• Update 2021: Registrierungen im Forum sind nun wieder möglich und alle Funktionen nutzbar! Viel Spaß!

    Wir suchen neue Werbepartner für unser Forum. Bei Interesse bitte unter office@katzenforum.at melden.

Wie handhabt ihr das mit "mit im Ehebett schlafen"?

SonnederNacht

Hauskatze
Hallo!

Ich habe ja seit 1 Woche zwei Fellnasen zuhause sitzen. Beide noch sehr jung (9Wo.), jetzt ist es so dass ich die beiden so gerne mit im Bett schlafen lassen würde, hab es die letzten Nächte mehrmals versucht, aber genau dann wenn wir schlafen wollen meinen die beiden ganz kittentypisch dass sie jetzt das Bett umreißen müssen. :D Hüpfen auf uns herum, raufen, spielen.... das übliche eben. Wenn ich keine Arbeit am nächsten Tag hab ist es mir ja relativ egal, aber wie stellt ihr das an wenn ihr am nächsten Tag früh raus müsst? Sie sind dann auf dem Drehsessel vorm Schlafzimmer gelegen, anscheinend die ganze Nacht. Möchte ich nicht nochmal machen, der Gedanke tat mir im Nachhinein sehr weh, sie wollen ja nur unsere Nähe.... :( Da ich aber generell Einschlafprobleme habe, unabhängig von den Katzen, bleibt mir nur die Möglichkeit das auszuhalten? Oder habt ihr Tipps für mich?

LG, ein Kitten Neuling. :)
 

mayday

Hauskatze
Also bei uns schlafen zumindest sechs Katzen im Bett,allerdings haben wir keine Youngsters mehr. Bis zu einem gewissen Punkt muss man sich einfach daran gewöhnen, so wie das Schnarchen vom Partner ;-) Mich stört es zb überhaupt nicht, wenn die Katzen bei unseren Füßen schlafen, mein Mann wacht davon immer auf. Bei unserem alten Kater habe ich einen Ammenschlaf entwickelt. Wann immer er mault, wache ich auf. Da wir beide berufstätig sind und dementsprechend wenig Zeit haben, ist es uns sehr wichtig, dass sie auch bei uns schlafen können. Lustigerweise mag das sowieso nur ein Teil der Katzen und nicht alle. Deine sind halt noch sehr jung und wollen herumtoben. Katzen sind grundsätzlich nachtaktiv. Du könntest es auch mit Ohrstöpsel probieren, wenn du von den Geräuschen geweckt wirst. Ich habe gute Erfahrungen mit den Gelben gemacht, die auch am Flughafen verwendet werden. Probiere es einfach einmal aus.
 

inge80

Hauskatze
Bei uns schläft von 4 Katzen nur eine (Angel) wirklich im Bett. Eine andere (die 2jährige) kommt kuscheln vorm Schlafen, geht aber dann auf ihr Kratzbäumchen zum Schlafen (der ist in der Art https://www.zooplus.de/shop/katzen/...m_bananaleaf/kratzbaum_wasserhyazinthe/276779) und steht einen Meter entfernt vom Bett. Dort liegt sie fast die ganze Nacht.

Die anderen beiden schlafen entweder am Kratzbaum in einem anderen Zimmer oder auf dem größeren Kratzbaum im Schlafzimmer.

Sie werden normal nur in den Morgenstunden unruhig, wenn der Hunger kommt. An Arbeitstagen ist das zur Zeit wo ich aufstehe. Am Wochenende gibts halt Futter und dann lege ich mich oft nochmal hin. Die drei großen sind 7 Jahre alt. Natürlich wird ab und zu bei unseren Füßen drüber gejagt, aber sie sind halt doch schon sehr ruhig.

