Suche 2 Kätzchen

#21
Und der Irrglaube dass alle Katzen zu zweit glücklicher sind, wird leider immer noch verbreitet
Alle nicht, aber wahrscheinlich über 99 %. Und gerade Kitten sollte man keine Einzelhaltung antun.

Dann lieber eine schon einige Jahre alte Katze, die WIRKLICH alleine sein will.

Wenn man sich diese beiden ansieht, dann sieht man wie sehr Katzen die Gesellschaft von Artgenossen genießen und brauchen.

 
#22
Auch die Kitten, im bereits ,,gelöschten" Beitrag haben auf dem Foto wie ein sehr harmonisches Duo gewirkt.

Ich finde es wirklich schade, wenn man sie trennen würde. Vor allem da sie noch so klein sind und es so gewirkt hat, als könnte der erst 10. Wochen (!) alte Kater SOFOT vermittelt werden....

Aber was sollt man zu solchen Aussagen wie :,,Wir würden sie lieber alleine halten und haben auch gute Erfahrungen damit...." noch schreiben? :rolleyes:

Ich kapier einfach nicht, was Menschen sich von dieser Art der Haltung erwarten?
Erst recht wenn die Katzen schon aneinander gewöhnt sind...
 
#23
Und der Irrglaube dass alle Katzen zu zweit glücklicher sind, wird leider immer noch verbreitet.
Der Irrglaube ist, dass Einzelkatzen glücklicher sind!!! Möchte gerne wissen, wie DU Dich fühlen würdest, wärst Du Dein ganzes Leben lang ohne menschlichen Kontakt.

Einzelhaltung fällt - mit ganz wenigen Ausnahmen von bereits gestörten erwachsenen Katzen - sowieso unter Tierquälerei und bei Kitten ist es mehr als verantwortungslos!!:mad:
 
#24
Ich weis nicht ob ihr noch Katzen sucht. Aber als absoluter Katzen Neuling kann ich nur eines Empfählen so süß Babys auch sind aber mit 0 Erfahrung und dann noch etwas Pech ist es nicht so toll wie man sich das Vorstellt. Mit zb. Einen Hunde Welpen ist daa zb. Viel viel einfacher.

Ich weis nicht wie ich das formulieren soll das es nicht falsch rüber kommt. Aber mit 0 Erfahrung finde ich sind ältere Katzen empfehlenswerter.

Katzen ticken (wie ich mittlereile rausgefunden habe) sehr sehr eigen das kann man mit nichts vergleichen aber ich weis eines ich hätte früher in dem Forum schauen und lesen sollen und auf div. Ratschläge hören dann hätte ich mich auf jeden Fall für ältere Katzen entschieden für den Anfang.

Ich war mit dem selben Glauben Babys und vom selben Wurf.... und jetzt habe ich den Salat. Ich liebe sie und möchte sie auf keinen Fall missen aber es war und ist nach wie vor eine harte Schule durch die wir grade gehen durch vielleicht sogar selbst produzierte Fehler.

Natürlich kann das zu jeder Zeit mit jeder Katze passieren das Probleme auftreten aber
 
#25
ich glaube schon das es mit älteren Katzen als komplett Katzen unerfahrener Mensch einfacher ist.

Und ausserdem sind sie wenn sie älter sind eigentlich noch genau so süß wie als Babys man muss sie nur beobachten wie sie spielen usw..
Einfach entzückend...

Und das ist etwas das einem verwehrt bleibt wenn man nur 1e Katze holt weil so süß wue mit einander kuscheln oder spielen können sie alleine garnicht.

