• Update 2021: Registrierungen im Forum sind nun wieder möglich und alle Funktionen nutzbar! Viel Spaß!

    Wir suchen neue Werbepartner für unser Forum. Bei Interesse bitte unter office@katzenforum.at melden.

Scherengitter

Y

YuYu

Guest
Hallo,

vielleicht hat ja jemand von euch Erfahrung damit oder kennt jemanden, der sich damit mal beschäftigt hat.

Es geht darum, dass in der Gegend in der ich wohne, die Einbrüche mal wieder stark zunehmen und jetzt schon 3x in der Wohnung unter mir eingebrochen wurde. Ich wohne in einem Haus mit nur 12 Parteien wo fast nie jemand zuhause ist. In meinem Stockwerk sind nur 3 Wohnungen und eine davon hat ein dickes Scherengitter vor der Haustür. So eines möchte ich mir jetzt auch kaufen, weil es die Einbrecher bisher immer abgehalten hat und sie auf die anderen Wohnungen ausgewichen sind - klar, geht ja schneller als dieses Ding zu knacken. In meine Wohnung wurde bei meiner Vormieterin auch schon mal eingebrochen :bag:

Jetzt frage ich mich aber, ob ich mir dafür die Genehmigung der Hausverwaltung holen muss. Die ist leider übelst nervig und Entscheidungen dauern bei denen MONATE. Ich musste fast 3 Monate auf eine neue Waschmaschine warten, nachdem die alte kaputt war (gehört zum Inventar), da will ich nicht wissen, wie lange die für so eine bauliche Maßnahme überlegen müssen :( ... und die Nachbarin mit dem Scherengitter möcht ich auch nicht unbedingt fragen, weil die Frau immer stundenlang labert, wenn sie einen mal erwischt und ich mir dann ihre gesamte Krankengeschichte wieder mal anhören darf.

Grundsätzlich ist so ein Gitter ja eine Aufwertung der Wohnung und dass ich es selber zahlen muss ist für mich eh klar. Ich hab einfach nur wahnsinnig Angst um meine Katzen (PC und Fernseher könnens mitnehmen, ist ersetzbar...), aber wenn den beiden deswegen was passieren würde... hab da schon Horrorvorstellungen die schlimmer nicht gehen, gerade weil die Kleine so kontaktfreudig ist und zu jedem hinrennt, die würde einen Einbrecher auch begrüßen.
 

Rusty

Hauskatze
Bewilligen musst alles lassen. Aber warum willst du dir den Eingang mit einem Scherengitter verunstalten? Lass dir eine Sicherheitstür machen, die ist 8-fach verriegelt und schreckt auch vor Einbrüchen ab. Die muss aber auch bewilligt werden und das geht schnell.

Grundsätzlich kommt jeder Ganove, der es drauf anlegt, in die Wohnung, auch mit Scherengitter und Sicherheitstür. Er braucht dir bloß nachzugehen und dich an der Tür überwältigen. Aber eine Sicherheitstür ist trotzdem ein guter Schutz. Ich habe eine einbauen lassen, nachdem ich an meiner damals noch einfachen Eingangstür einmal in der Früh beim Weggehen Einbruchspuren entdeckt habe. Hineingekommen ist damals glücklicherweise niemand, der oder die Einbrecher sind am 2. Schloss gescheitert.
 
Y

YuYu

Guest
Verunstaltet finde ich es eigentlich nicht, bei meiner Nachbarin sieht das Gitter richtig edel aus. Eine gute Tür hab ich ja eh auch (wie alle im Haus, sind bei jeder Wohnung die gleichen Türen), aber es war eben bisher immer der Fall, dass die Einbrecher es bei ihr gar nicht erst versucht haben und auf die Nachbarwohnungen ausgewichen sind, weil dort eben kein Gitter angebracht war. Und als sie ihren Schlüssel verloren hat, hat sogar der Schlüsseldienst fast 15 Minuten gebraucht um das Gitter zu öffnen, insofern bin ich von der Stabilität recht überzeugt :)

