Sissy ... und der Rest...

Oje, arme Lilly! Orion hatte das auch mal, der ist vom Ofen runtergesprungen und schlecht aufgekommen... war aber auch nix außer einer Zerrung! Gute Besserung der Lilly!
Die Fotos sind wiedermal extra-entzückend!!!!
 
Danke Kamiu und DorisAndrea.

Und ja, der Lilly geht es wieder gut. Sie hüpft und springt rum, als wenn nichts gewesen wäre. :)

Kamiu, ich habe diese chipgesteuerten Futterautomaten wie hier:

18.09.2018 14-05-49_0105.jpg.futterautomat.jpg

Da kann nur die Katze fressen, die auf dem Automaten mit dem Chip gescannt ist.
Ich finde das vor allem bei meinen beiden "Outdoorkatzen" sehr praktisch, da früher der Tiger der Lilly immer alles weg gefressen hat.
Es hat zwar lange gedauert, bis ich die Beiden an den Automaten gewöhnt hatte. Aber nun frißt jeder aus seinem Futterautomaten.
Und keiner frißt dem Anderen etwas weg.
Und ich konnte so auch der Lilly das Metacam unters Futter mischen und brauchte keine Angst haben, das der Tiger es ihr weg frißt.
 
Den beiden Streunerkatzen ist ein Chip implantiert.
Da wird mit einer Spritze ein kleines Implantat (Chip) unter die Haut gespritzt. In der Regel auf der linken Hals Seite.;)
Viele Tierschutzvereine geben ihre Katzen nur noch gechipt her.
Und ich finde das gerade für Freilaufkatzen sehr wichtig. Sollten sie mal abgängig sein und gefunden werden, können sie anhand des Chip als mir zugehörig idendifiziert werden, da sie auch registiert sind.
Und viele lassen auch ihre Indoorkatzen chippen. Da sind bei mir bis jetzt zwei gechipt.

Der Futterautomat, richtig heißt er "SureFeed Mikrochip Futterautomat" kann den Chip der Katze scannen und so kann man die Katze auf einen Automaten programieren. Und so geht der Automat nur noch für die "richtige" Katze auf, sobald die ihren Kopf durch den Bogen des Automaten steckt.

Ich habe die beiden Automaten meiner beiden Streunerkatzen heute fotografiert.

28.10.2018 18-39-56_0067.jpg.fu.li.jpg

28.10.2018 18-40-00_0068.jpg.fu.ti.jpg

Da sieht man gut, das er verschlossen ist.

Und dann Lilly und Tiger beim Fressen.

28.10.2018 18-44-41_0069.jpg.lilly.jpg

28.10.2018 18-44-50_0071.jpg.tiger.jpg

Es gäbe auch die Funktion mit einem Halsband. Nur finde ich persönlich Halsbänder bei Katzen nicht so gut, das eine Katze schnell mal damit hängen bleiben kann.

Wenn du noch genaueres wissen willst, dann google einfach unter SureFeed Mikrochip Futterautomat, da ist alles noch viel genauer erklärt.
 
Wenn ich Laub für meine Flußkrebse sammle und noch am Aquarium nach trockne, finden das der Jeremy und die Tiffany immer sehr interessant.

14.10.2018 18-19-22_0005.jpg.jeremy.jpg

14.10.2018 18-19-44_0010.jpg.jeremy.jpg

14.10.2018 18-19-55_0012.jpg.tiffany&jeremy.jpg

14.10.2018 18-20-29_0017.jpg.tiffany.jpg

15.10.2018 10-02-14_0034.jpg.tiffany.jpg

15.10.2018 10-19-25_0050.jpg.jeremy.jpg

Und gut drauf schlafen kann man auch.

26.10.2018 18-41-53_0049.jpg.tiffany.jpg

Gemeinsam das frische Katzengras genießen, nur der Jeremy hat es verschlafen.

27.10.2018 11-55-37_0051.jpg.drei.jpg
 
Danke Cello.

