vorschlag/wunsch/bitte

#1
grad in der letzten woche ist hier im bekannten/freundeskreis die FIP panik ausgebrochen
es ist erschreckend,wie auch TÄ auf nen titer reagieren,wieviel unsicherheit,panik,angst......sie den betroffenen damit bereiten
von meldungen bald tot/besser einschläfern......

wäre das nicht ein wirklich wichtiges,wertvolles thema für die infothek?
eine gute zusammenstellung mit fundierten infos?

würde es klasse finden
baba
marion
 

Yania

Hauskatze
#2
Die Infothek besteht aus Texten, die User hier verfasst haben. Also falls du einen solchen Text schreiben möchtest, immer her damit :)
 
#4
bedauerlicherweise hab ich zu wenig ahnung davon um einen so öffentlichen beitrag gut/richtig zu verfassen
und auch gott sei dank keine persönliche erfahrung damit
sonst würde ich es mit freuden tun
 

Rusty

Hauskatze
#5
Ich verstehe nicht, warum sich um FIP immer noch derart vorgestrige Kenntnisse, auch unter Tierärzten aufrecht halten können. Mittlerweile weiß schon fast jeder verantwortungsbewusste Katzenbesitzer, dass der Coronatiter nur aussagt, ob eine Katze mit dem Virus in Berührung gekommen ist oder nicht, was aber eh auf fast alle Katzen zutrifft, egal ob vom Züchter, Bauernhof, Tierheim oder Straßenstreuner.

Das Coronavirus kann mutieren oder auch nicht. Stress und schlechte Bedingungen können aber dazu führen.
Kann man in allen moderneren Katzenbüchern nachlesen und in hunderten Forumsbeiträgen. Wieso wissen das manche Tierärzte immer noch nicht?

Sich jetzt wegen FIP panisch zu machen bringt absolut gar nichts. Es gibt noch so viele andere unheilbare Krankheiten, an denen Katzen sterben können.

Von den 7 Katzentieren, welche ich schon gehen lassen musste, ist nur eins an FIP gestorben, vier jedoch an Krebs.
 
Oben