Verkühlt/ Schnupfen

#1
Hallo ihr lieben,
mein heutiges Sorgenkind heißt Darwin und wird im Juli 2 Jahre alt.
Seit gestern Abend ist mir aufgefallen dass er vermehrt niest (also so 1x alle 1-2 Std) aber ohne Nasenausfluss, und die Augen schauen auch normal aus. Vom Verhalten her ist er eigentlich wie sonst auch und gefressen wird trotz aktuellem "alles bäh" Zustand verhältnismäßig gut.
Fürchte also er hat sich beim offenen Fenster die letzten Tage verkühlt.
Gebe ihn seit gestern Abend von Gimpet die "Multivitamin" Paste (schaden kann es ja nicht), habt ihr noch Tipps wie ich ihm noch was gutes tun kann? (Und eventuell verhindern kann dass sich der Tesla auch ansteckt?)
Denkt ihr ist ein TA Besuch notwendig?
 
#2
Engystol und L-Lysin kannst du ihm unterstützend geben.
TA Besuch hängt von der Intensität ab.. Meine hatten im Winter Schnupfen und da war der TA 3x bei uns :bag: Es hat sie aber auch echt schlimm erwischt :(
 
#5
Nein hab ich nicht. Das einzige was "neu" ist ist eine Ameisenfalle. Aber die steht auch in einem Raum wo die Katzen nicht rein kommen.

hab die letzten Tage wo es so schön war quasi den ganzen Nachmittg die Fenster offen gehabt. Da dürfte ihn (und mich) der Zug erwischt haben.
Er niesst jetzt auch nicht extrem oft. (Heute waren es bis jetzt keine 10x).
 
#6
Ja bekommst du beides in der Apotheke!
Engystol sind homöopathische "Tabletten", da gibst du einfach 1 am Tag und L-Lysin sind Kapseln, die du öffnen kannst und mit 100mg pro Kg Körpergewicht dosierst und das 2x am Tag, idealerweise mit genau 12 Stunden Abstand.
Kannst du einfach übers Futter streuen.
 
#8
Streuner-Katze hat Schnupfen

Hallo ihr Lieben!

Ich weiß, der Thread ist schon ein bisschen älter und ich bin neu hier, aber bisschen verzweifelt.
Wir wohnen am Land, Waldnähe, und haben eine eher scheue Streuner-Mietze (Herr Susi), die uns aber regelmäßig besucht. Wir füttern und streicheln sie und die Kinder schenken ihr viel Zuneigung (nachdem wir in der Nachbarschaft gefragt haben, wem sie gehört und sich niemand gemeldet hat).
Unlängst ist uns aber aufgefallen, dass sie immer dünner wird.
Nachdem sie nicht unsere Katze ist, und nicht immer handzahm, konnten wir sie nicht einfach packen und zum Landtierarzt fahren.
Eine Bekannte meinte, Herr Susi hätte wahrscheinlich Schnupfen oder Würmer. Also habe ich auf ihren Rat bei einer österreichischen Versandapotheke (https://www.servusapotheke.at) ganz schnell Vitamine und Anti-Wurm Medikamente bestellt und unserem Streuner unters Futter gemischt.

Es scheint ihm wohl ein bisschen besser zu gehen, er hat an Gewicht zugelegt, aber so ganz gesund sieht er nicht aus.
Kann es denn sein, dass er immer noch Schnupfen oder gar etwas Schlimmeres hat?
Was meint ihr, soll ich ihn versuchen einzufangen und zum Tierarzt bringen?
(dabei aber Gefahr laufen, dass er uns nie wieder besuchen kommt?)
Oder einfach weiter mit Vitaminen pflegen?


Danke für eure Tipps,

Familie von Herr Susi
 
#9
Hallo!
Natürlich kann es sein, dass Herr Susi (finde den Namen übrigens super :giggle:) noch immer Schnupfen, Würmer oder was auch immer hat. Eine Ferndiagnose ist nahezu unmöglich und wenn du das Gefühl hast, dass er immer noch nicht wirklich gesund und fit ausschaut, dann schnapp den Kerl und ab mit ihm zum Tierarzt.
Wenn er - laut deiner Aussage - niemandem gehört, wird wohl auch niemand was dagegen haben und - da bin ich absolut sicher - ein TA-Besuch ist bestimmt kein Grund, dass der Kater sich dann nicht mehr anschauen lässt. Er weiß ja, dass er von euch verwöhnt wird mit Futter und Streicheleinheiten. Da kann so ein TA-Intermezzo vielleicht kurzzeitig für ein oder zwei Tage dazu führen, dass das Katertier "eingeschnappt" ist, aber dann überwiegt ganz sicher wieder sein Hunger und seine Freude über die Aufmerksamkeit, die er von euch bekommt.

Würde mich interessieren, was der TA sagt.

LG,
Liz
 
#10
Ja, bitte, laßt den Kater auf jeden Fall von einem geduldigen Tierarzt untersuchen.

Meiner Streunerkater "Tiger" hatte z.B. eine hartneckige Lungenentzündung. Da mußten wir mehrmals zum Tierarzt. Aber nun ist er endlich wieder ganz gesund.

Und keine Angst, "Herr Susi" wird nicht davon laufen. Vielleicht etwas beleidigt sein. Aber das wird sich schnell geben.

Und es wäre schön, wenn du uns mitteilen könntest, was bei der Untersuchung heraus gekommen ist.
 
Oben