Timmy geht es leider zur Zeit wieder nicht so gut. Nach drei Wochen, wo es ihm sehr gut ging, (hat nur ein bis zweimal in der Woche daneben gepinkelt), und war auch sonst gut drauf, pinkelt er seit einer knappen Woche wieder sehr viel daneben. Auch an Stellen, wo er noch nie hingepinekelt hat. Mehr behandeln als ich eh schon tue, kann ich nicht mehr. Ich hoffe, das es ihm bald wieder besser geht. Viel zum Kuscheln kommt er. Braucht halt noch mehr Liebe als sonst.

Dafür gibt es Fotos vom Jeremy.

Wo ist das Licht hin?

31.10.2018 12-14-46_0150.jpg.jeremy.jpg

Ach, da oben.

31.10.2018 12-14-59_0151.jpg.jeremy.jpg

Aber fressen kann man das nicht.

31.10.2018 12-16-16_0153.jpg.jeremy.jpg

Katerkuscheln

PB050226.jpg.katerkuscheln.jpg
 
Danke Mayday. Timmy geht es wieder etwas besser, wobei es leider chronisch ist und wohl immer ein Auf und Ab bleiben wird.
Aber du weißt ja selber wie es ist, Langzeitpatienten zu betreuen.
Hier schläft Timmy auf seinem neuem Schaf-Fellpolster, was er sehr oft nutzt.

09.11.2018 20-14-02_0028.jpg.timmy.jpg
 
Leider hat Timmy nun auch Sedimente und Kristalle im Harn, obwohl er schon Guardacid zum Ansäuern bekommt. Der Tierarzt hat das so erklärt, das, wenn die Niere nicht mehr so gut arbeitet, mehr Eiweiß über den Harn ausgeschieden wird. Und dies kann bei Katzen auch eine Erhöhung des PH Wertes im Harn bedeuten, so wie leider in Timmy`s Fall. Wir haben jetzt die Guardacid Dosis von zwei auf vier Tabletten täglich erhöht. Und hoffen sehr, das wir das in den Griff bekommen. Und zur Unterstützung der Niere haben wir noch "PORSUS ONE" bekommen, das Eiweiß im Darm bindet. Ich hoffe, er frißt mir das im Futter mit. Und ich hoffe sehr, ich kann ihn dazu bewegen, sich von mir eine Infusion zweimal die Woche geben zu lassen. Der erste Versuch heute ist leider fehl geschlagen.
Dafür gibt es noch Fotos

Timmy, mein großes Sorgenkind, schläft sehr gerne auf seinem Schaf-Fell.

13.11.2018 19-00-35_0053.jpg.timmy.jpg

14.11.2018 13-34-42_0062.jpg.timmy.jpg

Gekuschelt wird auch noch.

13.11.2018 20-14-05_0059.jpg.tiffany&timmy.jpg

15.11.2018 16-16-34_0074.jpg.sancho&timmy.jpg

15.11.2018 15-55-27_0071.jpg.drei.jpg

13.11.2018 18-05-41_0051.jpg.sancho&timmy.jpg
 
Danke DorisAndrea und Mayday.
Mayday, ich hatte schon mal einen Kater in Pflege, der auch von mir Infusionen erhalten hat. Das bedeutet, ich habe da schon etwas Erfahrung.
Aber das war ein sehr gelassener Kater. Timmy dagegen ist ein extremes Sensibelchen. Ich bin schon sehr froh, das ich ihm ohne Zwang mit Leckerchen vor und dananch Tabletten eingeben kann. Bei ihm irgendetwas mit Zwang machen geht gar nicht, da würde er das Vertrauen verlieren und nur noch mißtrauisch vor mir davon laufen. Und könnte ich ihn gar nicht mehr behandeln. So versuche ich ihn so langsam daran zu gewöhnen, das ich ihm ein bisschen ins Fell zwicke, während er z.b. die Leckerchen frißt bei der Tablettengabe, oder auch die Haut ein bißchen anhebe, etc. Nur sobald ich die Spritze einstechen will, ist er weg. Eigentlich bräuchte er so bald wie möglich die Infusionen, aber wenn er da nicht mit macht, habe ich leider keine Chance. Und Tierarztbesuche ist für ihn ein wahnsinniger Stress. Aber er frißt das PORUS ONE mit, das ist schon mal etwas.
 
Oben