Dass man, wenn man es darauf anlegt, überall rein kommt ist mir auch klar... nur wäre es mir als Einbrecher auch zu mühsam erst ein Gitter und dann eine Tür aufzubrechen, wenn ich "nur" eine Tür haben kann. Böse für die Nachbarn, aber naja. Und dass mir jemand bis in den 3. Stock nachrennt ohne dass ich das bemerke um mich dann an der Tür zu überwältigen, davor hab ich auch nicht wirklich Angst, ich kann mich wehren ;) Es geht nur darum, dass ich oft bis spät Nachts arbeiten muss und in der Zeit hab ich eben wirklich Bedenken, dass da wer einbrechen könnte. Deswegen würde ich lieber auf offensichtlichen Schutz, der gleich deutlich sichtbar ist, setzen und nicht etwa auf eine Alarmanlage oder Ähnliches.
 

Humpel

Hauskatze
War mal auf einem Sicherheitsseminar, da hat die Polizei referiert.
Die sagen auch: Wenn die wollen, kommen sie auch durch die Wand mit Sprengspinnen, aber: die spähen vorher aus und brechen nur dort ein, wo es sich rentiert.
Für Otto Normalverbraucher gilt: Je länger der Einbrecher braucht um reinzukommen, umso weniger versucht er es, daher ist die Sicherheitstüre und ein Sicherheitschloss schon ein guter Schutz.
 
Y

YuYu

Guest
Für Otto Normalverbraucher gilt: Je länger der Einbrecher braucht um reinzukommen, umso weniger versucht er es, daher ist die Sicherheitstüre und ein Sicherheitschloss schon ein guter Schutz.

Eben. Und bis das Gitter weg ist, dauerts auch seine Zeit, mal abgesehen davon, dass das auch Geräusche macht und meine super-neugierige Nachbarin dann sofort draußen am Gang wäre, weils mit mir quatschen will :wirr: ... muss ja jetzt schon immer gaaaaanz leise die Tür aufsperren, damits mich nicht hört.

Aber so wie es aussieht, muss ich mich wohl doch erstmal bei der Hausverwaltung melden :(
 

esstii

Hauskatze
ich würde dir vom scherengitter ebenfalls abraten, meinen eltern hat es beim letzten einbruch vor ca. 6 jahren schlichtweg nichts gebracht.
das gitter wurde einfach in aller ruhe (in dem haus wohnen nur 6 parteien, in jedem stock eine, und die sind untertags alle weg!) abmontiert, die türe geknackt und die wohnung ausgeräumt - inkl. tresor übrigens, der einfach komplett aus der mauer gerissen und abtransportiert wurde :eek:mg: ....das war übrigens schon der zweite einbruch innerhalb weniger jahre, und das in der wiener innenstadt und am helllichten tag...meine oldies haben dann in eine wirklich gute sicherheitstüre investiert und seither ist ruhe.
 

DieStachelbeere

Hauskatze
Ich habe auch eine echt gute Sicherheitstür bei mir als Wohnungseingangstüre und möchte das nicht mehr missen - auch meine alte Wohnung hatte so eine Türe!
Beim Gitter kenne ich mich leider nicht aus :unsure:
 

Cello

Hauskatze
ich habe mehr angst, dass die feuerwehr im fall eines brandes meine katzen nicht schnell genug retten kann, als davor, dass einbrecher kommen :bag:

deswegen hab ich keine sicherheitstür.
 
Y

YuYu

Guest
ich habe mehr angst, dass die feuerwehr im fall eines brandes meine katzen nicht schnell genug retten kann, als davor, dass einbrecher kommen :bag:

deswegen hab ich keine sicherheitstür.

