Wie besser einschlafen können – Erfahrungen?

purrito

Energiebündel
#1
eine Frage an alle hier!
Ich bin eigentlich sehr gesund, aber ich habe so eine Baustelle gerade dies mir ein bisschen schwer macht - das thema einschlafen! Ich kann es einfach nicht, egal wie sehr ich mich denn bemühe, es klappt nicht, die augen wollen nicht zu, ich kann nicht in den wohlersehnten Schlaf fallen. Schön langsam muss ich sagen zehrt es an den Nerven und ich merke wie ich unter tags denn wirklich nicht gut drauf bin und auch wenig lust habe auf sachen weil ich ständig super müde bin.
Ich habe sicher jetzt schon mal von Sachen gelesen wie Passedan oder auch versucht Tricks zu finden wie Schäfchen zählen, aber so richtig probiert habe ich noch nichts. Wer also für mich einen Tipp hat, was man nehmen kann (bitte keine harten Medis) sondern was natürliches oder sanftes, der bitte ist gerne willkommen mir einen Tipp zu geben.
Schlaflos zu sein ist im Film schön, aber in der Realität eher nervig.
 
#2
passendan ist schon mal gut
noch besser finde ich rescue night,gibts als tropfen und auch als geltabs
grundsätzlich aber wäre es mal sinnvoll,den grund der schlafstörungen herauszufinden
 

catattack

Katzenjunges
#3
Schlafstörungen und der daraus resultierende Schlafmangel können ganz schön kräftezerrend sein.. nicht nur die Stimmung leidet darunter, sondern auch der gesamte Körper (und die Mitmenschen vermutlich ebenfalls ;)). Wie hier schon erwähnt solltest du der Ursache für deine Probleme beim Einschlafen einmal auf den Grund gehen. Gibt es denn bestimmte Dinge, die dich stark beschäftigen? Denn ich finde Tagebuch schreiben für ein paar Minuten vor dem Schlafengehen kann hier große Abhilfe schaffen. Mit Passedan habe ich auch schon gute Erfahrungen machen können. Finde es spitze, dass man am nächsten Tag nicht so erledigt ist davon! Bin ebenfalls Fan von natürlichen Mitteln und versuche stärkeres zu meiden. Die erwähnten Geltabs kenne ich allerdings noch nicht..
Ansonsten kann ich nur den Tipp geben Smartphone, Laptop und Co. mindestens eine Stunde vor dem Schlafengehen meiden! Die Strahlen bzw. das Blaulicht tun dem Körper nicht gerade einen Gefallen.. Da ich mich an manchen Tagen, wie man merkt, aber selbst nicht an meine eigenen Tipps halten kann, weiß ich, dass das nicht immer möglich ist. Bin da selber noch am „Lernen“!
Wünsche jetzt aber eine gute Nacht! :)
Alles Liebe
 

purrito

Energiebündel
#4
Den Grund meiner Schlafprobleme kenne ich, denke ich. Dürfte eine Mischung aus der Hitze und beruflichem Stress sein. Und naja ... ist es bei euren Katzen auch so, dass sie momentan vorwiegend nachts aktiv sind? Kaum lege ich mich hin, rennt und springt die Mietze mit Freude und maunzend durch die Gegend. Klar, sie kann ja auch tagsüber schlafen und nachts ist es wenigstens etwas kühler. :D

Denn ich finde Tagebuch schreiben für ein paar Minuten vor dem Schlafengehen kann hier große Abhilfe schaffen. Mit Passedan habe ich auch schon gute Erfahrungen machen können. Finde es spitze, dass man am nächsten Tag nicht so erledigt ist davon! Bin ebenfalls Fan von natürlichen Mitteln und versuche stärkeres zu meiden.
Das Mittel nehme ich jetzt auch seit einer Weile. Ganz weg sind die Schlafprobleme noch nicht, aber zumindest schon mal besser. In Summe fühle ich mich auch etwas ruhiger. Habe leider vergessen in der Apotheke zu fragen wie lange man das nehmen kann. Wisst ihr da was dazu?

Daran das Tablet aus dem Schlafzimmer zu verbannen, habe ich noch gar nicht gedacht. Meistens lese ich vor dem Einschlafen darauf noch was. Wahrscheinlich sind da aber dann Bücher eine schlaffreundlichere Alternative? Oder Hörspiele?
 
#5
Na dann ist es ja schon einmal von Vorteil, dass es etwas abgekühlt hat in letzter Zeit! Was den Stress betrifft, da sollte man immer darauf achten, dass da ein Ende in Sicht ist. man braucht ja auch Erholungsphasen, um sich wieder zu stärken :)
Meiner ist eigentlich hauptsächlich müde gewesen - untertags war er meistens irgendwo draußen im Schatten unterwegs und Abends dann auf der Couch ganz fertig vom „anstrengenden“ Tag ;)
Ich glaube mich zu erinnern, dass es so um die drei Wochen sind. Sollte man da allerdings noch nichts merken, dann auf jeden Fall einen Arzt aufsuchen! Also ich hoffe du hast deine Schlafprobleme schon besser in den Griff bekommen und bist etwas weniger gestresst :)
Hörspiele finde ich grundsätzlich super, aber ich will immer wissen wie es weitergeht und versuche daher munter zu bleiben – Bücher sind für mich also die beste Alternative um müde zu werden. habe das als Teenie schon immer gemacht und mich vor dem Schlafengehen noch „müde gelesen“.
Alles Liebe
 
Oben