Umzug mit Katzen

#1
Hallo Ihr Lieben!
ich hoffe Euch geht soweit gut, genießt die Vorweihnachtszeit und lasst euch vom Verkehrschaos nicht zu sehr stressen :)

Jetzt brauch ich jedoch Eure Hilfe, euren Rat...
Demnächst werde ich vom 16. Bezirk in den 14.Bezirk umziehen (genauer gesagt zu meinem Freund) uuuuund: Meine Miezen kommen mit!
Da ich Abby kenne weiß ich, dass sie n bissl empfindlich ist was Stresssituationen betrifft, bei Pippa hab ich überhaupt keine Erfahrungen.
Jetzt meine Fragen:

1) Wie kann ich Beide vorbereiten - Kann ich das überhaupt?
2) Was kann ich im neuen Zuhause tun?
3) Feliway - Ja oder nein?
4) Vor dem Umzug nochmal n Komplettcheck beider Miezen - oder unnötiger Stress?
5) Wann sollten die Miezen übersiedeln? Gleich zu beginn oder gegen Ende des Umzuges?

Danke für Eure Antworten,

lg
Sabrina
 
#2
Vorbereiten kannst sie nicht wirklich, sie bekommen den Stress sowieso mit durch das umräumen, einräumen.
Feliway würd ich auf jeden Fall aktivieren, in beiden Wohnungen.
Einen Check würd ich nicht machen, wozu ?
Die Katzen immer zuletzt übersiedeln.

Wo in welches Grätzel von Penzing ziehst du denn?
 
#3
Hey willkommen im 14.
meine Katzen mussten noch nicht übersiedeln aber eine meiner Freundinnen hat auch ihre Katze als letztes mitgenommen.
 
#4
Danke für eure lieben Antworten.
In die Nähe vom Hanusch-Krankenhaus, Katrin. Sprich ich habs auch nicht weit bis zur Breitenseer-Klinik, falls was sein sollte und einen normalen TA gibts auch in der Nähe.
Noch bin ich nicht im 14., dazu muss mein Keller noch entrümpelt werden, meine Wohnung an sich (soviel is ned drin aber trotzdem) zerlegt werden... es dauert alles noch, vor allem ist es für meinen Freund was neues.. 2 Katzen und 1 Schlange noch dazu. Ich bin momentan eh die meiste Zeit bei ihm.
 
#7
Jawoll :D
Größte Sorge seitens meines Freundes it halt, dass meine 2 Rabauken irgendwas anstellen (Möbel zerkratzen, Pinkeln...).. das wär natürlich meeegadämlich :(
 
#8
wie sinds auf ihn bezogen? mögens ihn?

man kann nie vorausschauen, aber die wohnung zumindest so gestalten, dass des vielleicht gar net erst aufkommt
 
#9
Sie sind skeptisch ihm gegenüber, Pippa ist sowieso ein Schisshase, Abby eher zutraulicher.
Zooplusbestellung ist eh schon draußen zwecks Kratzmöglichkeiten, der gewohnte Kratzbaum kommt auch mit, ebenso wie ihre Klos.
 
#10
Naja, ein paar Bremsspuren werden die Möbel unvermeidlicherweise abbekommen...

Er kann sich ja dann mit Leckerlis bei den beiden einschleimen, wenn er sie erst einmal ins Herz geschlossen hat, werden ihn ein paar Kratzerchen auch nicht mehr so stören.
 
#11
Okay, Bestellung ist raus - wie siehts mit Zylkene aus? Empfehlenswert? Wo bekommt man des am Besten? TK Breitensee?

Mein Freund ist generell kein Katzenfan, er akzeptiert sie aber so richtig lieben wird er sie glaub ich nie.. Sie gehören halt zu mir und somit dürfen sie mit. :)
 
#12
Mein Freund war auch kein großer katzenfreund.. bis er unsere beiden kleinen gesehen hat.. seitdem knuddelt und kuschelt er sie und ist richtig verliebt in die beiden^^
 
#13
Sooo, ich kann endlich berichten.
Ich fuhr in die Tierklinik Breitensee und hab mir das Zylkene geben lassen, nach RS mit dem TA 3 Tage vorher und 2 Tage nach dem Umzug. War alles kein Problem, Katzen haben brav das Mittel gefressen und dann gings am 18.12.2016 gings dann los.
Zuerst haben wir den Kratzbaum zerlegt und verladen, Näpfe, Spielzeug,Klos und Streu verladen und zu meinem Freund gebracht (der dann löblicherweise diesen währenddessen zusammengebaut hat).
Im zweiten Schwung kamen meine Miezen dran. Gefressen hatten sie am 17.12 zuletzt, da bei Abby davon auszugehen war, dass sie durch den Stress erbricht und das wollten wir alle miteinander nicht. Im Auto gings dann los. MIAU MIAU MIAU MIAU BRR BRR BRR.... Abby als Siammischling hat ihrem Organ alle Ehre gemacht *gg*

