Schilddrüsenüberfunktion

#61
Ja wenn man einen Tierarzt hat bei dem man sich telefonisch erkundigen kann, dann wäre das ja super. Aber mein TA macht das nicht weil dann kann er ja kein Geld verlangen für die Auskunft. Da muss ich schon persönlich hin. Denn auch die Auskunft kostet.
 
#63
Hallo ihr Lieben!

Ich komm dann mal kurz wieder auf mein ursprüngliches Anliegen zurück. Wir haben mittlerweile schon zweimal Blut abnehmen lassen um zu testen, ob das Apelka auch wirkt. Einmal nach drei Wochen und einmal nach sechs Wochen. Es wurde halt immer nur der T4 Wert überprüft, aber um den geht's ja auch. Beim ersten Mal lag er bei 2,1, dann bei 2,6, also völlig im Normbereich.

Das freut uns natürlich sehr.

Allerdings haben wir nach wie vor das Problem, dass sie so wählerisch beim Essen ist. Ich frag mich halt, ob sie einfach nur heikel ist, oder ob sie sonst etwas hat. Ich hab gelesen, dass bei einer SDÜ ja versteckte Krankheiten dann hervorkommen können, wie zB eine Niereninsuffizienz. Andererseits habe ich auch gelesen, dass bei einer SDÜ falsch hohe Nierenwerte vorliegen können.

Sollen wir also jetzt noch einmal Blut abnehmen lassen, also ein komplettes Blutbild, um zu sehen, ob irgendwelche Werte nicht passen oder was meint ihr?
 
#64
Sollen wir also jetzt noch einmal Blut abnehmen lassen, also ein komplettes Blutbild, um zu sehen, ob irgendwelche Werte nicht passen oder was meint ihr?
werte vor der SDÜ diagnose waren ja in ordnung,oder?
es ist nicht anzunehmen, dass sie jetzt schlechter geworden sind
ich habe immer ein komplettes geriatrisches profil machen lassen,aber nur deshalb weil alles billiger war,als nur das T4 als einzelwert
 

Anita83

Katzenjunges
#66
Hallo zusammen. Ich bin neu hier und ein bisschen verzweifelt, darum wende ich mich an euch, vielleicht kann mir wer helfen.
Ich habe 2 Katzen, sie sind Geschwister und 11 Jahre alt. Ein Männchen und ein Weibchen.

Das Weibchen hatte nach der Geburt meiner Tochter
ziemliche Probleme sie zu akzeptieren. Da ich mit der Situation selber sehr überfordert war und alles ziemlich stressig war hatte ich kaum Zeit für die Katze.

Im Dezember 2019 ist mir dann alles sehr komisch vorgekommen da sie immer dünner und dünner wurde.
Diagnose beim Tierarzt war dann Schilddrüsenüberfunktion, die ich ihr scheinbar "vererbt" hab.:confused:

Sie bekam dann Felimazole 2,5 mg. Ich hab ihr die Tablette in eine "Streichwurst" gedrückt und am beginn hat sie diese recht brav gefressen, doch jetzt nimmt sie die fast nicht mehr bis gar nicht mehr. Ich hab schon verschiedene "Streichwürste" ausprobiert, biete es ihr von meiner Hand aus an aber es ist ziemlich sinnlos.

Am Dienstag 16.6. hatten wir wieder einen Termin zur Kontrolle und der Wert liegt leider über dem messbaren Bereich. Meine Tierärztin meinte jetzt ich soll mal die Felimazole 5 mg probieren da braucht sie dann nur eine am Tag.
Die würden wir morgen beginnen da die 2,5 mg heute leer werden.

Meine eigentliche Frage:
Wie kann ich es meiner Katze schmackhaft machen das sie diese frisst?

Danke schon mal im Voraus.
 
#67
servus+willkommen
es gibt einen saft "apelka"der bei den meisten katzen besser geht
ist zwar teurer als die tabletten,aber meine habens so, oder mit bissi leckerlipaste gerne genommen
schilddrüsenmedis solte man eh 2x tgl geben
probiers aus
alles gute
 

Anita83

Katzenjunges
#68
Hallo Marion.

Danke für deine Antwort.
Recht viel teurer als die Felimazole 5mg könnens fast nicht sein denk ich mir. Ich hab für eine 100 Stk Packung 68 Euro bezahlt.

Ich werde meine Tierärztin mal drauf ansprechen.
Kann ich denn Saft dann auch unters Futter mischen?

Darf ich bei Katzen eigentlich Kokosöl ins Futter mischen? Ich würde ihr sonst etwas zusammen mischen, aber das Problem ist ja das man die SD Tablette eigentlich nicht mit Futter geben soll, sagte zumindest meine Tierärztin.

Lg Anita
 
#69
doch ist teurer
1 flascherl kostet glaub ich so um die 35 euro-so ich mich richtig erinnern kann bin ich damals bei 2 gaben pro tag 1,5 monate ausgekommen
(ist schon a bissi her,weil alle beide schon am wolkerl sind)
eigentlich sollen die SD medis nicht ins futter rein
und wenn nur in einem klex,wenns nicht anders geht
ich habs immer in eine minimenge von miamorleckerlipaste gegeben
auf nem kleinen tellerchen zum aufschlecken

medis ins futter selber geben ist eh äusserst unklug,weil man ja auch nicht weiss,obs katz komplett nimmt
geschweige von "man solls nicht"

kokosöl kannst ihr schon geben,wenn nicht die leberwerte durch die massive SDÜ sehr hoch sind
aber nicht jede katz mag es,hier gibts welche,die dafür töten könnten,anderen graust schon vom geruch
aber gegen die SDÜ wirds nix nützen,da hilft nur konsequente eingabe von 2x tgl einem eigenen medikament
 
#71
Hi Anita,
Du kannst auch noch probieren, die Felimazole Tabletten in easy pill einzuwickeln. Würde anfangs kleine Kügelchen ohne Tablette geben und schauen, ob sie es mag. Erst dann mit Tablette verabreichen.
Gutes Gelingen!
 

Anita83

Katzenjunges
#73
Hallo mayday! Danke für deine Antwort. Das werde ich probieren. Heute für hat sie mir die 5mg Tablette ohne Probleme genommen. Ich werd es mir jetzt mal 3-4 Wochen anschauen wie sie weiter tut, nach den 3-4 Wochen muss ich sowieso wieder zur Kontrolle und wenn eine Tabletten Gabe reicht und sie nimmt es brav dann passt es sonst werd ich mir diese Easy pill mal bestellen.
Danke auch an Marion für deine Mühe für den Link.
 
#74
und wenn eine Tabletten Gabe reicht
https://www.vetpharm.uzh.ch/TAK/05000000/00057589.03
->
Wenn immer möglich soll die tägliche Dosis auf 2 Gaben aufgeteilt werden und morgens und abends verabreicht werden.
Die Compliance bei Katzen kann bei manchen Individuen eine Verabreichung von einer Filmtablette Felimazole® 5 mg einmal täglich erforderlich machen, dabei muss jedoch häufig eine schlechtere Wirksamkeit in Kauf genommen werden als bei Aufteilung der Dosis auf zwei Gaben.


ich würd wirklich anregen,so es geht, das medikament 2x am tag zu geben
grad wenn die werte so hoch sind,nicht messbar sind
besser 2x am tag 2,5 als 1x tag 5mg
 
Oben