um dich sondern um deinen Freund.
Und wenn aus irgend einem Grund nachdem alles mögliche schon probiert und versucht wurde um eine Lösung zu finden ein Tier ab gegeben wird damit es sich verbessert für Tier und Mensch dann ist das vollkommen ok.
Manchmal passen Tier und Mensch einfach nicht zusammen.

Aber zu diesen Gründen gehören sicher keine Äusserlichkeiten , Krankheiten oder solche Dinge.

Und genau das ist das erschreckende. Grade bei einer Krankheit oder einem schönheitsfehler ist es kein Grund bzw. Eine ausrede das man mit sowas nicht vertraut ist odet es nicht kennt. Ich glaube 90% der Menschen die ein Tier mit solch einem Problem bekommen oder sich später so entwickelt sind damit vertraut.
Für mich ist das alles eine Frage des Gefühl der Bindung und der Liebe zum jeweiligen Tier ob man das mit macht oder nicht.
Und dein Freund hat anscheinend nicht so eine große Tierliebe wie du . Was ja auch nicht schlimm ist muss ja nicht jeder eine Grenzenlose Tierliebe haben nur dann bitte auch kein Tier holen mehr wenn man das rausgefunden hat.
 
Oben