Ich will keinen Verurteilen wir haben auch viel falsch gemacht. Aber die Menschen die von vornherein nur 1e Katze holen mit dem Gedanken das passt schon so sind halt leider noch immer stark verbreitet so wie die Menscheb die Meerschweinchen und Hasen alleine in einen Käfig stecken und meinen sie kümmern sich ja e so toll weil sie in regelmässig reinigen und das Tier 2 mal am Tag streicheln ( ohne Freilauf ohne spielen usw)
 
#26
Liebe Beata.
Vielen lieben Dank für deine Nachricht. Bin leider nicht mehr auf Katzensuche :( Auch wenns mir sehr leid tut... Ich habe soviel arge Geschichten gehört von diversen Katzenmenschen und hab mich auch in Fb informiert, etc.... habens jetzt leider doch gelassen weil wir doch viel in der Arbeit sind und wir dann doch so 2x im Jahr Urlaub machen - einen längeren und einen kürzeren Tripp :). Will ja, dass es den Katzen gut geht, wenn wir weg sind... Da wir jetzt nicht Familie oder so in der Gegend haben, ist das dann schwer... Es ist total schade, dass es quasi nur am Urlaub scheitert, weil ich Katzen echt gern habe!! :)
 
#27
Hallo nochmals! :)

Es ist natürlich schade, dass du dir jetzt keine Katzen zulegst. Trotzdem finde ich es super, dass du dich im Vorfeld so gut informiert hast und deine Entscheidung mit viel Bedacht getroffen hast. Respekt dafür! Ist auch heute leider noch für viele Meschen nicht selbstverständlich...

Ich muss zugeben, dass ich auch sehr viel Arbeite. Meine Katzen sind zu Zweit und habe jederzeit Zugang zu unserem abgesicherten Garten. So wird es auch nicht langweilig.
Wenn wir auf Urlaub sind, kümmern sich meine Eltern liebevoll um sie. Bekannten oder gar Fremden würde ich meine Katzen und anderen Tiere allerdings nicht anvertrauen. Da hätte ich keine ruhige Minute. :eek:

Mich wundert nur welche schlimmen Geschichten du über sogenannte ,,Katzenmenschen" du gehört hast? Gibt ja auch viele Vorurteile. ;)

Alles Liebe, Nina!
 
#28
Wow da muss ich auch ehrlich sagen Respekt.

Ich brauch nur an meine "Horror" Geschichte denken, aber trotzdem denke ich es ist alles machbar kommt halt drauf an wie weit man bereit ist kompromisse zu finden.

Wir arbeiten auch beide und wir fahren auch in Urlaub bzw. Waren erst vor kurzen paar Tage .

Der ausgleich ist denke ich wichtig und natürlich die versorgung durch den passenden Katzen sitter.

Was ich halt aus meiner Sicht des Katzenbesitzer Neulings sagen kann.

Wenn ich so zurück denke bereue ich es überhaupt nicht die zwei geholt zu haben obwohl ich eines anders machen würde , hätte ich es nicht so auf die leichte Schulter genommen hätte ich mich eher für 2 etwas ältere Katzen aus dem Tierschutz entschieden nicht aus dem Tierheim sondern wirklich von Pflegeplätzen weg , weil die Pflege Menschen meist ihre Schützlinge gut kennen und einschätzen können und da die Gefahr nochmal minimiert ist eine Katze zu holen mit der man nicht so klar kommt.
 
#29
Mich wundert nur welche schlimmen Geschichten du über sogenannte ,,Katzenmenschen" du gehört hast? Gibt ja auch viele Vorurteile. ;)

Naja es gibt schon viel wenn man nur in googel reinschreibt unsaubere Katze... wenn man die Geschichten durchliest bekommt man das Gefühl jede 3te Katze pinkelt alles an sobald ihr was nicht passt. Und die Katze ist quasi der König zu Hause kaum passt eine kleinigkeit nicht wird gepinkelt.
Das kann als Katzenneuling schon sehr abschrecken.

Wenn ich denke mich hat das sehr schokiert ich habs halt erst gelesen alsnich die "pinkel" Katze ja schon hatte. Und war schon am Verzweifeln hab mich gott sei dank hier im Forum angemeldet und dadurch wieder eine Positive Einstellung dazu bekommen.
 
