• Update 2021: Registrierungen im Forum sind nun wieder möglich und alle Funktionen nutzbar! Viel Spaß!

    Wir suchen neue Werbepartner für unser Forum. Bei Interesse bitte unter office@katzenforum.at melden.

Weicher Stuhl aus Stress..

Seide

Hauskatze
@Cello: Danke... so ähnlich hat der TA auch geantwortet...

@all: Ich füttere inzwischen eh schon viel mehr Dosenfutter... das vom Hofer verträgt er gut und das Bozita... und das liebt er auch... Viel Auswahl hab ich hier am Land allerdings nicht.... muss bei zooplus stöbern...

Allerdings auf Trockenfutter fliegt er.... deswegen würde ich ihm gerne die Freude machen.... Ich füttere es ja nicht ausschliesslich.... Dass die Unverträglichkeit jetzt eine Folge der Giardien-Erkrankung sein wird, wusste ich nicht.... und dass er vielleicht auf irgend ein Suplement noch allergisch ist, kann sein.... manchmal ist ein kleiner Teil seines Stuhls weicher als der Rest.... Rohfleisch verträgt er auch gut, das geb ich aber nur zwischendrin mal so mehr als Leckerei.... weil das allein ja nicht reicht... und für barfen seh ich mich nicht raus....

Ich werde den TA fragen, ob es Sinn macht, die Darmflora ein bissl aufzubauen, da gibts bestimmt was dafür.... hab zwar sogar was daheim, aber das besteht zum Teil aus Maisstärke... da befürchte ich, dass das kontraproduktiv sein könnte....

Mal schauen.... ich versuche, meine Angst wegzuschieben....

@Humpel: ja... finde ich auch toll, dass der Doktor sich so beschäftigt und auskennt.... in Zukunft frag ich einfach mehr nach - dann wird er mir schon erklären... mein Vertrauen ist jedenfalls wieder hergestellt...
 

Humpel

Hauskatze
Darmaufbau ist immer gut bei Unverträglichkeiten, weil je besser der Darm umso weniger wird die Unverträglichkeit.
Wenn die Katze Laktose verträgt, ist Enteroferment das beste und günstigste im Verhältnis.
Wenn die Katze keine Laktose verträgt, ist Omnibiotik10 das Beste.
(Bei meinen Katzen zumindest)

Fen hat nach den Giardien kein Huhn vertragen, mittlerweile gehts wieder, nach zwei,drei Jahren ohne Hendl.
 

Seide

Hauskatze
Hm... ob er Laktose verträgt, weiss ich nicht... soll ich ihm mal ein Batzerl Milch geben zum probieren?
 

Seide

Hauskatze
So, also: die Giardien sind weg.... :)

Aber Katerchen hat immer mal wieder weichen Stuhl... nach der OP wars fast flüssig.... jetzt immer so eine Mischung, ein Teil fest und ein Teil weich....glaube auch nimmer, dass es an Getreideunverträglichkeit liegt... hab mir ein anderes Futter schicken lassen - getreidefrei, nur Fleisch und Gemüse - und er bekam wieder Durchfall.... Momentan hab ich das Gefühl, dass jede kleine Änderung das bewirkt....

Hab jetzt vom TA ein paar Kautabletten für den Darm bekommen und er hat mir spezielles Futter von Royal Canin gegeben... Lt. seiner Erfahrung glaubt er, dass Konstantin jetzt einfach nur überempfindlich ist momentan... mit diesem Futter hat er bei Katzen die besten Erfahrungen gemacht, dass sich die Verdauung wieder komplett erholt... also eine Zeitlang nur dieses Trockenfutter, sonst nix...