Im neuen Heim angekommen, Transportboxen im Wohnzimmer aufgestellt und Türen auf. Pippa flüchtete zum Kratzbaum, Abby sofort unter die Couch. Anweisung von Silke "Sie ignorieren und mim Arsch ned anschauen"... gut... Pippilein hat sich ab und an mim Kopf kurz hervorgetraut, leise gefaucht und sich wieder zurück gezogen. Wassernapf stand bei beiden Verstecken sofort bereit.
Erste Nacht verlief mehr oder minder ruhig, ich konnte halt ned aus meiner Haut :( Hab ständig gelauscht ob sie sich bewegen, war die ganze Nacht wach.
Am Morgen danach verliefs ähnlich. Keine Spur von den beiden, die sich mittlerweile beide unters Sofa gepflanzt haben.
Abby hab ich dann die Hand runtergestreckt, sie sofort zum Schnurren begonnen. Leider bemerkte ich dann ein leichtes Nasenbluten bei ihr, vermutete durch den Stress.
Sorgen meinerseits, weil sie ja seit 17.12 nichts gefressen hat (Pippa hat es wenigstens von Hand angenommen, Abby wollt in jeder Form nichts mehr annehmen!).
Erst gegen Abend, als ich ihr den Napf neben ihr Versteck gestellt hab, hat sie ein kleines Bisschen gefressen. Aber sehr sehr sehr schüchtern... (19.12)
Während sie sich immer noch versteckt hat, erkundete Pippa den Wohnraum, bei jedem fremden Geräusch war aber auch sie wieder eine Fliege.
Abby verweigerte bis 21.12 dann noch stur das Futter, hab alles Probiert, sie roch dran und ging wieder, scherrte es manchmal zu. Meine Ideen waren: Futterplatz nicht tauglich genug oder es fehlt ihr ihre Futtermatte, die noch bei mir zuhause lag. Tja, das wars dann auch, denn ab dem 21.12. fraß sie wie gewohnt.
Pippa schleimte sich gleich bei meinem Freund ein, Abby kam zwischenzeitlich immer wieder kuscheln, erst seit gestern ist sie fast den ganzen Tag zu sehen.
Im Schlafzimmer haben sie die Koffer in Beschlag genommen, schlafen immer wieder drauf, auch nachts (wenn sie nicht bei mir auf der Brust, am Kopfkissen oder Daniels Kopf liegen :D). Gesprungen wird überall wos geht - vom Kratzbaum am Kasten, von der Garderodenkommode auf den Katzen, von der CD-Ablage im Wohnzimmer auf den Verbau.
Mittlerweile bin ich echt froh, dass das Verhalten beider normalisiert ist. Katzenklos wurden sofort angenommen.
Da ich noch keine Fenstersicherung habe und der Balkon auch erst gesichert werden muss (Firma Hansal kommt erst nächstes Jahr dazu), lüften wir im Schafzimmer wenn Beide bei uns im Wohnbereich sind, und im WZ wenn beide im SZ sind. Balkon wird momentan ohnehin nicht genutzt. Einzig und allein die Nächte sind noch hardcore.. Abby liebt es, mit den Vorderpfoten die Türe zuzumachen und jammert dann weil sie nicht raus kann. Gestern kamen sie um 4 Uhr morgens mit 40km/h reingeschossen (Echtholzparkett), Hinterachsen von beiden Weggebrochen und voll gegen den Kasten geknallt... guten Morgen ihr Bastarde! Heute hat Frau Abby solang gejammert bis sie an meiner Brust eingeschlafen ist.. herrlich.. man könnt sie mit Tesa an die Wand picken.
Ja... das wars mal von unserer Seite, hau Euch noch n paar Bilder rein.
Danke für Eure Hilfe :)
Yeah ein Kasten!

Kuscheln mit Mama

Was guggst du?
19.12.2016: Erstes mäkeliges Fressen
In Mamas Kuscheldecke lässt sich der Stress leichter abschafen..
Kleine Hausmeisterin *hihi*
So siehts jetzt fast jeden Morgen aus.
Schnappschuss
 

kobe

Katzenjunges
#15
Oh ja, ich weiß noch wo wir den Umzug mit unseren 2 Katzen gemacht haben..das war ein Chaos und die kleinen haben mir so leid getan weil es alles so schnell ging und die echt auch unter Stress waren.
Aber irgendwie war es echt nicht zu vermeiden :s
Mittlerweile hat sich das auch bei uns gelegt und die beiden haben ja auch ein Spielzimmer bekommen, das ist schon ein kleiner Luxus :D

Wir sind aber noch nicht ganz durch, es fehlen paar Möbel usw.
Da haben wir auch schon bei https://www.lagerhaus.de/vintage-moebel/sideboards-kommoden.html/ geschaut, lassen wir uns liefern damit alles etwas schneller geht.

Die Katzen sind dann bei dem Chaos mit den Möbeln bei meiner Mama, es reicht erst einmal an Stress.
 
Oben