#32
Naja es gibt schon viel wenn man nur in googel reinschreibt unsaubere Katze... wenn man die Geschichten durchliest bekommt man das Gefühl jede 3te Katze pinkelt alles an sobald ihr was nicht passt.
Ich denke, das kommt dir nur so vor, weil du so auf dieses Thema sensibilisiert bist und gezielt Beiträge zu dem Thema suchst.

Hier gab es bei 4 Katzen nie Probleme in diese Richtung.
 
#33
Hallo Danie!
Du hast natürlich Recht, dass Unsauberkeit ein bekanntes Problem bei Katzen ist. Trotzdem ist es alles andere als normal, dass eine Katze einem die Wohnung vollpinkelt. Genau solche Annahmen meinte ich, als ich von Vorurteilen gesprochen habe...

wenn man die Geschichten durchliest bekommt man das Gefühl jede 3te Katze pinkelt alles an sobald ihr was nicht passt. Und die Katze ist quasi der König zu Hause kaum passt eine kleinigkeit nicht wird gepinkelt.
Gensu so ist es eben NICHT! So wird es von uns Menschen zwar wahrgenommen, aber eine unsaubere Katze steht unter enormen Druck! Sie macht es nicht, weil sie bösartig ist sondern keinen anderen Ausweg sieht!

Auch mein Kater neigt bei dazu in ,,harmlosen" Situationen wie z.B. bei Besuch von Fremden oder Unwettern zu pinkeln. Diese Situationen sind für ihn unglaublich belastend und stressig. Mit viel Geduld, Rücksicht und auch Medis haben wir das Problem aber immer weiter in den Griff bekommen. :D

Solche Probleme treten allerdings bei allen Arten von Haustieren auf. Wir hatten auch schon einen ,,Angst-Hund" und ein Meerschweinchen mit SV-Verhalten, dass davor jahrelang falsch gehalten wurde. Wobei ich zugeben muss, dass mein Pinkel-Kater mich extrem geforder hat.

Viele Meschen reagieren mit Unverständnis wenn ein Tier, dass richtig gehalten, regelmäßig gefüttert und beschäftigt wird sich nicht ,,normal" oder ,,dementsprechend" verhällt...
Tiere fühlen genau so wie wir und können sowohl körperlich als auch psychisch Krank werden. Damit muss man klarkommen, wenn man vorhat sich ein Lebewesen ins Haus zu hohlen. :)

Alles Liebe, Nina!
 
Zuletzt bearbeitet:
#34
Also zum vergleich kann ich auch sagen meine alte Dobermann Dame hatte in den letzten 1 1/2 Jahren das Problem ihr pipi zu halten es war schon anstrengemd ständig zu wischen aber es war bei weiten nicht so belastend wie das unsauberkeits Problem mit Coka...

1tens weil man einfach nicht weis warum
2tens hat Bea (die Hundedame) an den Stellen wo sie gelegen ist oder eben vor der Tür am Boden pipi gemacht. Bei Coka ist es zu einem ein Versteck spiel wenn ich glück habe finde bzw. Errieche ich wo es ist und zum anderen ist es immer eine Stelle wo dann richtig schaden entsteht.

Also jetzt nicht falsch verstehen aber Katzen sind schon sehr speziell finde ich.
Ich liebe sie wirklich über alles aber ich finde das es schon eine der schwierigsten Tiere sind wenn sie ein Problem haben mit Hunden habe ich sehr viel Erfahrung auch mit angst Hunden die zb. Zeigen weit aus deutlicher wenn sie bzw. was ein Problem ist.
Hasen und Meerschweinchen hatte ich auch früher allerdings nicht in ausschließlicher Käfig haltung. Nur Nachts Tagsüber waren sie frei in der Wohnung unterwegs. Und mit Katzen Wc hat das gut geklappt. Das ein oder andere Teil wurde bisi angeknabbert aber es war nicht so schlimm meine 2 Hasen Damen haben sogar mit meiner Hunde Dame am Sofa gelegen usw.
 
Oben