Wohnung wird zum Katzenklo

BiMa_94

Katzenjunges
#1
Hallo liebe Katzenfreunde, ich brauche dringen Rat wegen dem Pinkelproblem meiner Katze. Habe ein Geschwisterpaar, Männchen und Weibchen, beide kastriert, 2 Jahre alt. Beide gingen brav aufs Katzenklo aber irgendwann fing sie an, auf Schuhe zu pinkeln. Habe dann ein drittes, riesengroßes Katzenklo besorgt aber das änderte auch nix. Mittlerweile ist es so, dass sie das Klo zum Pinkeln grundsätzlich nicht mehr benutzt. Es wird ständig in den Vorraum gepieselt, hinter das Schuhkastl, auf Schuhe, in die Ecken, auf meine Handtasche nachdem sie auf den Boden geworfen wurde. Ansonsten pinkelt sie auf alles was am Boden liegt also wenn sie mal Papier runterwerfen oder ein Sackerl oder so. Auch wenn ich ihnen einen Karton zum verstecken stehen lasse. Meinem Freund hat sie schon auf herumhängendes Gewand gepinkelt oder auch auf eine Weste die am Schreibtisch lag. Schön langsam wird die Wohnung zu einem Einzigen Katzenklo und wir drehen bald durch. Beide am verzweifeln und total frustriert :/ hat da jemand Tipps?

LG Bima
 
#2
hat sich was verändert,was die katzen stresst?
verstehen die beiden sich?
gesundheitlich alles abgeklärt?
womit putzt und wäscht du?
auch wenn du nixmehr riechst,katzen tun es doch-empfehle biodor animal
was verwendest du als streu?
 
Zuletzt bearbeitet:

BiMa_94

Katzenjunges
#3
Naja, mein Freund ist eingezogen und die am meisten betroffene Garderobe und der Schreibtisch sind erst nach den Miezen in die Wohnung gekommen. Das Pinkelproblem hat allerdings schon vorher begonnen. Das Streu ist das, was sie schon seit Geburt an kennen. Hab sie von meiner Schwester und extra das selbe genommen. Hab aber versuchsweise auch mal gewechselt, gab keinen unterschied. Geputzt wird in der Regel mit Essigreiniger bzw möglichst natürlichen Reinigern. Die Klos und die Pipiflecken werden aber auch mit Chlorreiniger behandelt. Habe auch peninelst auf die Klohygiene geachtet, macht leider alles keinen Unterschied. Beim Tierarzt waren wir auch erst, weil sie nach dem Geschäft mit dem Po über den Boden rutscht aber sie ist pumperlgesund :/
 
#4
und mögen sie deinen freund,oder gibts da spannungen?
keinen essigreiner+auch keinen clorreiniger verwenden-kann durchaus sein,dass sie das nicht mögen und deshalb noch mehr draufpischen,um den geruch zu überdecken
besorg dir biodor animal zum putzen,uund auch für die anpischte wäsche wie flüssiges waschmittel
feliway schon probiert?
mit dem popsch am boden rumrutschen ist definitiv nicht "normal"
würmer? kotprobe abgegeben?harn kontrolliert?
hast hauben oder offene klos?
 

BiMa_94

Katzenjunges
#5
Müsste ich mir Inhaltsstoffmäßig mal anschauen, da ich auf Chemie weitestgehend verzichte, vor allem beim Waschen. Die Klos haben Hauben, allerdings ohne Klappe, das checken sie nicht. Ohne Haube ist unmöglich, der Kater scharrt derart viel, dass am Ende mehr Streu vorm Klo ist als drinnen. Auch mit Streumatte hab ich täglich schnell mal zwei bumvolle Mistschaufeln Streu liegen. War wegen der Popogeschichte schon beim Tierarzt. Urin wurde tatsächlich nicht kontrolliert aber sie wurden zwei mal entwurmt und Analdrüsen wurden auch gemacht bzw waren nicht großartig auffällig. Und direkt danach wars auch nicht anders :/ mein Freund ist kein großer Katzenfan aber er behandelt sie gut und sie gehen ihm mittlerweile fast mehr zu zum schmusen als mir. Sie sind halt reine Wohnungskatzen und würden sicher mehr Beschäftigung brauchen, vl würde das was bringen. Allerdings schauen sie sämtliches Spielzeug nicht an, Spielangel und Kratzbaum wird ebenso ignoriert und Intelligenzspielzeug mag nur er und selbst das ist in zwei Minuten leer gefressen. Ich denke, dass sie Protestpinkelt aber weiß mir keinen Rat mehr.
 
