• Update 2021: Registrierungen im Forum sind nun wieder möglich und alle Funktionen nutzbar! Viel Spaß!

    Wir suchen neue Werbepartner für unser Forum. Bei Interesse bitte unter office@katzenforum.at melden.

Weihnachten

Danie 38

Hauskatze
Hallo zusammen

Viel tut sich hier ja nimma ich probiers trotzdem...

Nachdem es ja immer Näher rückt ind mit einem Kleinen Kind es unungänglich ist das man einen Christbaum aufstellt frage ich euch ....

Wie handhabt ihr das ?

Da unsere Katzen im Sept. Grad erst 1 Jahr alt wurden , war es letztes Jahr noch nicht soooo schlimm weil sie noch mini waren mit mini Gewicht, sie sind einige male auf den Baum geklettert und auch die unteren Kugeln sind paarmal gefallen ( hab extra alles Plastik gekauft).


Aber heuer wirds sicher nimma so glimpflich ausgehen wenn 2 ausgewachsene Katzen mit dementsprechenden Gewicht rauf klettern.

Von der Deko her am Baum sind wir e schon letztes Jahr auf komplett Katzen sicher umgestiegen aber eben der Baum selbst wir das Problem denke ich...

Vielleicht habt ihr ja ein paar Tips.. ausser Katzr raussperren aus dem Woh zimmer das funkt bei uns absolut garnicht da es unser Mittelpunkt ist und mit der offenen Küche zusammen und ehrlich gesagt ich das auch nicht möchte soe wo raus sperren wo sie immer hin dürfen...

Bin gespannt auf eure Ideen
 

Mi Gato

Moderator
Mitarbeiter
Nachdem mein Kater meinen Christbaum das erste Mal zum Umstürzen gebracht habe, habe ich den Baum in drei Richtungen an den Karniesenhaken mit stabilen Schnüren befestigt. Das hat dann auch den 8-kg-Kater ausgehalten. Die Schnüre habe ich möglichst weit oben angebracht, aber darauf geachtet, dass der Stamm noch dick genug ist, um bei Belastung nicht zu brechen.
 

Mi Gato

Moderator
Mitarbeiter
Noch eine weitere Möglichkeit: Mein Bruder hat den Christbaumständer auf eine sehr schwere Holzplatte (Küchenarbeitsplatte, ca. 1,5 x 1,5m, 5 cm dick) sehr fest verschraubt, das haben seine Katzen bisher auch noch nicht ausgehebelt. Statt der normalen Schrauben des Christbaumständers verwendet er sehr lange, dicke Schrauben, die er unten komplett durch den Stamm dreht. Dieses Konstrukt braucht halt ein wenig Platz.
 

Danie 38

Hauskatze
Ist eine gute Idee so viel Platz haben wir leider nicht wir jaben diesen Standart Ständer wo man reinstellt und dann so zu hebent und 3 so Dinger halten ihn dann quasi
 

zierhofer

Hauskatze
Hallo Danie 38.
Nachdem ich so zur Neugier mal ins Forum reingeschaut habe - es tut sich ja leider wirklich im Gegensatz zu früher nicht mehr viel hier - habe ich mich an die vergangenen Weihnachten mit meinem Tommy erinnert. Christbaum ist etwas neues, man ist neugierig, muss alles genau an Ort und Stelle beschnuppern und natürlich auch auf den Baum kraxeln. Zweimal hat die Standfestigkeit der Neugier meines Katers nicht standgehalten mit den vorstellbaren Folgen.
Im Vorjahr habe ich in einem Baumarkt einen Christbaumständer gefunden, der einiges Gewicht hat, wo man den Baum mit Hilfe eines Seilzuges und 4 Feststellklammern einfach fixieren und den man auch mit Wasser füllen kann.Dadurch bekommt er durch das Gewicht des Wassers noch mehr Standfestigkeit. Das reicht, wenn der Baum nicht gerade riesig ist. Jedenfalls ist mein Tommy (6kg) auch im Vorjahr auf den Baum geklettert. Ausser dass ein paar Plastikkugeln zu Boden gefallen sind, ist nichts passiert. Auch hat er ziemlich bald das Interesse am Baumklettern verloren, nachdem er seine erste Neugier befriedigt hat.
Ich wünsche dir und deinen Fellnasen ein schönes Weihnachtsfest - ohne verunglückten Baum!
 
Oben