Mal sehen...
 

esstii

Hauskatze
bei candy hat es nach den giardien gute 3 monate - mit darmaufbau, heilmoor und einer einzigen futtersorte - gebraucht, bis der kot wieder ausschließlich fest war. ich war damals der verzweiflung nahe, und dann...von einem tag auf den anderen war's vorbei...

ich würde mir an deiner stelle ein getreidefreies futter suchen, das er verträgt (monprotein, also mit nur einer fleischsorte) und nur das in den nächsten paar wochen füttern. ev. je ein löfferl heilerde und hipp babykarottenbrei untermischen (schaut fürchterlich aus, aber alle habens mit begeisterung gefressen) und zusätzlich darmaufbau machen.
 

lislinside

Hauskatze
ich würde das Trofu auch weglassen und stattdessen hochwertiges Nassfutter (bestenfalls Monoprotein) füttern und Darmaufbau machen (Heilerde, oder Omnibiotik, oder was auch immer in die Richtung)

Die Darmflora ist nach der Behandlung komplett hinüber und es braucht Wochen bis Monate, bis sich das wieder eingespielt hat. Trockenfutter verschleiert durch den Flüssigkeitsentzug die Auswirkungen nur - und grad im Hinblick auf die fehlende Flüssigkeit ist das doppelt gefährlich!

Darmaufbau ist leider eine sehr langwierige Geschichte ...
btw... lass bitte in ein paar Wochen nichmals nchtesten (im Labor) manchmal ziehen sie die Giardien nur in Gallengänge zurück und kommen wieder!
 

Seide

Hauskatze
Also, dieser Tierarzt hat bewiesen, dass er sich auskennt und wirklich Erfahrung hat... und darum mach ich jetzt mal das, was er mir empfohlen hat...
Konstantin verträgt das Futter jedenfalls...

Mir fällt auf, dass hier allgemein im Forum Trockenfutter immer negativ gesehen wird.... warum?

Meine erste Katze hatte Magenprobleme... und sämtliche Spritzen, Tabletten und Diätfutter (Feuchtfutter) vom TA haben nicht geholfen.... erst als mir jemand Sanabelle sensitiv empfohlen hat, wars gut... sie hat das ihr ganzes Leben gefressen... erst die letzten Jahre in der Früh ein kleines Batzerl Feuchtfutter in der Früh dazu, weil ich ihr da die Herztropfen reingeben konnte... und sie ist nur mit TroFu 19 geworden.... sie hat immer genug getrunken... auch Konstantin trinkt genug...
 

lislinside

Hauskatze
was verstehst du unter genug trinken?

Eine Katze muss bei Trockenfutter rund das 4fache des Trockenfuttergewichtes trinken, um es auszugleichen - und dann zusätzlich nochmal trinken für den normalen Flüssigkeitshaushalt.... Bei rund 100g Trockenfutter pro Tag müsste eine Katze daher grob geschätzt ca einen halben Liter Wasser trinken.... tun sie das wirklich?
 

pinselchen

Hauskatze
Zum Darmaufbau kann ich Entero-Chronic sehr empfehlen, das hat Barnaby insgesamt einen Monat bekommen. Ist lactosefrei, weil im Gegensatz zu vielen anderen Darmaufbaumitteln mit Hefen und MOS und ein paar anderen Sacchariden gearbeitet wird.

Und dann noch Moorliquid. Da haben wir das von Sanofor. Aber egal wie toll die Mittelchen - es dauert einfach.
 

Humpel

Hauskatze
Gib mal ein Jahr Trockenfutter, dann lass ein Blutbild machen und schau dir den Creawert an, dann weißt warum wir es nicht empfehlen.

Bitte hab Geduld. Es sagt ja keiner, daß du nicht das RC geben darfst, nur das es gut wäre, die Phase so kurz wie möglich zu halten, wenns nicht anders geht.
Wenns aber anders geht, wäre das vorzuziehen.
 

Seide

Hauskatze
Danke Euch für die Infos...

Mein Wutzel hat damals erst ganz zum Schluss Probleme mit den Nieren bekommen.... aber wie gesagt, das ganze Leben TroFu... weil sie anderes nicht drin behalten hat.... ist vermutlich wie bei den Menschen unterschiedlich.... Habe ja auch nicht vor, das RC ständig zu füttern, auch lt. TA nicht. Er meinte, wenn sich alles normalisiert hat, dann soll ich wieder anfangen, das zu füttern, was ich sonst füttere...