Naja, bei uns gibts halt wesentlich mehr Einbrüche als Brände - in 2 1/2 Jahren hab ich in der gesamten Straße keinen einzigen mitbekommen, dafür aber >10 Einbrüche - insofern hab ich eher Angst, dass meinen Katzen bei einem Einbruch was passiert, dass sie z.B. raus laufen und auf die Straße rennen (4-spurig vor dem Haus) oder einer meine Kleine gegen die Wand klatscht, weil sie so gern um die Füße rumstreicht und im Weg umgeht :( ... aber ich hab am Montag eh einen Beratungstermin, da werde ich mich mal schlau machen was von Preis-Leistung am Besten geeignet wäre.
 

bellatommy2

Hauskatze
Neugierige Nachbarn sind doch auch ein guter Einbruchsschutz, ich wünschte wir hätten solche - wir haben eine Alarmanlage und ein Balkenschloss, denn wir haben hier auch einen Kater der die Einbrechner noch einladen würde, nur damit man eine Runde mehr Streicheleinheiten bekommt.
 

Rusty

Hauskatze
Ich würde dir zu einer gscheiten Sicherheitstüre raten. Unsere hat ca. 3000,- € gekostet.
 

lislinside

Hauskatze
ich würde auch zu einer vernünftigen sicherheitstüre raten - sie sind das grössere hinderniss für einbrecher und eventuell sogar ein bisl gefördert - erkundig dich da am besten mal...
 
Y

YuYu

Guest
Ich würde dir zu einer gscheiten Sicherheitstüre raten. Unsere hat ca. 3000,- € gekostet.

:eek:mg: ... also das liegt definitiv außerhalb meines Budgets! Und gleich eine neue Tür in eine Wohnung, in der ich vielleicht noch 5 Jahre wohnen werde, das ist mir dann doch zu aufwändig! Besonders nachdem meine Hausverwaltung durchscheinen hat lassen, dass die da nichts dreinzahlen werden.

Ich hab mich jetzt aber für ein Balkenschloss entschieden, komplett durchdacht ist mir dann aufgefallen, dass so ein Gitter, wenn ich es von innen versperren will, ja auch bedeutet, dass ich in der Zeit die Haustür offen haben muss und meine Kleine ist so eine typische "Mitgehkatze" und dann hätt ich eh dauernd nur das Problem, dass sie durchhuschen will -.-
 

helenasa

Katzenjunges
Also so ein Gitter finde ich übertrieben und auch nicht wirklich schön.
Ich würde da auch eher eine einbruchsichere Eingangstür wählen und meine wichtigen Dokumente und persönliche Wertsachen in einem solchen Tresor
http://www.tresor-discount.de verstauen. Allerdings ist das auch immer eine Kostenfrage, da gebe ich Dir bei einer Mietwohnung recht.

@cello: Ich habe auch Angst um meine Katzen, doch im Falle eines Brandes sind es doch die ersten, die sich zu retten wissen. Ich habe eigentlich immer meine Balkotür einen Spalt auf.
Der Balkon ist allerdings auch von außerhalb der Wohnung nicht erreichbar, es sei denn, der Einbrecher hat Fähigkeiten wie Spiederman.
 

dea

Hauskatze
Was nützt die teuerste Sicherheitstür, wenn man gleich daneben eine "Styroporwand" hat oder der uneingeladene Gast über Fenster oder Balkon usw einsteigen kann?

Bei meiner Mutter im Haus haben drei eine Sicherheitstür .. drei mal dürfts raten welche Wohnungen Einbruchsspuren haben :wacko:

Günstiger als so ein Totalumbau wär ein Balkenschloss und eine Alarmanlage zu Fenster- und Türüberwachung .. wenn man auszieht kann man die Alarmanlage mitnehmen (die gibts auch als sichere Schnurlosvariante und Kosten um einiges weniger als eine Sicherheitstüre).
 
Y

YuYu

Guest
Also so ein Gitter finde ich übertrieben und auch nicht wirklich schön.
Ich würde da auch eher eine einbruchsichere Eingangstür wählen und meine wichtigen Dokumente und persönliche Wertsachen in einem solchen Tresor
http://www.tresor-discount.de verstauen. Allerdings ist das auch immer eine Kostenfrage, da gebe ich Dir bei einer Mietwohnung recht.