Ähnlich wie bei Mayday dürfen sie auch bei uns auf Grund der Berufstätigkeit im Bett schlafen. Weil sie sonst zuviel alleine wären. Und gerade bei Angel die so gerne kuschelt würde uns mittlerweile was abgehen, wenn sie nicht im Bett schlafen würde. Ich muss halt meistens meine Decke mit ihr teilen und man glaubt gar nicht, wie viel Platz so kleine Wesen benötigen *ggg*
 

marion die aus wien

Administrator
wir haben sieben katzen

2 davon wollen eh nicht ins bett,die anderen schon,aber nicht immer gleichzeitig
im hochsommer,wenns heiss ist, wollens eh lieber am offenen gesicherten katzenfenster schlafen
an die unruhe manchmal,den wenigen platz gewöhnt man sich schnell,und nimmt ihn mit der zeit nichtmehr wahr-oder weniger

deine katzen sind mit 9 wochen extrem klein+jung,die gehörten eigentlich noch zu ihrer mama
umso wichtiger ist es,dass sie den körperkontakt bekommen, den sie wollen+auch brauchen

als vor 4 jahren unsere fastblinde anya hier einzog,ging sie nur,eben weil kaum was gesehen,schon garnicht in der nacht wenns dunkel ist
nur auf geräusche, natürlich auch beim spielzeug
ihre geheiligten ballis waren so gitterbällchens mit glockerl drinnen
oft die ganze nacht-ja sie war ausdauernd
:)
überall,auch bei uns im bett,auf uns
nach der 2.oder3. nacht haben wir es einfach nichtmehr gehört

ihr könnt sie ja so ne stunde bevor ihr schlafengeht,nochmal ordenlich füttern und mit spielis müdmachen
dann sinds um die zeit dann auch müde und wollen schlafen
und bei deinen einschlafproblemen hilft dann ein müdes,sattes katz das sich an dich ankuschelt sicherlich
 

SonnederNacht

Hauskatze
Heute Nacht hat es besser funktioniert, weil ichs einfach mal ewig ignoriert hab was die da auf uns getrieben haben. Hab aber sowieso 5 Tage frei jetzt, perfekt um es gewohnt zu werden. Die beiden haben die ganze Nacht zwischen uns geschlafen, bis ich runter gegangen bin, dann sind sie nach. :) hab nur Sorge mal so tief zu schlafen dass ich mich auf sie draufleg versehentlich, weil sie eben noch so Mini sind... Aber war schön, ab jetzt bleibt die Tür offen.

Ja, das ist ihr üblicher Rhythmus :D schlafen, fressen, spielen, fressen, schlafen. So machen wir es eigentlich eh mehrmals täglich.

Danke euch für die Antworten :)
 

Chris83

Hauskatze
Also unsere waren auch immer bei uns..wir konnnten ihnen zum Teil anlernen, dass jeder quasi eine Seite hat...also das Mädl liegt bei bzw. mittlerweile auf mir und der Kater lag immer bei meinem Mann. Das mit dem drauf liegen ist kein Thema...die Katzen spüren jede Bewegung und reagieren auf den Menschen...zumindest war s bei uns immer so.
 

Nina Cat-Crasy

Hauskatze
Guten Abend! :)
Auch unsere Katzen schlafen in Bett.

Ronja war gerade mal 4 Wochen alt, als ich sie gefunden habe. Da konnte ich nicht anders, als sie Nachts zu mir zu nehmen. Ich hatte auch oft Angst ich könnte mich auf die winzige Katze legen. Ist aber nie etwas passiert. ;)

Mittlerweile sind sie ja zu zweit, also kenne ich das Getobe im Schlafzimmer. Bei uns hieß es dann strickt ,,NEIN" und sie musste für den Rest der Nacht raus. Man darf dann nur nicht nachgeben, wenn an der Tür gekratzt und geschrien wird. Mittlerweile haben sie das verstanden und toben nicht mehr direkt auf uns.

Ich habe auch Schlafstörungen. Das wecken durch meine Katzen macht mir aber überhaut nichts mehr aus. Ich schlafe sogar besser mit ihnen. Wenn ich garnicht schlafen kann, haben ich wenigsten Gesellschaft und kann sie streicheln und kuscheln. :D

Lebt euch mal zusammen, dann wird das schon! Alles Liebe, Nina!
 
Oben