• Update 2021: Registrierungen im Forum sind nun wieder möglich und alle Funktionen nutzbar! Viel Spaß!

    Wir suchen neue Werbepartner für unser Forum. Bei Interesse bitte unter office@katzenforum.at melden.

VON HAND AUFGEZOGEN

KidIcarus

Hauskatze
Ich suche ja grade ein babykätzchen und mir haben schon viele leute geschrieben! danke jetzt schon mal an alle die mir helfen ;)

Unter anderem wurden mir Babykätzchen angeboten die aber seit der 3ten woche net mehr bei der mutter sind :/ die Frau sagte sie hat das schon öfter gemacht und ist Tierpflegerin außderm meint sie hat sie 3 Hunde die ein bisschen in die Elternrolle schlüpfen!

Meine Frage jetzt: Inwiefern ist es ratsam so eine katze zu nehmen oder sind ernsthafte psychische schäden etc... zu erwarten?

danke schonmal im voraus für die (hoffentlich) zahlreichen antworten!
 

Darkblue

Hauskatze
Wir haben unsern Maxi auch mit der Hand aufgezogen,ich wüde sagen er ist der schmussigste und liebste Kater dens gibt.
Psychischen Schaden hat er auch keinen ist halt ein bischen ein Kümmerling(also relativ klein für sein Alter.)
Und er ist auch lieber bei den Menschen als bei seinen Artgenossen.
Es ist halt viel Arbeit so ein kleines Lebewesen aufzuziehn ohne Eltern.
 

KidIcarus

Hauskatze
können noch paar was dazu sagen ? ^^ die kätzchen sind echt goldig aber ich hab halt angst das ihnen dann irgendwie was fehlt sozusagen in ihrer entwicklung :(
 

DarkSunshine

Hauskatze
Hallo!

Was "zu erwarten" ist, kann dir wohl keiner genau sagen.

Normalerweise ist es schon sehr wichtig, dass die Kitten bis zur 12.-14. Woche bei der Mama bleiben, da sie in dieser Zeit noch sehr viele wichtige Verhaltensweisen von ihr und auch den Geschwistern lernen. Warum wurden die Kleinen von der Mama getrennt? Und wie alt sind sie jetzt?

Ich habe selbst einen Kater seit er 2 oder 3 Wochen alt ist. Mittlerweile ist er 3 Jahre alt und hat sich zum Glück prächtig entwickelt. Er ist natürlich sehr auf den Menschen bezogen, was vermutlich daher kommt, allerdings sehe ich das nicht unbedingt als Nachteil. Er ist schon ein bisschen eigen, aber naja, das sind wohl alle Katzen. ;-) Und im Nachhinein kann man sowieso nicht sagen, ob er anders wäre, wenn er damals länger bei der Mutter gewesen wäre.

Ich kann nur von meiner eigenen Erfahrung reden, da gibt es sicher andere die dir mehr dazu sagen können. Kann gut ausgehn, muss aber nicht. :nixweiss:

dark greetinx,
DarkSunshine
 

KidIcarus

Hauskatze
naja die kätzchen sind zu 6t glaub ich ! Die Tierpflegerin die sie aufzieht hat sie gefunden als sie schon fast erfroren und ausgehungert waren und hat sie dann aufgezogen jetzt sind sie 7 wochen glaub ich ungefähr und sie meinte in ca 2 wochen könnte ich welche zu mir nehmen! sie sagt das alle sich ganz normal verhalten und wie gesagt ihre hunde irgendwie in die elternposition sich gerückt haben! sie sind stubenrein geimpft etc... und verschmust und verspielt wie alle kätzchen! jo sehe das auch net unbedingt als nachteil wenn er sehr auf den menschen bezogen is bzw hat er ja wo er jetzt is eh viele "tierische" freunde!
naja bei richtiger pflege glaub ich dürfte das im normalfall auch kein problem sein! ich mein das man ein etwas gestörtes tier hat kann man wahrscheinlich nie ausschließen auch wenn es "normal" aufgewachsen ist!
 

KarinG

Hauskatze
Meine "kleine" Wilma ist auch von Hand aufgezogen worden. Sie ist so superschmusig und menschenbezogen, dass es eine wahre Freude ist. :clap:

Vom Charakter her kann man halt leider grad bei Jungkatzen oft noch nicht auf viel schließen.