@cello: Ich habe auch Angst um meine Katzen, doch im Falle eines Brandes sind es doch die ersten, die sich zu retten wissen. Ich habe eigentlich immer meine Balkotür einen Spalt auf.
Der Balkon ist allerdings auch von außerhalb der Wohnung nicht erreichbar, es sei denn, der Einbrecher hat Fähigkeiten wie Spiederman.

Also um wichtige Dokumente oder sowas gehts mir überhaupt nicht, sowas hab ich auch gar nicht zuhause. Und die Tür ist der einzige Weg in meine Wohnung, glaub kaum, dass jemand in den 3. Stock klettert an einer vielbefahrenen Straße. Und bei einer Alarmanlage ist halt auch immer die Sache - dann sinds eh schon in der Wohnung und die Tür offen und genau das will ich ja verhindern. Außerdem kostet eine richtig gute Alarmanlage, die gleich eine Meldung an die Polizei gibt etc. fast genauso viel.

Hab meine Entscheidung jetzt eh schon getroffen - am Donnerstag bekomm ich ein Balkenschloss :round: ... und es kostet auch nicht Unsummen.
Die Tür würde ich laut Hausverwaltung sowieso nicht tauschen dürfen, weils eine Brandschutztür ist und die im Haus alle gleich sind.
 

spidergirl23

Hauskatze
huhu

also als ich mich wegen einer türsicherung erkundigen ging wurde mir von einem Balkenschloß abgeraten weil man da oben und unten die tür deto wieder leicht aushebeln kann. Wir haben jetzt ein zusätzliches sicherheitschloss das von aussen und innen sperrbar ist und das ist laut des fachmanns und diversen inetforen eins der besten dinge auf dem markt und hat eine Quote von 99,9 % das sie einbrecher fern hält. War auch nicht so teuer und hält echt bombensicher. ICh kann das nur empfehlen. Wir brauchten dafür nicht mal eine genehmigung vom vermieter nur mal kurz anrufen und fragen obs in ordnung geht und schon konnten wir den fachmann kommen lassen. :)

lg spider
 

dea

Hauskatze
YuYu, das stimmt nicht! Wir haben in der Firma eine Alarmanlage. Meldung an die Polizei kostet nur, wenn eine Meldung erfolgt .. hast keine Meldung kostet es nix! Unser Büro ist rd 80 m² groß und hat 1 Außenalarm, 7 Fenstermelder, 3 Innenraummelder, 1 Melder und Bedienteil bei der Eingangstür, Zentraleinheit separat, und 2 Handauslöser (Alarmanlage ohne Code bedienen mit Panikalarm der kompletten Anlage) und das Ganze hat von einem zertifizierten Anbieter nicht mal 2.000 Euro (inkl. Mwst) gekostet! Und das wichtigste .. die Alarmanlage ist drahtlos! Und kann bei Bedarf abmontiert und mitgenommen werden, Sicherheitstür kannst dir aufzeichnen, die bleibt dort wo sie eingebaut ist.

Alarmanlage erachte ich deshalb schon für sinnvoll, weil sich unsere Katzen daheim vor dem Ton (Taschenalarm) erschrecken und sich verstecken .. die würden den Einbrecher unter Garantie begrüßen :shoot: Kater meiner Freundin wurde damals von einem Einbrecher schwerstens verletzt.

Spider: Balkenschloß hat natürlich nur Sinn, wenn man es links und rechts net am Türstock :shoot: sondern im Mauerwerk verankern kann. Zusätzliche Sicherheitsschlößer sind halt auch nur so gut wie die Tür an der sie befestigt sind. Wennst eine alte Vollholztüre hast mit Mehrfachverriegelung (mind. oben, mitte und unten) ist die sicherer als eine neue "Pappendeckeltüre" mit 3 Sicherheitsschlössern. ;)
 
Y

YuYu

Guest
yuyu was kostet es denn wenn ich dich fragen darf?