Mit getreidefreiem Futter und etwas für den Darmaufbau hab ich ja schon lange gefüttert jetzt... hat aber nichts verändert... Momentan hat sich auch noch nix verändert, aber nach drei Tagen kann man da nicht wirklich was sagen... vor allem, wenn das auch bei Euch jeweils ziemlich lange gedauert hat... wir werden sehen...
 

lislinside

Hauskatze
heisst das er hat trotz TroFu Durchfall?????

DAS ist wirklich gefährlich - dann entzieht nämlich nicht nur das Trofu Flüssigkeit, sondern zusätzlich auch der Durchfall - d.h. es ist doppelt und dreifach gefährlich, das er austrocknet...


Ausserdem wär ne einfache Erklärung, das die Giardien durch den Kohlehydratschub vom Trofu wieder aus den Gallengängen hervorgekommen sind, und sich erneut austoben...

Also, wenn er trotz Trofu Durchfall hat, würd ich erstens zum TA und ihm eine INfusion geben lassen (Flüssigkeit), zweitens das TroFu sowieso streichen und drittens sofort wieder ne Kotprobe ins Labor schicken und auf Giardien testen lassen...
 

Seide

Hauskatze
Nein... nicht richtig Durchfall.... hab ich weiter oben schon geschrieben.... ein Teil ist fest... und ca. das letzte Viertel weich.... der TA hats gesehen... also kein Grund zur Panik... ;)
 

lislinside

Hauskatze
Wie gesagt - weicher Kot (auch wenns nur der letzte Teil ist) trotz Trockenfutterfütterung find ich höchst bedenklich!
Und ich würde bei meinen Katzen wie oben erwähnt vorgehen....
 

Seide

Hauskatze
Wollte nur mal melden....Konstantin gehts gut, hat schon länger festen Stuhl .... Der Tierarzt hatte wieder mal Recht... ;)

Getreideunverträglichkeit hat er definitiv nicht, aber offensichtlich einen sehr empfindlichen Darm.... Momentan bekommt er zur Hälfte Bozita Nassfutter und zur anderen HÄlfte TroFu... RC gemischt mit Sanabelle sensitive... so langsam probiere ich aus, was er verträgt.... hab ihn mal ein paar Brocken anderes Katzenfutter fressen lassen (das bekommt meine Tapsy, weil noch so viel davon da ist... ).... hat nichts gemacht...

Was gar nicht geht, sind Milchprodukte.... einmal hat er ein Batzerl Sahne geschleckt und ein paar Stunden später hatte er einmalig so Durchfall, dass das ganze Kisterl vollgespritzt war.... und gestern hab ichs übersehen, hat er mir etwas Joghurt geklaut.... und weider die gleiche Reaktion.... heute ist wieder alles ok.....

Automatisch zusammengeführtes Posting

Wollte nur mal melden....Konstantin gehts gut, hat schon länger festen Stuhl .... Der Tierarzt hatte wieder mal Recht... ;)

Getreideunverträglichkeit hat er definitiv nicht, aber offensichtlich einen sehr empfindlichen Darm.... Momentan bekommt er zur Hälfte Bozita Nassfutter und zur anderen HÄlfte TroFu... RC gemischt mit Sanabelle sensitive... so langsam probiere ich aus, was er verträgt.... hab ihn mal ein paar Brocken anderes Katzenfutter fressen lassen (das bekommt meine Tapsy, weil noch so viel davon da ist... ).... hat nichts gemacht...

Was gar nicht geht, sind Milchprodukte.... einmal hat er ein Batzerl Sahne geschleckt und ein paar Stunden später hatte er einmalig so Durchfall, dass das ganze Kisterl vollgespritzt war.... und gestern hab ichs übersehen, hat er mir etwas Joghurt geklaut.... und weider die gleiche Reaktion.... heute ist wieder alles ok.....
 
Oben