Ich hab oft gehört, dass eben gerade handaufgezogene Katzen sehr auf den Mensch bezogen und schmusig sind, meine Wilma IST es auf jeden Fall. :wub:

Wenn du wirklich wissen willst, wie die Katze von der Art und vom Charakter her ist, müsstest du dir eine "ältere" nehmen. So seh ich das. :lol:

Ich würde mir auf jeden Fall wieder eine handaufgezogene Katze nehmen, ich persönlich finde es halt schon wichtig, dass sie Kontakt mit anderen Katzen oder von mir aus Hunden hatte, die ihr das Sozialverhalten unter Artgenossen beigebracht haben. :)
 

KidIcarus

Hauskatze
danke für die viele antworten vielelicht hat noch wer erfahrungen gemacht ? ^^

ich würde sie auch nehmen aber meine lebensgefährtin ist etwas skeptisch und sie hatte schon mehrere katzen ...
 

KidIcarus

Hauskatze
hrhr :D jo aber müsste das bald wissen sonst sind die katzen alle anderwertig vergeben -.- gibt da mehrere interessenten glaub ich
 

Darkblue

Hauskatze
Im endeffekt müsst ihr es ja eh für euch selbst entscheiden und nicht jeder hat eine Katze zuhause die von Hand aufgezogen wurde,daher würde ich mir auch nicht allzuviele posts mehr erwarten.
 

KidIcarus

Hauskatze
aufgrund der aussagen hier und auch von dieser äußerst netten tierpflegerin haben wir uns enschieden sie zu nehmen ;)
 

shousei

Hauskatze
hi! meine mutter hat eine katze die wir selbst (zuerst ich- dann meine mutter) von hand aufgezogen haben. sie hat sich toll entwickelt (kannst auch nachlesen in meinem thread "luisi die kämpferin- die katze meiner mutter"- oder so heißt der)
aber hat eine sehr eigenwillige art.
gestreichelt werden kann sie nur, wenn sie will und von sich aus herkommt, ansonsten wird gekratzt und gebissen. in der nacht kommt sie dann- laut meiner mutter- extremst schmusen und schnurren und kuscheln..
kann man auch nicht sagen ob das einfach ihr charakter ist, oder was anderes.

schau dir die kätzchen doch einfach mal an, meistens ist es eh "liebe auf den 1.blick"- oder eben nicht...
 

Julie

Hauskatze
Wenn das Kitten ohne Grund in diesem Alter von der Mutter getrennt wurde - also quasi an Freude an der Handaufzucht - wurde ich dort kein Kitten nehmen!! Du unterstütz damit nur, dass diese Frau das weiterhin macht ... und es KANN zu psychischen Störungen kommen wenn sie zu früh von der Mutter getrennt werden siehe mein Kater "Mucki" - Aggressiv!
 

Ingrid

Hauskatze
Originally posted by KidIcarus@10.2.2006, 15:05 Uhr
naja die kätzchen sind zu 6t glaub ich ! Die Tierpflegerin die sie aufzieht hat sie gefunden als sie schon fast erfroren und ausgehungert waren und hat sie dann aufgezogen jetzt sind sie 7 wochen glaub ich ungefähr und sie meinte in ca 2 wochen könnte ich welche zu mir nehmen!
Nix mit mutwillig

;)
 

KidIcarus

Hauskatze
die frau hat die kätzchen laut ihrer aussage vor dem erfrierungstod gerettet :/ sie klingt sehr freundlich und symphatisch also ich hab keinen grund an ihren aussagen zu zweifeln ;) werd dort hinfahren und mir selbst ein bild von der sache machen und dann mal weitersehen!



nein @ darkblue! die dame dürfte mich in einem forum oder anzeige gelesen haben das ich ein kätzchen suche! hat nix mit wuff forum zu tun! hat mich schon bevor ich dort gepostet hab angeschrieben!

dann ziehe ich halt meine zweite aussage zurück aba ich empfinds nunmal so als forenneuling @ darblue und das heißt ja wohl auch nichts gutes!
 

Darkblue

Hauskatze
Du brauchst es nicht zurückzuziehen aber du wirst sehen wenn du mal alle ein wenig einschätzen kannst,das es nicht so ist :)
Und es gibt immer solche und solche Leute aber die hat man überall. ;)
 
hallo!
also unser werner wurde angeblich auch schon mit 4 wochen gefunden (besser gesagt eingefangen, war wohl ne mißglückte streunerkatzen-fang-aktion, vor 10 jahren).
tatsache ist, dass er halt mit katzen nicht so viel anfangen kann, ist nur auf menschen wirklich gut zu sprechen.

allerdings wenn diese kleinen zu sechst sind, sollte das auch kein so großes problem sein. ich würde mir an deiner stelle die kleinen mal ansehen. und ich würde auch 2 aus dem wurf nehmen, weil ich denke dass es sonst ein wenig viel der traumata wäre? ich mein mit 3 wochen fast erfroren, mama verloren, und dann mit grade mal 9 wochen auch noch von den geschwistern getrennt? das wäre das einzige was mir sorgen machen würde.

lg
 
Oben