800€ komplett mit Einbau - wobei es für Brandschutztüren etwas teurer ist. Für 'normale' Türen gibts die schon ab 500-600 komplett. Ich lass es hier machen: http://www.helason.at/balkenschloesser.html


YuYu, das stimmt nicht! Wir haben in der Firma eine Alarmanlage. Meldung an die Polizei kostet nur, wenn eine Meldung erfolgt .. hast keine Meldung kostet es nix! Unser Büro ist rd 80 m² groß und hat 1 Außenalarm, 7 Fenstermelder, 3 Innenraummelder, 1 Melder und Bedienteil bei der Eingangstür, Zentraleinheit separat, und 2 Handauslöser (Alarmanlage ohne Code bedienen mit Panikalarm der kompletten Anlage) und das Ganze hat von einem zertifizierten Anbieter nicht mal 2.000 Euro (inkl. Mwst) gekostet! Und das wichtigste .. die Alarmanlage ist drahtlos! Und kann bei Bedarf abmontiert und mitgenommen werden, Sicherheitstür kannst dir aufzeichnen, die bleibt dort wo sie eingebaut ist.

Alarmanlage erachte ich deshalb schon für sinnvoll, weil sich unsere Katzen daheim vor dem Ton (Taschenalarm) erschrecken und sich verstecken .. die würden den Einbrecher unter Garantie begrüßen :shoot: Kater meiner Freundin wurde damals von einem Einbrecher schwerstens verletzt.

Spider: Balkenschloß hat natürlich nur Sinn, wenn man es links und rechts net am Türstock :shoot: sondern im Mauerwerk verankern kann. Zusätzliche Sicherheitsschlößer sind halt auch nur so gut wie die Tür an der sie befestigt sind. Wennst eine alte Vollholztüre hast mit Mehrfachverriegelung (mind. oben, mitte und unten) ist die sicherer als eine neue "Pappendeckeltüre" mit 3 Sicherheitsschlössern. ;)


Ich meinte nicht, dass die Meldung etwas kostet, sondern dass gute Alarmanlagen mit dieser Funktion (+SMS an Handy und so Spielereien) auch gleich in die Hunderte gehen. Hab mir ein paar angeschaut, da gehen ja schon die kabellosen Meldestationen bei 200€ an, plus Türkontakt und Einbau (würde ich nicht selbst machen wollen), kommt das dann fast aufs Gleiche raus, wenn nicht sogar noch teurer. Und meine Kleine ist leider völlig lärmunempflindlich - über die kann ich auch drüber saugen - deswegen würde sie sich vielleicht auch vom Ton der Alarmanlage nicht erschrecken lassen und einen Einbrecher begrüßen gehen :( ... und zudem hab ich Angst, dass dann vielleicht die Tür offen steht und sie rauslaufen könnte. Das sind meine Horrorszenarien :bag:

Das Problem bei einer Alarmanlage ist halt immer, dass die Tür dann halt auch schon aufgebrochen ist. Und im ungünstigsten Fall lässt der Einbrecher sie dann beim Weglaufen offen und dann sind Katzis draußen.

Bei mir ist halt der Vorteil, dass der Hausflur fast genauso breit ist wie die Tür, also kann das Balkenschloss in der Wand verankert werden und nicht nur im Türstock. Es gibt aber auch Metallwinkel, die dann vierfach (Tür + Wand) verschraubt sind, falls der Türstock allein das nicht aushalten sollte.

Außerdem bin ich noch immer sehr überzeugt davon, dass sich jeder Einbrecher bei uns im Haus dann erstmal die Türen der Nachbarn vorknöpfen wird, wenn er das zweite Schloss sieht, denn die haben alle so wie meine Tür jetzt ein 0-8-15-Schloss, das man mit einem Schraubenzieher aufbekommt. Dass das innerhalb von 20 Sekunden geht, haben mir 3 Sicherheitsfirmen, die ich hier hatte bestätigt und die Spuren an meiner Tür sprechen auch dafür, dass das wohl gut funktioniert haben muss.

Aber warum sollten die sich die Arbeit machen und das Balkenschloss aufbrechen, das mit Sicherheit mehr Lärm macht als die anderen? Die Türen sind ja an sich sehr gut, wie gesagt, Brandschutztüren. Die bringt man auch nicht so einfach auf, da könntest höchstens mit der Hacke dran gehen.
 
Oben