#6
wenn du den uringeruch wegbekommen willst,brauchst was passendes
biodor ist unbedenklich,tierversuchsfrei+für die fellnasen,für euch nicht schädlich
probier mal hohe plastikwannen aus dem baumarkt oder ikea-ausprobieren-besser streu als gepinkel oder?
in haubenklos sammelt sich der gestank,wenn dann noch essiggeruch oder ähnlich "scharfes"dazukommt,mögens das nichtmehr
mit 2 jahren sind sie ja noch jung,sehr jung,drum wundert es mich,dass sie für nix an spielis interesse haben
hier wohnen sieben wohnungskatzen von 7 monaten bis 13 jahren und hier wird gespielt ohne ende
ich würde das pinkelweibi mal wirklich von oben nach unten durchchecken lassen,inclusive harnkontrolle,blutentnahme ev uschall der nieren und blase
 

BiMa_94

Katzenjunges
#7
Danke für die vielen Ratschläge. Ich werds mal mit Reinigungsmittelwechsel und offenen Klos probieren, ansonsten bleibt wohl wirklich nur der Arzt. Ja, das mit dem Spielen ist wirklich komisch und eigentlich blöd. Hab ihnen schon alles mögliche gekauft und auch mit Katzenminze nachgeholfen. Nichtmal der Kratzbaum wurde beachtet, von klein auf nicht. Zum Kratzen ist leider die Couch da. Hauptbeschäftigung war ursprünglich Wohnung verwüsten :/
 
#13
Und bitte laß deine Katze trotzdem mal genau vom Tierarzt anschauen incl. Harnuntersuchung und Ultraschall der Nieren und Blase. Oft stecken doch Blasenentzündungen dahinter.
 
#14
Halloo. Gibts vl noch einen heißen Tipp gegen das extreme Scharren? Hab den zwei Stinkern jetzt ein großes offenes Klo besorgt und hab mit Pipientfernerspray geputzt....die Situation hats sich deutlich gebessert. Allerdings gibt das offene Klo jetzt mit dem Kater Katastrophen. Er scharrt extrem und es fliegt alles daneben. Teilweise auch einfach so zwischendurch. Hatte eben (ohne zu übertreiben) mehr streu neben dem Klo als drinnen. Er hat das Ding fast leer gemacht :(
 
#15
das scharren ist für katzen ein natürliches,angeborenes verhalten
einfach wannen mit hohem rand
bei zoo+ gibts auch klos mit seitenwänden
oder auch klos von oben zu begehen

oder die grossen cat-it klos wo man das oberteil fast ganz runtermontieren kann


aber besser streu daneben als hinterlassenschaften daneben,gelle
:)
 
#16
Naja, Streu daneben wird in diesem Ausmaß auch schon zur Belastung. Er scharrt wirklich permanent und einfach so im Vorbeigehen. Die Wohnung ist nun ein einziger Sandstrand. Kaum sind fünf Schaufeln voll Streu weggekehrt und das Klo nachgefüllt räumt er es wieder aus. Heute hats genau zwei Minuten gedauert :/ Werd mich mal um etwas mit noch höheren Wänden umschauen. Hab nur Sorge, dass sie dann vl nicht mehr rein klettern wollen :S
 
#18
Zumindest nicht weniger Belastung und die Frustration wird laufend größer. Wann immer man nach Hause kommt, steht man in einem Sandstrand der sich - wenn man so wie ich dank Arbeit schon mal 15 Stunden außer Haus ist - über die gesamte Wohnung erstreckt. So mag sich in der Wohnung schon niemand mehr frei bewegen, weil man permanent durchs Katzenstreu latscht. Und an den freien Tagen bedeutet es Klobetreuung rund um die Uhr, weil kaum weggekehrt und nachgefüllt ist wieder das halbe Klo ausgeräumt. Zehn Mal am Tag kehren ist locker drin
 
#19
Ich habe überwiegend solche großen Ikeakisten, da mein Maine Coon Kater auch ein extremer Scharrer ist. Da bleibt alles Streu drinnen, nur ein wenig beim Raushüpfen geht daneben.

16.03.2019 13-52-20_0044.jpg.katzenlisterl.jpg

Und solche.

16.03.2019 13-52-30_0046.jpg.kisterl.jpg
Und ich möchte noch mal anmerken. Oft stecken im daneben Pinkeln doch gesundheitliche Probleme dahinter, wie eine Blasenentzündung oder auch Gries im Harn. Deshalb ist für mich, wenn eine Katze anfängt daneben zu pinkeln, das erste, das ich den Harn anschauen lassen und eine Ultraschalluntersuchung der Blase machen lasse. Nur so kann man feststellen oder auch ausschließen, ob die Katze eine Blasenentzündung hat oder Gries und/oder Steine vorhanden sind.
Ich habe selber einen Pinkelkater daheim, der unter einer chronischen Blasenwandentzündung leidet. Deshalb kenne ich diese Problematik nur zu gut. Momentan ist er stabil.
 
Oben